Vorschau des Artikels

Hat man ein Recht auf sein Kindergeld?

©Alexas_Fotos, pixabay.deKrissy hat uns zu dem Thema geschrieben: "Ich habe von ein paar Freunden gehört, dass man auf das Kindergeld auch Rechte hat. "

 

Wer hätte nicht gerne 184 € oder sogar 215 € Taschengeld im Monat?

Wohl jeder!

Es ist so: Die Eltern bekommen für ihre Kinder das Kindergeld: Jeweils 184 € für die ersten beiden Kinder, 190 für das dritte und 215 € für jedes weitere Kind. Aber warum ist das so? Das hat seinen Grund: Das Kindergeld ist als Unterstützung für die Eltern gedacht.

 

Die Pflichten deiner Eltern

Deine Eltern sind nicht dazu verpflichtet, Dir das Kindergeld auszuzahlen, solange Du minderjährig bist und noch zuhause lebst. Allerdings sind sie Dir gegenüber zum UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. verpflichtet, solange Du in der Erstausbildung/Studium bist und Dich nicht selbst versorgen kannst/selbst kein Einkommen hast. Das Kindergeld wird dem Unterhalt dann angerechnet. Nach dem Gesetz schulden die Eltern dem Kind nur eine (!) Ausbildung. Mit deren Abschluss hat das Kind dann die Möglichkeit sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Die Eltern haben damit ihre Pflicht getan.

 

Antrag auf Auszahlung

Wenn die Eltern - trotz bestehender Verpflichtung- keinen oder nur unregelmäßig Unterhalt leisten, kann die Familienkasse das Kindergeld auf Antrag des Kindes direkt an das Kind auszahlen. Die genaue Summe errechnet Dir zum Beispiel Deine örtliche Familienkasse. Es gibt auch Richtwerttabellen, z.B. die so genannte Düsseldorfer Tabelle (gültig für die alten Bundesländer) und die so genannte Berliner Tabelle (gültig für die neuen Bundesländer). Verdienen Deine Eltern nach der Düsseldorfer Tabelle beispielsweise 2100 €, hättest Du ab 18 Jahren einen Unterhaltsanspruch von ca. 537 €.

Übrigens: Entstehen dem Kind plötzlich nicht vorhergesehene Kosten, wie z. B. Krankheitskosten, Kosten wegen einer neu aufgetretenen Behinderung, Kosten für die Erstausstattung eines Säuglings, etc., dann müssen die Eltern diese Kosten anteilig (entsprechend ihrer jeweiligen Einkommen) übernehmen. Voraussetzung ist, dass die Kosten zur Zeit der Festsetzung nicht voraussehbar oder abschätzbar waren. So können z. B. auch die Kosten einer Klassenfahrt neben dem allgemeinen Unterhalt geltend gemacht werden. Zudem dürfen es keine regelmäßig anfallenden Kosten sein, die sind nämlich schon über den allgemeinen Unterhalt gedeckt.

 

Checkliste Kindergeld

Kindergeld gibt es:

  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 25. Lebensjahr (verlängert um abgeleisteten Kriegs-/Ersatzdienst), das sich in Ausbildung befindet. Ob es sich um die erste oder zehnte Ausbildung handelt, spielt keine Rolle;
  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 21. Lebensjahr, das arbeitsuchend gemeldet ist;
  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, das ausbildungsplatzsuchend gemeldet is
  • ...für ein Kind bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, das sich in der Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten bis zur Dauer von 4 Monaten befindet (klassisch: Wartezeit zwischen Abitur und Studium);
  • ...für ein Kind, das ein Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr ableistet;
  • ...für ein Kind das aufgrund einer Behinderung nicht in der Lage ist, sich selbst zu unterhalten, vorausgesetzt, die Behinderung ist vor dem 25. Lebensjahr eingetreten (eine Tätigkeit in beschützenden Werkstätten spricht nicht dagegen).

