Antworten zu Kinderrechten

Dür­fen mei­ne El­tern mir den Um­gang mit Freun­den ver­bie­ten?

Ja, das dürfen sie. Wenn deine Eltern denken, dass deine Freunde einen schlechten Einfluss auf dich haben, dürfen sie dir den Umgang mit ihnen verbieten. Denn deine Eltern sind für deine Erziehung und Sicherheit verantwortlich. Für ein Verbot muss aber auch eine wirkliche Gefahr vorliegen. Sie dürfen dir das nicht verbieten, wenn sie deine Freunde einfach nur nicht mögen.
 
Vielleicht möchten deine Eltern auch nur, dass du dich mit Gleichaltrigen triffst. Denn gerade in deinem Alter sind Freunde im gleichen Alter besonders wichtig. Gleichaltrige machen immer ähnliches durch: sie sind auf einem ähnlichen Entwicklungsstand, gehen in dieselbe Klassenstufe und machen ähnliche Erfahrungen mit der Pubertät. Gleichaltrige haben deshalb viel mehr Gesprächsstoff. Bei deinen 15-Jährigen Freunden könnten da schon andere Themen aktuell sein, für die du dich vielleicht noch nicht reif genug fühlst. Wahrscheinlich haben deine Eltern da Bedenken, darum solltest du mit ihnen darüber reden.   
 

Das sagt das Gesetz:

Eltern sind für die Erziehung und Pflege der Kinder verantwortlich (§ 1626 Abs.1 BGB). Sie sind auch für die persönlichen Angelegenheiten des Kindes verantwortlich. Es ist sozusagen die Pflicht der Eltern, zu überwachen, mit wem sich die Kinder treffen. Das nennt man „Umgangsbestimmungsrecht“. Das Recht hat aber auch seine Grenzen, es darf nicht missbraucht werden. Denn Kinder sollen ihre Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen sammeln. Das ist ein wichtiger Bestandteil der Lebenserfahrung, die notwendig ist, um soziale Kompetenzen zu erlangen. Darum sollten Eltern auch immer das Selbstbestimmungsbedürfnis des Kindes achten.

Umgangsverbote sind also nur „bei offensichtlicher Gefährdung des Kindeswohls“ erlaubt. Für ein Verbot muss es also stichhaltige Gründe geben. Ein solches Verbot auf Grund persönlicher Ablehnung oder Lebensansichten ist nicht zulässig. 

Liebe erwachsene Leser,
dies ist eine Seite speziell für Kinder. Wir bitten Sie daher von Kommentaren und Fragen abzusehen.
Vielen Dank, das kindersache-Team

Deine Meinung

  • Ist super
    701
  • Ist lustig
    552
  • Ist okay
    532
  • Lässt mich staunen
    620
  • Macht mich traurig
    791
  • Macht mich wütend
    624

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Hallo, ich bin 17 und mein freund 15, wird bald 16 und seine mutter verbietet ihm zu mir nach hause zu kommen, weil sie denkt dass meine mutter schlechter umgang für ihn ist. die frage ist darf sie das? wenn ja, darf sie das auch immer noch wenn er 16 ist? ps: als grund dafür dass er nicht zu mir darf, nennt sie das meine mutter ihn umdrehen würde, weil seine mutter denkt, dass meine rechtsradikal ist, was vollkommener schwachsinn ist, da wir selbst polnischer abstammung sind...

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Generell tragen Eltern die Verantwortung für ihre Kinder, bis diese 18 Jahre alt sind. Sie können entscheiden, wie lange ihre Kinder draußen bleiben dürfen und wie lange. Zudem dürfen sie auch den Umgang mit bestimmten Personen untersagen, wenn sie eine Gefahr für ihr Kind vermuten. Das ist ja hier der Fall. Wie sie auf die Annahme kommt, dass deine Mutter rechtsradikale Ansichten hat, können wir natürlich nicht einschätzen. Wenn du aber weißt, dass das nicht so ist, dann solltet ihr  mal probieren, dass sich eure beiden Mütter kennenlernen. Denn ein persönlicher Kontakt baut Vorurteile ab. Falls das nichts bringen sollte, haben du und dein Freund ja auch noch die Möglichkeit, euch bei ihm Zuhause oder draußen zu treffen. Viele Grüße, dein ks-Team]

