Vorschau des Artikels

Afrika: Kinder in Flüchtlingslagern

© Lothar Henke, pixelio.deFlüchtlinge sind besonders von Armut betroffen. Die meisten fliehenden Menschen haben kaum eigene Sachen dabei und sind auf Hilfe von anderen angewiesen. In Flüchtlingslagern kommen sie zeitweise unter. Wir berichten von einem Beispiel in Afrika und zeigen dir ein interessantes Video dazu.
 

60 Millionen Flüchtlinge weltweit

Rund 60 Millionen Menschen waren Ende 2014 weltweit auf der Flucht. Etwa  die Hälfte davon waren Kinder und Jugendliche. Es gibt also ungefähr 30 Millionen Kinderflüchtlinge. Zum Vergleich: In Deutschland leben ungefähr 81 Millionen Menschen. Etwa 9 von 10 Flüchtlingen leben in Entwicklungsländern.

Viele Flüchtlinge leben übergangsweise oder für längere Zeit in Flüchtlingslagern. Die meisten suchen Zuflucht im Nachbarland. Das ist vor allem in vielen Teilen Afrikas so. Sie fliehen zusammen mit ihrer Familie, mit Freunden und Geschwistern. Einige Kinder und Jugendliche sind allein unterwegs, man nennt sie darum "unbegleitete minderjährige Flüchtlinge".

Gründe einer Flucht

Die Fluchtgründe sind unterschiedlich, manchmal treffen auch mehrere Punkte zusammen. Wir führen hier einige auf:

  • Verfolgung wegen religiösem Glauben/Überzeugung
  • unterdrückte Minderheit
  • Krieg
  • Androhung von FolterBei der Folter werden Menschen ganz gezielt Schmerzen zugefügt. Manchmal um Informationen zu bekommen, als Abschreckung, oder aus Gemeinheit. Folter kommt vor allem dort vor, wo Menschen absolute Macht über andere Menschen haben. Also im Krieg, in Gefängnissen oder Diktaturen. Die Folter ist international verboten.
  • Nahrungsmangel (nicht ausreichend Nahrung vorhanden)
  • Armut
  • Hoffnung auf besseres Leben
  • Naturkatastrophen

Wie leben Kinder im afrikanischen Flüchtlingslager?

Im folgenden Video kannst du einen Bericht sehen, wie Kinder im afrikanischen Land Malawi in einem Flüchtlingslager leben. Cäsarina ist 9 Jahre alt und mit ihrer Familie aus dem Kongo geflohen.

 

Mehr Informationen findest du auch auf: www.frieden-fragen.de


7 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Dein Kommentar aufschreiben