Wenn du persönliche Fragen zum Thema Kindergeld hast, kannst du uns gerne über das Kontaktformular schreiben.

Hinweis an Erwachsene: Dies ist eine Seite für Kinder! Wir bitten Sie daher, von Kommentaren zu diesem Thema abzusehen. Für Ihre Fragen sind die örtlichen Familienkassen zuständig.

Liebe erwachsene Leser,
dies ist eine Seite speziell für Kinder. Wir bitten Sie daher von Kommentaren und Fragen abzusehen.
Vielen Dank, das kindersache-Team


128 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Eure Kommentare

Vorschau

Erstmals danke für die Aufklärung trotzdem hat es meine Frage nicht ganz beantwortet: Ich bin 17-Jahre alt und Wohne in einer Einrichtung also WG für Jugendliche die zuhause nicht mehr klar kommen oder gar keine Eltern haben. Meine Frage ist nun da meine Eltern nicht soviel Geld haben aber zwar arbeiten gehen bzw Mein Stiefdad! Und meine Mutter (Rentnerin) ist habe ich dann Anspruch auf das Kindergeld oder hat das Jugendamt recht und davon wird mit die Einrichtung bezahlt? Weil meine Eltern wollen das jetzt einklagen und ich wollte fragen ob die jetzt eine Chance haben es zu bekommen oder der Richter dem Jugendamt recht zuspricht! Würde mich auf eine antwort freuen danke

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Das Team von kindersache.de darf keine Rechtsauskunft erteilen. Wir können dir lediglich Tipps und Anregungen geben. Meistens wird das Kindergeld für Kinder, die im betreuten Wohnen leben, nicht mehr an die Eltern ausgezahlt. Allerdings solltest du dort Geld zu deiner eigenen Verfügung ausgezahlt bekommen. Die Höhe des Geldes hängt davon ab, was du bezahlt bekommst und selbst bezahlen musst. Die Auszahlung des Kindergeldes hängt oft auch davon ab, ob deine Eltern sich an deinen Unterhaltskosten beteiligen. Du kannst bei der Nummer gegen Kummer (116-111) anrufen und fragen, an welche Stelle du dich wenden kannst. Deine Eltern sollten sich rechtlichen Beistand durch einen Anwalt/eine Anwältin nehmen. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo, Ich bin 17 Jahre alt und bin ab nächstem Monat im 2. Lehrjahr als schreiner. Das bedeutet das ich ab nächstem Monat selber mein Geld verdiene. Dürfen meine Eltern sagen das sie mir kein taschengeld mehr geben und kein geld mehr für hobbys oder sogar keins für Schutzkleidung für die Arbeit oder normale Klamotten die ich benötige?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Deine Eltern sind dir gegenüber unterhaltspflichtig, bis du deine erste Ausbildung abgeschlossen hast. UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. wird in der Regel in Form von Unterkunft und Verpflegung geleistet. Deine Eltern sind aber nicht dazu verpflichtet, dir Taschengeld zu bezahlen. Es gibt kein Gesetz, das den Eltern vorschreibt, dass sie Taschengeld bezahlen müssen. Setz' dich am besten nochmal mit deinen Eltern zusammen und redet darüber. Rechnet mal gemeinsam durch, wie viel Geld du im Monat brauchst, wie viel du selbst verdienst und wie viel Geld deine Eltern zur Verfügung haben. Es hilft, wenn man die finanzielle Situation des anderen versteht. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Ich bin 16 Jahre alt und wohne bei meiner Mutter Zuhause wenn ich meine Ausbildung beginne habe ich dann ein recht auf mein Kindergeld?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Deine Mutter bekommt für dich Kindergeld, solange du in deiner ersten Ausbildung bist. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo, solange man sich in der 1. Ausbildung befindet, sind die Eltern zum UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. verpflichtet (gegenüber demjenigen, der sich in der 1. Ausbildung befindet). Wie wird jedoch die 1. Ausbildung definiert? Muss diese abgeschlossen werden? Wenn man die 1. Ausbildung nicht abgeschlossen, sondern abgebrochen hat und eine neue Ausbildung anfängt, sind die Eltern dann auch zum Unterhalt verpflichtet? LG Dano

