Vorschau des Artikels

Am Sonntag ist WELTKINDERTAG!

© Deutsches Kinderhilfswerk„Kinder willkommen!“ So heißt in diesem Jahr das Motto des großen Weltkindertagsfestes in Berlin. Dort und an vielen anderen Orten wird am 20. September der Weltkindertag gefeiert. Worum geht´s dabei? Na klar, um euch Kinder! Gerade jetzt soll für die Rechte aller Kinder nochmal so richtig laut getrommelt werden!

Jedes Kind ist willkommen

Das diesjährige Motto des Weltkindertags steht dafür, dass jedes Kind wichtig und willkommen ist. Gerade für Flüchtlingskinder sollten wir alle uns im Moment ganz besonders einsetzen. Denn: Jeder dritte Flüchtling in Deutschland ist ein Kind! Viele von ihnen kommen allein und auf sich gestellt in Deutschland an - ganz ohne Eltern oder Verwandte.

Macht Rabatz für eure Rechte!

Die KinderrechteDie Kinderrechte wurden am 20. November 1989 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen (UNO=United Nations Organisation) beschlossen, um den Kindern weltweit ihre eigenen Rechte zu geben. Diese wurden dann in der sogenannten Kinderrechtskonvention zusammengefasst. Sie hat über 50 Artikel (Abschnitte zu bestimmten Themen). In denen steht unter anderem, dass Kinder auch vom Staat vor Gewalt und Ausbeutung geschützt werden müssen., die 1989 von den Vereinten Nationen festgeschrieben wurden, sichern allen Kindern das Recht auf Überleben, persönliche Entwicklung, Schutz vor Ausbeutung und Gewalt sowie das Recht auf Beteiligung  zu – ganz egal welches Geschlecht, welche Hautfarbe, und Religion sie haben oder woher sie kommen. Der 20. September ist genau der Tag, an dem wir alle gemeinsam nochmal daran erinnern sollten.
Also Kinder: Feiert, seid laut und macht auf eure Rechte aufmerksam!
 


5 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Dein Kommentar aufschreiben