Vorschau des Artikels

Zugunglück in Bayern

© Andrzej Otrębski, Wikimedia, CC-BY-SA 4.0Mittwoch, 10. Februar 2016: Gestern gab es in Bayern ein tragisches Unglück. Zwei Züge sind zusammengestoßen. Dabei wurden leider viele Menschen verletzt. Hier erfährst du, was passiert ist.
 

Viele Verletzte

Gestern Morgen um kurz vor sieben Uhr sind in der Nähe von Bad Aibling in Bayern zwei Züge aufeinander gefahren. Ein Zug entgleiste und mehrere Waggons stürzten um. Von den insgesamt 150 Passagieren etwa 80 Menschen verletzt und einige sogar ums Leben gekommen. Aufgrund von Schulferien und Fasching waren die Bahnen zum Glück nicht voll besetzt. Inzwischen sind alle Vermissten gefunden worden und den meisten Verletzten geht es schon besser. Mehr als 600 Helfer sind seit gestern im Einsatz. Die Aufräumarbeiten werden wohl noch Tage andauern.

Ursache ist unklar

Zur Ursache des Unfalls gibt es schon einige Hinweise. Allerdings kann man wohl erst nach dem Ende der Ermittlungen sagen, was genau passiert ist. Dafür müssen - wie bei Flugzeugen auch - die sogenannten „Blackboxes“ oder Fahrtenschreiber ausgewertet werden. Eigentlich gibt es überall in Deutschland „Punktsicherungssysteme“, also ProgrammeComputer sind doof... Damit Sie überhaupt etwas machen, braucht man Programme. Programme bestehen alle aus einer bestimmten Anzahl von Anweisungen, die dem Computer sagen, was er machen soll (z.B.: schreibe das Wort Kindersache). Streng genommen ist sogar die Seite, die ihr gerade lest, ein Programm. Seiten im Internet werden nämlich mit der Sprache HTML programmiert. Natürlich ist auch das Ding, welches diese Seite anzeigt (Browser), damit du sie lesen kannst, ein Programm. Nur es ist in einer anderen Sprache geschrieben. , die verhindern, dass solche Zusammenstöße passieren. Zugunglücke sind daher in der Regel sehr unwahrscheinlich. Sie gelten als eines der sichersten Verkehrsmittel im Alltag.

Hast du von dem Unglück bereits gehört? Habt ihr vielleicht in der Schule schon darüber geredet?


5 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Eure Kommentare

Vorschau

das ist so schlim

Vorschau

die Züge, die zusammen gestoßen sind, haben viele Menschen veletzt oder getötet. Es ist sehr traurig was geschehen ist. daran ist jetzt aber leider nichts mehr zu machen. ich hoffe den menschen die im zug waren geht es einigermassen gut und es sind auch noch alle am leben. das wäre von meiner seite alles. noch ein kleiner tipp für denn verursacher: er könnte bei allen verletzten die jetzt im Krankenhaus sind mal vorbei schauen und fragen wie es den leuten geht und ob er oder sie es wieder gut machen kann und vielleicht ein glas wein mit schockolade als trost noch dazu schenken. das würde die leute sicher ein bissechen glücklich machen. vielleicht hat jemand anderes ja auch noch eine schöne idee. man könnte auch eine große spende aktion machen und für die leute geld sammmeln. wenn die leute jetzt eingeschränkt sind. das hat ein 11-jähriges mädchen geschrieben

Vorschau

Schlimm schlimm schlimm...

Vorschau

Ich wohne in Rosenheim und das ist ganz in der Nähe von Bad Aibling. Und ich finde es schlimm dass 18 Menschen oder mehr gestorben sind. Außerdem kann man noch nicht von der Anzahl der Menschen im Zug

Dein Kommentar aufschreiben