Vorschau des Artikels

China: Verkehrs-Chaos zum Neujahrsfest

© sheabeauty / pixabay.comMittwoch, 03. Februar 2016: Nächsten Montag ist in China Neujahrsfest! Zum wichtigsten Feiertag des Landes wollen möglichst alle nach Hause zu ihren Familien. Und das führt in diesem Jahr zu einem riesigen Verkehrschaos.
 
 
 

Wie eine Völkerwanderung

Am 8. Februar ist es soweit: Laut des traditionellen chinesischen Kalenders beginnt ein neues Jahr, diesmal das Jahr des Feuer-Affens. Auch wenn in China schon lange der sogenannte gregorianische Kalender gilt, den wir auch hier in Deutschland benutzen, ist der traditionelle Neujahrsanfang immer noch der wichtigste Feiertag im Land. Den wollen natürlich viele mit ihrer Familie zusammen feiern. In einem so bevölkerungsreichen Land wie China bedeutet das, dass sich viele Millionen Menschen gleichzeitig auf den Weg nach Hause machen.

Einsatz von Sonderzügen

Die chinesischen Verkehrsbetriebe stellt das vor eine große Herausforderung. Jedes Jahr müssen extra Züge und Flugzeuge bereitgestellt werden. Und trotzdem kommt es immer zu Verspätungen. Dieses Jahr ist das Chaos aber besonders groß, denn durch starken Schneefall sind viele Züge ausgefallen. So sitzen schon seit Tagen tausende von Menschen an den Bahnhöfen und Flughäfen des Landes fest. Daher sollen jetzt noch mehr Sonderzüge eingesetzt werden. Damit hoffentlich alle spätestens zum großen Feuerwerk noch rechtzeitig zu Hause sind.

Wusstest du, dass das Neujahr in China zu einer anderen Zeit gefeiert wird als bei uns? Was würdest du machen, wenn du so lange am Bahnhof oder Flughafen festsitzt?


3 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Dein Kommentar aufschreiben