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Cool

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Hallo, ich bin 13 und bin oft in einer Stadt, die 10 Minuten mit Auto von meiner Stadt liegt & meine Mama hat jetzt verboten, dass ich dahin zu meinen Freunden darf. 5 Monate darf ich da nich hin. Fair?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Generell dürfen Eltern entscheiden, wo sich ihre Kinder aufhalten können und mit wem sie Umgang haben. Allerdings ist in diesem Fall fraglich, warum du bisher in diese Stadt durftest und die Freunde dort sehen konntest und nun nicht mehr. Vermutlich ist in der Zwischenzeit irgendetwas vorgefallen, dass diese Entscheidung herbeigeführt hat. Sprich doch noch mal in Ruhe mit deinen Eltern und frag sie nach den wahren Gründen. Soll es eine Strafe für etwas sein? Oder machen sie sich einfach nur Sorgen um dich? Hoffentlich findet ihr eine Lösung, z.B. könnten dass Freunde von dort mal zu dir kommen und deine Eltern sie kennenlernen können. Viele Grüße, dein ks-Team]

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Hay. Uhm.. meine Mutter hat was gegen meine beste Freundin und ich darf nicht mal raus gehen oder so und muss immer mindestens zwei Stunden zwischen Schule und Haus daheim bleiben. Wenn meine Mutter mir dann doch mal irgendwie erlaubt mal raus zu gehen mit jemandem, dann hab ich immer ein schlechtes Gewissen und sie ist danach immer voll agro. Ich fühl mich so als hätte ich keine Rechte und darf einfach viel weniger Leute treffen als die anderen aus meiner Klasse.

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Leider hast du nicht geschrieben, wie alt du bist. Freunde gewinnen immer mehr an Bedeutung, je älter man wird. Es ist sehr wichtig, dass du dich mit ihnen treffen kannst. Rede in Ruhe mit deiner Mutter und erzähle ihr auch, was du verpasst, wenn du nicht raus darfst. Lade alle Freunde mal ein, damit sie sie kennen lernt. Und frage nach, warum sie dir den Umgang verbietet. Vielleicht kannst du ihre Befürchtungen ja zerstreuen. Viel Glück, dein ks-team] 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Hey, ich bin 16Jahre alt und hatte vor kurzem Streit mit meinem besten Freund, was ich meinen Eltern erzählt habe. Mich hat dieser Streit ziemlich fertig gemacht, aber ich bin nicht in der Schule abgesackt oder sonst was. Jetzt haben wir uns wieder vertragen, aber meine Eltern hassen ihn dafür, dass er mich so verletzt hat (was passiert ist war auch sein Fehler und er hat sich auch 30000 mal dafür entschuldigt). jetzt sagen meine Eltern sie wollen nicht, dass wir uns treffen. Heimlich geht's nicht, weil er etwas weiter weg wohnt.. Ich könnte schon zwei mal raushandeln, aber immer nur bei mir und es ist jedes mal eine totale Diskussion und jetzt stellen sie sich total quer und meinen im Juli können wir uns wieder treffen. Wenn das nicht okay für mich ist, verböten sie mir den Kontakt ganz. Ich weiß mittlerweile echt nicht mehr, was ich noch versuchen soll :/ Was kann ich machen, um sie vielleicht doch noch umzustimmen?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Erst einmal ist es ja schön, dass deine Eltern so auf deiner Seite stehen und dich verteidigen wollen. Aber offensichtlich hast du deinem Freund ja vergeben und er ist dir wichtig. Am besten fragst du deine Eltern mal, warum sie ihm den Fehler nicht verzeihen können. Es ist ja schließlich dein Freund und nicht ihrer. Letztlich können die Eltern zwar bestimmen, mit wem du Umgang hast und mit wem nicht. Aber sie sollten doch immer bedenken, wie wichtig Freundschaften für die soziale Entwicklung von ihren Kindern und überhaupt für das Leben sind. Vielleicht wäre es ja auch eine Möglichkeit, dass ihr drei euch gemeinsam mit deinem Freund zusammensetzt und die Angelegenheit offen klärt. Viele Grüße, dein ks-Team]

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Ist es erlaubt sein Kind zu verbieten bei seinen Freund zu schlafen bloß weil der Vater anscheinend kein guter Umgang ist, obwohl sie ihn noch nicht mal richtig kennen??

