Vorschau des Artikels
+10
8

Alle Jahre wieder - Heuschnupfenzeit

© S. Hofschlaeger / pixelio.deDraußen ist der Frühling im Vormarsch: Die Sonne lässt sich endlich wieder blicken und die ersten Bäume und Gräser blühen. Doch nicht jeder freut sich über den Frühlingsanfang: Mittlerweile leidet fast jeder sechste Deutsche an Heuschnupfen.
 
 
 
 
 

Heuschnupfen: Ursachen und Folgen

Heuschnupfen ist eine Form von Allergie. Ausgelöst wird er durch Blütenpollen, die als Allergene wirken. Allergene sind Stoffe, die im Körper so etwas ähnliches wie eine Entzündung hervorrufen. Die Nase läuft, die Augen tränen und man muss dauernd niesen. Oft fühlt man sich auch noch richtig krank. Kein Wunder: Das Immunsystem denkt nämlich, die Pollen wären eine Krankheit und bekämpft diese. Wieso manche Leute Heuschnupfen bekommen, ist bislang umstritten. Einige sagen, Schadstoffe in der Umwelt seien Schuld, andere behaupten, es liege am Stress. Wieder andere meinen, Heuschnupfen komme von zu viel Sauberkeit während der Kindheit. Fest steht, dass Allergien oft von Eltern zu Kindern vererbt werden.

Tipps gegen Heuschnupfen

Neben Medikamenten, gibt es auch ganz einfache Tipps, um sich vor Heuschnupfen zu schützen. Man sollte unbedingt den Pollenflugkalender beachten. Der sagt voraus, wann und wo welche Pollen unterwegs sind. Außerdem sollte man nachts die Fenster schließen und Kleider und Haare waschen. Denn dort bleiben über den Tag viele Pollen hängen. Helfen kann auch die sogenannte Hyposensibilisierung-Therapie. Dabei bekommt man die Allergene in kleinen Mengen verabreicht, damit das Immunsystem sich daran gewöhnt. Wer noch gar nicht beim Arzt war, sollte dies schleunigst tun. Ein Heuschnupfen kann nämlich schnell zum allergischen Asthma werden.


Hast du Erfahrung mit Heuschnupfen?Wie gehst du damit um? Was findest du am schlimmsten daran, was ärgert dich?

 


10 gute Bewertungen zum Artikel!
Deine Bewertung?

Eure Kommentare

Vorschau

Ich habe mir im InternetDas Internet besteht aus ganz vielen Computern. Diese sind mit Kabeln, meistens mit Telefonkabeln, untereinander verbunden. Da die Computer im Internet wie ein Netz mit Fäden und Knoten verbunden sind, nennt man das Ganze auch ein großes Netzwerk. Auf vielen Computern sind die Informationen und Programme gespeichert, mit denen du diese Seiten, das heißt diese Bilder und Texte sehen kannst. Im Internet kann man surfen, mailen und chatten. einen Heuschnupfen Kalender gekauft. Es ist en ganz einfacher Kalender Unding in ein paar Monaten steht dann wann der Heuschnupfen bei vielen am schlimmsten ist :-).

Vorschau

Oh, mein HERZLICHES Beileid

Vorschau

Hallo, ich hatte selber jahrelang mit Heuschnupfen zu kämpfen und bin ihn endlich los, weil ich neue Tabletten ausprobiert habe :) Nun bin ich das Elend endlich los. Liebe Grüße Sabine

Vorschau

Meine Mama hat Allergie und es tut mir so leid,denn man kann fast gar nichts machen:(
Viele grüße

Vorschau

Hallo,

ich kenn es selber von einem Freund. Er muss ständig niesen und das nervt ihn ja auch auf Dauer ;)

Lieben gruß,
lieblich

Vorschau

wieso heißt das Schnupfen wenn es eine Allergie ust

Vorschau

ich hab auch Heuschnupfen und bei mir Jucken die Augen!!! ich frei mich immer wenns regnet im Frühling

Vorschau

Bei mir tränen die Augen dann nicht nur, sie jucken auch sehr stark! :-(

Dein Kommentar aufschreiben