[Anmerkung der Redaktion: Hallo Dano! Da wir deine Situation und dein Alter nicht genau kennen, können wir dir leider nur allgemein auf deine Frage antworten. Ja, die erste Ausbildung ist die erste abgeschlossene Ausbildung. Eine Ausbildung wird in der Regel durch eine staatlich anerkannte Prüfung abgeschlossen. Danach wird ein entsprechender Hochschulgrad verliehen. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

Hallo ich bin 16 Jahre alt. Meine Eltern wohnen nicht mehr zusammen, aber sind auch nicht geschieden. Ich wohne bei meinem Vater. Und meine Mutter bei Ihrem Freund. Meine Mutter Bekommt das Kindergeld für mich. Und nicht mein Vater obwohl ich bei ihm wohne. Muss die mutter mir nicht Alimente zahlen? Auch wenn sie ned geschieden sind? Sie wohnt ganz wo anders und kümmert sich nicht um mich. Und bekommt auch noch mein geld...! Was soll ich machen ? Das ich das geld bekomme ? Denn ich zieh demnächst aus. Wo soll ich hingehen? Habt ihr tipps? Wäre sehr dankbar Lg kristina

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Frag doch mal deinen Vater, ob deine Mutter ihm UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. zahlt, denn das müsste sie eigentlich tun. Solange du noch nicht volljährig bist, müssen deine Eltern einverstanden sein, wenn du ausziehst. Du müsstest dich mit ihnen zusammensetzen und alles klären, denn du darfst noch keinen Mietvertrag unterschreiben. Dann klärst du am besten auch, wieviel Unterhalt sie dir zahlen. Viele Grüße, dein ks-Team] 

Vorschau

Hallo ich bin 13 und würde gerne wissen ob meine Mutter den UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. behandelten darf denn ich von meinem Vater bekomme da ich auch so kein Taschengeld bekomme

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Ja, deine Mutter darf den Unterhalt behalten. Er ist dafür gedacht, dass sie davon Ausgaben wie Essen, Strom oder Miete für dich bezahlt. Eltern sind nicht dazu verpflichtet, Taschengeld zu bezahlen. Wenn du ein bisschen mehr Geld im Monat haben möchtest, kannst du mit 13 Jahren auch leichte Arbeiten machen, wie z.B. Zeitungen austragen oder den Hund vom Nachbarn Gassi führen. Hier kannst du nochmal genau nachlesen Ab wie viel Jahren darf man einen Ferienjob machen? Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

hallo ich bin 16 und will gerne nach meinem Abi (2019) in einer anderen stadt, wo ich nicht wohne studieren, jedoch sagen meine Eltern, dass wenn ich in einer anderen stadt studiere, die mich nicht unterstützen werden und ich selber zusehen muss wie ich die Kosten zahle (Miete, studium etc.) aber sie wären dann ja dazu verpflichtet mir kindergeld zu geben, da ich dann auch schon volljährig bin und so. Aber, was ist wenn meine Eltern das nicht tun wollen? Dann wird doch das Kindergeld direkt auf mich ausgezahlt oder? Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. und woher weiss ich wieviel Kindergeld ich dann bekomme?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Deine Eltern sind dir zum UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. verpflichtet, egal, wo du studierst. Sie sollten dich auch unterstützen in deinem Wunsch, denn es geht schließlich um deine Zukunft. Du kannst dich mit dem Bafög-Amt in Verbindung setzen, da wirst du dann beraten. Sollten deine Eltern dir keinen Unterhalt zahlen, kannst du tatsächlich das Kindergeld "abzweigen" (so heißt es). Das Kindergeld beträgt aktuell 192 Euro für ein Kind. Viele Grüße, dein ks-Team] 

