Vorschau des Artikels

Hat man ein Recht auf sein Kindergeld?

Krissy hat uns zu dem Thema geschrieben: "Ich habe von ein paar Freunden gehört, dass man auf das Kindergeld auch Rechte hat. "

 

Wer hätte nicht gerne 184 € oder sogar 215 € Taschengeld im Monat?

Wohl jeder!

Es ist so: Die Eltern bekommen für ihre Kinder das Kindergeld: Jeweils 184 € für die ersten beiden Kinder, 190 für das dritte und 215 € für jedes weitere Kind. Aber warum ist das so? Das hat seinen Grund: Das Kindergeld ist als Unterstützung für die Eltern gedacht.

 

Die Pflichten deiner Eltern

Deine Eltern sind nicht dazu verpflichtet, Dir das Kindergeld auszuzahlen, solange Du minderjährig bist und noch zuhause lebst. Allerdings sind sie Dir gegenüber zum UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. verpflichtet, solange Du in der Erstausbildung/Studium bist und Dich nicht selbst versorgen kannst/selbst kein Einkommen hast. Das Kindergeld wird dem Unterhalt dann angerechnet. Nach dem Gesetz schulden die Eltern dem Kind nur eine (!) Ausbildung. Mit deren Abschluss hat das Kind dann die Möglichkeit sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Die Eltern haben damit ihre Pflicht getan.

 

Antrag auf Auszahlung

Wenn die Eltern - trotz bestehender Verpflichtung- keinen oder nur unregelmäßig Unterhalt leisten, kann die Familienkasse das Kindergeld auf Antrag des Kindes direkt an das Kind auszahlen. Die genaue Summe errechnet Dir zum Beispiel Deine örtliche Familienkasse. Es gibt auch Richtwerttabellen, z.B. die so genannte Düsseldorfer Tabelle (gültig für die alten Bundesländer) und die so genannte Berliner Tabelle (gültig für die neuen Bundesländer). Verdienen Deine Eltern nach der Düsseldorfer Tabelle beispielsweise 2100 €, hättest Du ab 18 Jahren einen Unterhaltsanspruch von ca. 537 €.

Übrigens: Entstehen dem Kind plötzlich nicht vorhergesehene Kosten, wie z. B. Krankheitskosten, Kosten wegen einer neu aufgetretenen Behinderung, Kosten für die Erstausstattung eines Säuglings, etc., dann müssen die Eltern diese Kosten anteilig (entsprechend ihrer jeweiligen Einkommen) übernehmen. Voraussetzung ist, dass die Kosten zur Zeit der Festsetzung nicht voraussehbar oder abschätzbar waren. So können z. B. auch die Kosten einer Klassenfahrt neben dem allgemeinen Unterhalt geltend gemacht werden. Zudem dürfen es keine regelmäßig anfallenden Kosten sein, die sind nämlich schon über den allgemeinen Unterhalt gedeckt.

 

Checkliste Kindergeld

Kindergeld gibt es:

  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 25. Lebensjahr (verlängert um abgeleisteten Kriegs-/Ersatzdienst), das sich in Ausbildung befindet. Ob es sich um die erste oder zehnte Ausbildung handelt, spielt keine Rolle;
  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 21. Lebensjahr, das arbeitsuchend gemeldet ist;
  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, das ausbildungsplatzsuchend gemeldet is
  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, das sich in der Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten bis zur Dauer von 4 Monaten befindet (klassisch: Wartezeit zwischen Abitur und Studium);
  • ...für ein Kind, das ein Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr ableistet;
  • ...für ein Kind das aufgrund einer Behinderung nicht in der Lage ist, sich selbst zu unterhalten, vorausgesetzt, die Behinderung ist vor dem 25. Lebensjahr eingetreten (eine Tätigkeit in beschützenden Werkstätten spricht nicht dagegen).

Wenn du persönliche Fragen zum Thema Kindergeld hast, kannst du uns gerne über das Kontaktformular schreiben.

Hinweis an Erwachsene: Dies ist eine Seite für Kinder! Wir bitten Sie daher, von Kommentaren zu diesem Thema abzusehen. Für Ihre Fragen sind die örtlichen Familienkassen zuständig.

