Vorschau des Artikels

Berlin im Dino-Fieber

© Carola Radke, MfNDienstag, 22. Dezember 2015: Er ist ungefähr 66 Millionen Jahre alt und heißt „Tristan“. Der neue Tyrannosaurus Rex, der im Naturkundemuseum Berlin ausgestellt ist, ist eine kleine Sensation.  
 

Berlins neue Sensation

Dino-Fans aufgepasst: in Berlin wird das einzige Tyrannosaurus-Rex-Skelett Europas ausgestellt. Ganze 3 Jahre wird der T-Rex im Berliner Naturkundemuseum zu sehen sein. Das Skelett wurde aus 300 Einzelteilen zusammengesetzt, davon sind 170 original gefundene Knochen. Das ist für ein 66 Millionen Jahre altes Dino-Skelett sehr viel. Der Dino mit dem Namen „Tristan“ ist 4 Meter hoch und 12 Meter lang. Der riesige Schädel wiegt allein 180 Kilogramm. Einzig der lange Schwanz hielt den Fleischfresser davon ab, nach vorn zu kippen.   
 

Tristan wird untersucht

Das Besondere an der Ausstellung ist, dass viele Forscher gleichzeitig die Knochen des T-Tex untersuchen. Die neuen Erkenntnisse werden in der Ausstellung mit aufgenommen. So wurde schon herausgefunden, dass Tristan wahrscheinlich ein Weibchen war. Dafür wurden winzige Teilchen des Knochens unter dem Mikroskop untersucht. Außerdem hatte der T-Rex wahrscheinlich große Zahnschmerzen. Eine Schwellung am Kiefer weist darauf hin. Besucher können also gespannt sein, es wird immer mehr Infos zum König der Echsen (so heißt „Tyrannosaurus Rex“ übersetzt) geben. Besonders beliebt sind übrigens Selfies mit dem Scharfzahn.
 

Interessierst du dich für Dinosaurier? 


2 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Dein Kommentar aufschreiben