Vorschau

Hallo, ich bin 12 Jahre alt und möchte dass meine Mutter mir das Kinder Geld auszahlen. Da ich alles selbst zahlen muss und nur maximal 5€ im Monat bekomme. Inzwischen möchte meine Mutter auch , dass ich mit Miete und Strom , WLAN ,Miete für Möbel die ich benutze, essen , trinken, schulzeug, Kleidung , und co. selbst bezahle. Aber wie soll ich dass machen? Wir bestehen aus 5 Kindern und einem Erwachsenen. Der Vater ist verstorben. Daher möchte ich wissen, ob ich recht auf mein Kindergeld habe. LG. Lena

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Das ist ziemlich ungewöhnlich. Da du nicht schreibst, wieviel Geld du insgesamt bekommst (und ob es die Halbwaisenrente oder Taschengeld ist), können wir dir deine Frage nicht beantworten. Wir können dir nur schreiben, dass deine Mutter das Kindergeld als finanzielle Unterstützung zur Erziehung erhält. Was sie davon genau bezahlt, bleibt ihr überlassen, wie z. B. anteilige Miete, Strom, Essen und Kleidung. Für die Dinge, die du aufgezählt hast, ist also gesorgt. Du kannst das Kindergeld aber nicht selbst beantragen. Viele Grüße, dein ks-Team]    

Vorschau

Hallo, Wollte mal fragen wie es aussieht wenn man 17 ist und vor hat bei der Mama zuhause auszuziehen? Wenn ich vor meinem 18. Lebensjahr ausziehen möchte, was genau passiert dann mit dem Kindergeld? Kann ich das auch schon vor meinem 18. Lebensjahr für mich beanspruchen? Ich habe das Gefühl, dass meine Mama das Kindergeld für mich nicht richtig einsetzt. Ist unteranderem ein Grund weshalb ich gerne da raus möchte.

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Mit 17 darfst du nur ausziehen, wenn deine Eltern damit einverstanden sind. Mit 18 brauchst du das Einverständnis nicht mehr. Solange du dich in der 1. Ausbildung befindest, sind deine Eltern dir zum UnterhaltUnter Unterhalt versteht man all das, was eine Person an Geld, Pflege und ähnlichem braucht. Eltern sind verpflichtet für den Unterhalt ihrer Kinder zu sorgen, bis sie eine Ausbildung abgeschlossen haben, mit der sie einen Beruf ergreifen können. In bestimmten Fällen, können sie bei volljährigen Kindern davon befreit werden: Wenn sie zum Beispiel von ihrem Kind angegriffen oder schwer beleidigt werden, das Kind selbst daran Schuld ist, dass es nicht genug Geld zum Leben hat. Auch erwachsene Kinder müssen für die Eltern in verschiednen Fällen Unterhalt zahlen. verpflichtet, da ist dann das Kindergld mit drin. Das Kindergeld ist nur für die Eltern als Hilfe zur Erziehung gedacht. Das kannst du nur für beantragen, wenn du nicht mehr zuhause wohnst und keinen Unterhalt erhältst. Viele Grüße, dein ks-Team] 

Vorschau

hallo ich bin 15 und möchte gerne das meine eltern mir das kindergeld auszahlen... wenn ich sie darum bitte und sie es mir möglicherweise dann geben... kümmern sie sich trotzdem um meinen "unterhalt" ?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Deine Eltern müssen dir nicht das Kindergeld auszahlen. Es ist dafür da, die Eltern in ihrer Erziehung zu unterstützen. Was sie davon genau bezahlen, ist ihnen überlassen (anteilig Miete, Essen, Kleidung...). Wenn sie sich auf den Deal einlassen, kann es sein, dass sie Bedingungen stellen. Diese  müsstet ihr dann gemeinsam aushandeln. Viele Grüße, dein ks-Team]

Dein Kommentar aufschreiben