Liebe erwachsene Leser,
dies ist eine Seite speziell für Kinder. Wir bitten Sie daher von Kommentaren und Fragen abzusehen.
Vielen Dank, das kindersache-Team


107 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Eure Kommentare

Vorschau

Hallo ich bin 17 und befinde mich im 1 Jahr in einer Ausbildung.. Leider verdien ich nichts und bekomm aber auch kein Geld von meinen Eltern für essen und sonstiges... Kann ich etwas dagegen machen ?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Ja, solange du dich in der Ausbildung befindest, müssen deine Eltern für dich sorgen. Wenn du nicht mehr zu Hause wohnst, steht dir offiziell UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. zu. Können sie den nicht zahlen, kannst du zumindest beantragen, dass du dein Kindergeld direkt ausgezahlt bekommst (Abzweigungsantrag). Unabhängig davon kannst du dich nach Möglichkeiten der staatlichen Unterstützung umgucken, zum Beispiel dem Ausbildungs-Bafög. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo zusammen. Ich werde im Juli 18 und fange eie Ausbildung zur Altenpflegerin an. Meine Mama bezieht Hartz4. Jetzt haben wir ein Schreiben von denen erhalten, wo meine Mama eine Kopie über einen Dauerauftrag einrichten soll, wo ich anteilig Miete überweisen soll. Warum? Das Kindergeld darf das meine mama behalten, oder muss das auch auf mein Konto? Ich verstehe das alles nicht mehr :( Auch mein UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. von meinem Vater (meine Eltern sind geschieden, ich habe keinen Kontakt zu meinem Erzeuger) habe keine Ahnung wie das alles funktioniert. Könnt ihr mir bitte helfen?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Könntest du uns bitte die Situation nochmal genauer per E-MailE-Mail ist die Abkürzung für elektronische Post (englisch: "electronic mail"). Das sind Briefe, die man im Internet verschicken kann. E-Mail-Adressen haben immer das Zeichen @ zwischen dem Namen des Besitzers und der Adresse, bei der dein Postfach angemeldet ist. Diese Adresse setzt sich zusammen aus dem Namen des Anbieters (z. B. kindersache) und dem Land, wo der Anbieter seine E-Mail-Adressen anbietet (also .de = Deutschland). So kommt dann z. B. eine E-Mail-Adresse wie beispiel@kindersache.de zustande. schildern? Dann können wir überlegen, wie der Fall hier liegt und dir ausführlicher antworten als hier im Kommentarfeld. Nutze hierfür unser Kontaktformular. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

hallo , bin 15 jahre alt und werde bald 16 . Meine mutter kauft sich selbst sehr teure sachen wie zb neue möbel , eine neue kautsch (ca. 2000€) , ein samsung s6 edge etc. und ich bekomme gebrauchte möbel , ein gebrauctes bett (sehr umbequem) und bekomme kaum kleidung und kann auf auf klassen ausflüge und private ausflüge mit freunden . Meine mutter kocht sehr oft essen , was ich nicht essen kann/mag , obwohl sie dies weiss . teilweise wird auch garnichts gekocht. Danke schonmal im vorraus!

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Deine Mutter hat das Recht, mit dem Geld, das sie sich erarbeitet zu machen, was sie will. Sie ist nur dazu verpflichtet, dir das zu kaufen, was nötig ist. Natürlich ist es nicht schön, wenn du das Gefühl hast, dass sie an dir spart. Setz dich doch noch einmal mit ihr zusammen und hör dir ihre Gründe an. Vielleicht findet ihr ja auch einen Kompromiss, zum Beispiel, dass du mehr Taschengeld bekommst und dir davon alles alleine kaufst. So kannst du dir die Dinge kaufen, die du möchtest. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo, Ich bin 17 und lebe seit September 2015 alleine und befinde mich in Ausbildung. Meine Mutter hat ,außer für Unterschriften, eig nix mit mir am Hut. Seit ich ausgezogen bin bekomme ich jeden Monat mein Kindergeld in Höhe von 158 Euro auf mein Konto überwiesen, jedoch habe ich durch einen zufall mitbekommen, dass man als erstes Kind 190 seit 2016 bekommt.... Was steht mir rechtlich gesehen zu? Und kann ich das über all die Monate zu wenig gezahlte Geld einklagen?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Wenn du mit dem Einverständnis deiner Mutter ausgezogen bist, muss sie (und vermutlich auch dein Vater) dir UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. zahlen, damit du dir Miete, Essen und so weiter leisten kannst. Wie viel das ist, hängt vom Einkommen der Eltern ab. Den genauen Betrag kannst du der sogenannten Düsseldorfer Tabelle entnehmen. Das Kindergeld, welches deiner Mutter zusteht, fließt in diesen Betrag ein. Der Kindesunterhalt sollte per Schreiben offiziell von deiner Mutter (deinen Eltern) eingefordert werden. Zahlt deine Mutter nicht, kannst du diesen mithilfe eines gesetzlichen Vertreters (Jugendamt, dein Vater) einklagen. Wir hoffen, dir damit weitergeholfen zu haben. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo! Ich werde in 2 Monaten 18 und habe auch eine Wohnung in die ich auch direkt einziehen werde. Ich möchte auch mein Kindergeld direkt kriegen sobald ich 18 bin. Meine Frage: Was muss ich machen oder wohin muss ich, um es zu beantragen? Muss ich es jetzt beantragen oder erst wenn ich 18 geworden bin?