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Ja, die Eltern tragen das Sorgerecht für ihre Kinder und dazu gehört auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Sie können entscheiden, wo sich ihre Kinder aufhalten dürfen und mit wem sie Umgang haben. Im Zweifelsfall dürfen sie den Umgang mit bestimmten Personen verbieten, z.B. wenn sie eine Gefahr für ihr Kind vermuten. Frag deine Eltern doch mal, warum der Vater kein guter Umgang ist. Vielleicht verstehst du ihre Entscheidung dann besser. Oder ihr versucht mal, dass deine Eltern den Vater deiner Freundin kennenlernen. Möglicherweise sind sie dann entspannter. Letztendlich solltest du immer bedenken, dass deine Eltern verantwortlich für dich sind und dein Bestes wollen. Viele Grüße, dein ks-Team]

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Hallo, immer wenn ich mich mit meiner Mama streite versucht sie mich auf irgend einer Art zu erpressen. Sie sagt dann so etwas wie: „Es kommen keine Freude mehr ins Haus und dann darfst du dich auch nie wieder verabreden!" Oder: „Wenn du so weiter machst, schmeiße ich höchst persönlich all deine Elektrogeräte aus dem Fenster"! (Das Schlimme daran ist dass sie es ernst meint und nicht nur droht. Sie hatte schonmal mein Skateboard vom Balkon geschmissen!) Mit ihr habe ich sowieso nicht so ein gutes Verhältnis und meine beiden älteren Schwestern auch nicht. Mit denen hat sie genau das gleiche gemacht wenn nicht auch schlimmer (mit Schlagen und so) Mich hatte sie auch schonmal geschlagen. Durch meine Schwestern ist die auch schon beim Jugendamt und der Polizei bekannt. Darf sie das mit uns machen? Und wie soll ich mich dagegen wehren? Wenn ich zum Jugendamt gehe, bekomme ich noch mehr Ärger.

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Es tut uns leid zu hören, dass sie Situation mit deiner Mutter so schwierig ist. Auf jeden Fall ist es nicht erlaubt, Kinder zu schlagen oder sie emotional oder psychisch zu erpressen. Das steht so in der UN-Kinderrechtskonvention und auch im Bürgerlichen Gesetzbuch Deutschlands. Wenn Reden bei deiner Mutter nicht hilft, solltest du dich auf jeden Fall an jemanden wenden. Das kann entweder jemand aus deinem näherem Umfeld sein, dem du vertraust, z.B. deine Großeltern, deine Klassenlehrerin oder ein Sozialarbeiter an der Schule. Wenn du mal einen Rat, einen Tipp oder einfach jemanden zum Zuhören brauchst, kannst du dich auch immer an Die Nummer gegen Kummer (0800-1110333, kostenlos!) wenden. Falls du dich in einem aktuellen Konfliktfall befindest, also deine Mutter dich wieder bedroht oder geschlagen hat, dann kannst du dich auch immer selbst ans Jugendamt wenden. Sie müssen nicht unbedingt deine Mutter darüber informieren, da in diesem Fall die Gefährdung von ihr ausgeht. Gemeinsam findet ihr sicher eine Lösung für dein Problem. Alles Gute und viele Grüße, dein ks-Team]

 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

warum bekommen kinder taschengeld?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Im Prinzip hilft das Taschengeld dabei, dass Kinder lernen, mit Geld umzugehen. Nähere Infos dazu findest du in dem Artikel zum Recht auf Taschengeld. Klick einfach mal rein. Viele Grüße, dein ks-Team]

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Hallo, ich bin 16 un meine Mutter verbietet mir den Kontakt zu meinen großeltern un zu meiner gode darf sie das grundlos?? Bzw. Mit wie viel darf sie mir das nicht mehr verbieten?? Mfg

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Du hast einen Anspruch auf den Kontakt zu deinen Großeltern. Man nennt das Umgangsrecht. Das Jugendamt kann dir dabei helfen, Kontakt zu deinen Großeltern zu bekommen. Allerdings ist das ein schwieriger Weg. Rede mit deiner Mutter und versuche sie zu überzeugen, wie sehr dir deine Großeltern fehlen. Viel Glück, dein ks-Team]

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Mein Freund (15) und ich (16) sind seit über 10 Monaten zusammen. Seine Eltern sind sehr streng und verbieten ihm den Kontakt zu mir, weil ich angeblich einen schlechten Einfluss auf ihn habe, was überhaupt nicht stimmt. Dürfen sie ihm den Kontakt zu mir verbieten?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Ja, Eltern dürfen ihren Kindern den Umgang mit anderen Menschen verbieten, wenn sie den Verdacht haben, dass diese einen negativen Einfluss auf deren persönliche Entwicklung haben. Am besten suchst du oder suchen deine Eltern die Aussprache mit den Eltern deines Freundes. Dann sehen sie vielleicht ein, dass ihre Sorge unbegründet ist und heben das Kontaktverbot auf. Viele Grüße, dein ks-Team]