Vorschau des Artikels

Was ist die AfD?

© Metropolico.org, flickr, CC BY-SA 2.0 Die AfD ist eine Partei, die es noch nicht sehr lange gibt. AfD ist eine Abkürzung. Sie steht für „Alternative für Deutschland“. Was das bedeuten soll, erklären wir dir.

 
 
 
 

Eine junge Partei

Die AfD wurde im Jahr 2013 gegründet. Mit dem Namen „Alternative für Deutschland“ will die Partei betonen, dass sie anders ist als andere Parteien. Denn Alternative heißt so viel wie „eine andere Möglichkeit“. Die Vorsitzenden der Partei heißen Frauke Petry und Jörg Meuthen.

Die AfD will insbesondere Menschen ansprechen, die unzufrieden sind mit den bisherigen Parteien (wie CDU, SPD, Die Linke, Die Grünen und FDP) und deren Politik. Sie ist in den Landesparlamenten von Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Hamburg und Bremen vertreten (Stand Februar 2016). 
 

Der Grundgedanke: Deutschland statt Europa

Wahlplakat der AfD, © Graf Foto, Wikimedia, CC BY-SA 3.0 Die AfD nennt sich selbst „europakritisch“. Die Partei will erreichen, dass die Politik der Europäischen Union nicht so viel Einfluss auf Deutschland nimmt. Auch findet sie, dass nur "starke" Länder den Euro haben sollten, also nur reichere Länder.

Ein anderes Thema, mit dem sich die AfD viel beschäftigt, ist die Flüchtlingspolitik von Deutschland. In ihrem Parteiprogramm fordert die AfD ganz neutral eine „geordnete“ Flüchtlingspolitik. In der Öffentlichkeit sprechen sich AfD-Politiker allerdings klar gegen die weitere Aufnahme von Flüchtlingen aus und fordern eine Obergrenze. Ankommende Flüchtlinge sollen an der Grenze abgewiesen werden.
 

Ist die AfD rechtsradikal?

Selbst bezeichnet sich die AfD als „Partei der Mitte“. Sie betont, weder linksorientiert noch rechtsorientiert zu sein. Ihrem Parteiprogramm nach vertritt die AfD zwar wirklich die Anliegen der Menschen aus der Mitte der Gesellschaft. Doch in den MedienDas Wort Medium (die Einzahl von Medien) kommt wie viele Fremdwörter aus dem Lateinischen und bedeutet: "Vermittler". Mit einem Medium kann man nämlich Informationen und Daten weiterleiten. Es gibt ganz klassische Medien wie die Sprache, Briefe, Bücher oder Zeitungen. Elektronische (digitale) Medien wie das Fernsehen oder das Internet bezeichnet man oft als "Neue" Medien. Medien, die sich an sehr viele Menschen richten, nennt man Massenmedien. Damit sind vor allem die großen Zeitungen, Fernsehen, Radio oder Websites im Internet gemeint. geben sich AfD-Politiker oft ganz anders: Sie sind bekannt für ihre extremen Äußerungen, die immer mehr Menschen „rechtspopulistisch“ nennen.

AfD-Politikerin Frauke Petry, © Olaf Kosinsky, Wikimedia, CC BY-SA 3.0 deDieser Ausdruck bedeutet, dass die Politiker rechtsorientierte Meinungen von sich geben, weil sie denken, dass viele Menschen diese hören wollen. Die Äußerungen sind häufig mit IslamDer Islam ist nach dem Christentum die zweitgrößte Religion der Welt. Islam bedeutet übersetzt "Hingabe an Gott". Ähnlich wie die Christen verehren die Anhänger des Islams, auch Moslems genannt, nur einen Gott. Sie nennen ihn Allah. Und auch sie haben ein heiliges Buch, den Koran.- oder Fremdenfeindlichkeit verbunden. Damit versuchen die AfD-Politiker besonders den Menschen zu gefallen, die sich durch die anderen Parteien nicht vertreten fühlen. Mit ihren Worten wollen sie möglichst viel Aufmerksamkeit erregen und Wähler-stimmen für sich gewinnen.

Viele Politiker anderer Parteien sind darüber sauer. Sie meinen, dass sich die AfD-Politiker bewusst mit ihren Parolen die Zustimmung der Menschen erschleichen. Einige sind auch der Meinung, dass die Parteimitglieder mit ihren Äußerungen gegen das GrundgesetzDas deutsche Grundgesetz ist die Verfassung des deutschen Staates. Dort stehen die Rechte und Pflichten der deutschen Bürger und ihres Staates. Das heißt also, hier findest du alle Regeln und Funktionsweisen über das Zusammenleben in Deutschland. Alle anderen Gesetze dürfen dem Grundgesetz nicht widersprechen. Eine der wichtigsten Regeln lautet: "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich." verstoßen. AfD-Politiker haben schon sehr oft Sprüche gegen Flüchtlinge und Asylbewerber gesagt. Darüber haben sich schon sehr viele Menschen aufgeregt.

Liebe erwachsene Leser,
wir möchten darauf hinweisen, dass dies eine Kinder-Website ist und Kinder hier die Gelegenheit haben, sich über verschiedene Themen auszutauschen. Wir bitten Sie daher, von Kommentaren abzusehen!
Vielen Dank, das kindersache-Team


50 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Eure Kommentare

Vorschau

Es war informativ aber es steht nicht wer sie vertritt.

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Danke für den Hinweis. Wir haben im Text noch die Parteivorsitzenden hinzugefügt. Viele Grüße, dein ks-Team]

Vorschau

nice

Vorschau

cool

Vorschau

Super Text.Sehr hilfreich!!!!

Vorschau

Ich bezweifele das einige dieser kommentare von kindern geschrieben wurde.

Vorschau

ok

Vorschau

Hat mir gut weiter geholfen

Vorschau

Danke das sie uns mit diesem Text weitergeholfen haben
SEHR HILFREICH !!!!

Vorschau

Alles ist besser als die Flüchtlingspolitik der Merkel

Vorschau

Das geht so nicht. Was ist denn an der Merkel Flüchtlings-Politik denn verkehrt? Sie ist die einzig menschenwürdige Politik bei dieser Frage.

Dein Kommentar aufschreiben