[Anmerkung: Hallo! Im Moment beziehen deine Eltern das Kindergeld und können dies auch weiterhin tun, solange du noch in der Ausbildung bist. Sie müssen dich in dieser Zeit auch finanziell unterstützen (UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen.). Zum Teil können sie dies mit dem Kindergeld tun. Über ihre Unterstützung solltet ihr schon frühzeitig sprechen. Für den Fall, dass sie sich weigern sollten, dir Unterhalt zu zahlen (Was wir natürlich nicht hoffen!), kannst du bei der örtlichen Familienkasse einen sogenannten Abzweigungsantrag stellen. Bei Bewilligung kann das Kindergeld dann direkt an dich überwiesen werden. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo Meine Mutter will mir nicht mal 5€ für MC Donalds geben... Dann meinte ich dafür ist dass Kindergeld da! Dann meinte sie dass wir auch essen Zuhause haben und dass es auch dafür da ist für die Heiz kosten,Strom,Wasser etc. Dann hat sich mein Vater eingemischt und meinte dass wenn die Sachen also Strom,... bezahlt wurden dass kein Geld mehr für andere Sachen mehr ausreichen. Stimmt das?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Ja, grundsätzlich stimmt, dass das Kindergeld nicht für das Kind gedacht ist, sondern für die Eltern. Es soll ihnen helfen, solche Kosten wie Strom, Miete und Essen für das Kind zu bezahlen. Wenn dir deine Eltern kein Geld für McDonalds geben wollen ist das die eine Sache. Viele Eltern wollen nicht, dass man Geld für Fast Food ausgibt. Andererseits ist es nachvollziehbar, dass du ein bisschen Taschengeld haben willst. Rede doch noch einmal mit ihnen. Vielleicht findet ihr einen Kompromiss, wenn du versprichst, es dann nicht nur für Fast Food auszugeben. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo ich bin 17 Jahre und meine Eltern geben mir keinen einzigen Cent von meinem Kindergeld ist es möglich das ich mein Kindergeld für mich bekommen kann?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Das Kindergeld ist dafür da, die Eltern in ihrer Erziehung zu unterstützen. Sie können es für Kleidung, anteilige Miete, Strom, Nahrung usw. einsetzen. Du hast darauf keinen Anspruch. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

warum beantwortet ihr meine Fragen nicht? Alle Anderen wurden nach mir veröffentlicht :( Ich bin der, der mtl. 100 Euro an seine Eltern abdrücken muss...

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Leider wissen wir im Moment nicht, um welches Anliegen es sich bei dir handelt. Vielleicht ist beim Einstellen des Kommentars etwas schief gegangen? Dann stelle einfach noch einmal einen ein. Oder bist du bereits 18 bzw. über 18 Jahre alt? Dann schick uns eine E-Mails über das Kontaktformular. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo ich bin 16 und ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit meiner mutter mit der ich mich seit längerem nicht gut verstehe meinem Stiefvater den ich über alles hasse und er mich auch mit meiner oma umd meinem opa mit denen ich mich sehr gut verstehe. Ich weiß nicht mehr weiter meine mutter will mir kein geld geben für gar nichts. Wenn ich sie nach 1-2€ frage sagt sie sie hat nichts egal für was. Ich spare seit 3 momaten um mein Handy reparieren zu lassen und habe gerade mal 17€ während sie sich ein neues für 800€ gekauft hat. Das geld für meine abschlussfahrt wo sie zurückbekommen hat hat sie schon ausgegeben und das sind nur 2 von vielen vorfällen. Wenn ich geld brauche muss ich meine oma fragen. sie gibt mir auch öfters etwas Geld abrr ich fühle mich mitlerweile schlecht weil eigentlich meine mutter sowas machen müsste und nicht meine oma. Essen tu ich auch immer bei meiner oma weil ich nicht zu meiner mutter möchte was ich auch meistens nicht kann weil mein Stiefvater dann da ist. Ich weiß nicht was ich machen soll ob ich in eine wohngruppe soll wo wir alle darüber reden wollen wenn wir das nächste mal zum jungendamt gehen oder soll ich lieber dort bleiben.

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Deine Mutter ist nicht verpflichtet, dir Taschengeld zu geben. Das Kindergeld ist eine Unterstützung zur Erziehung und die Eltern können entscheiden, wofür sie das Geld ausgeben (z. B. Kleidung, Essen, anteilig Miete und Strom etc.). Vielelicht kannst du ja auch mal ein wenig jobben gehen, zum Beispiel in den Ferien. Viele Kids in deinem Altern machen das. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Ich bin 15und wohne in ein wohngruppe hab ich Anspruch auf Kindergeld

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Nein, da hast du keinen Anspruch drauf, solange du nicht 18 bist. Denn das Kindergeld steht nicht dem Kind selbst, sondern den Eltern zu, um sie zu entlasten. Theoretisch steht es in deinem Fall deinem Vormund beim Jugendamt zu. Dort kannst du dich erkundigen. Viele Grüße, dein ks-Team]

Dein Kommentar aufschreiben