Antworten zu Kinderrechten

Eu­re Kin­der­rech­te-Fra­gen

Deine Meinung

  • Ist super
    1014
  • Ist lustig
    818
  • Ist okay
    757
  • Lässt mich staunen
    891
  • Macht mich traurig
    789
  • Macht mich wütend
    820

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo ich bin 14 ich habe zu meiner jugendweihe einiges geld zusammen gesammelt, habe es damit es sicher ist meine eltern gegeben nun wollen sie es mir nicht aushändige. Ich will davon, sachen wie Taschen und weiteres holen doch sie geben es mir nicht.Dürfen sie das 

Hallo! Wenn du Geld zu deiner Jugendweihe geschenkt bekommen hast, dann ist es erstmal dein Geld, also dein Eigentum. Dein Geschenk gehört dir aber nur dann ohne Zustimmung deiner Eltern, wenn es keine Nachteile mit sich bringt. Vielleicht wollen dich deine Eltern dazu motivieren zu sparen und nicht gleich dein ganzes Geld auf einmal auszugeben. Oder dich davor schützen, Geld für Dinge auszugeben, die du schon bald nicht mehr interessant findest. Deswegen überlege dir immer gut, was du dir von deinem Geld kaufst. Eine Tasche kannst du dir vielleicht auch erstmal anders zusammensparen. Oder ihr schließt einen Kompromiss, sodass deine Eltern erkennen, dass du auch darüber nachdenkst. Viele Grüße, dein kindersache-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo, ich bin 12 Jahre alt. Meine Mutter hat mir all mein Taschengeld weg genommen und will es mir nicht zurückgeben. Darf sie das überhaupt?

Hallo!

Deine Mutter darf dir nicht einfach ohne Grund dein Taschengeld wegnehmen. Aber deine Mutter darf die Höhe deines Taschengeldes bestimmen und auch Regeln aufstellen, was du mit dem Taschengeld kaufen darfst oder sogar sollst. Sie kann dir auch als Erziehungsmaßnahme dein Taschengeld streichen, wenn du dich nicht an diese Regeln hältst. Am besten stellt ihr solche Taschengeld-Regeln gemeinsam auf. Frag deine Mutter, warum sie dir dein Taschengeld weggenommen hat. Vielleicht gibt es einen Grund. Sucht zusammen nach einer Lösung.

Viele Grüße
dein kindersache-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo! Ich bin 13 Jahre alt, weiblich.  Ich bin eine sehr introvertierte Person und fehle oft in der Schule, wegen Gesundheitlichen Problemen. Meine Beste (und einzig zuverlässige) Freundin hat jetzt Schule gewechselt und jetzt fällt es mir schwer, die Sachen zum nachholen zu bekommen, obwohl es erst der dritte Schultag war. Meine Mutter macht mir deshalb das Leben schwer und redet ständig von den Aufgaben einer Schülerin und das man das schaffen muss in der 8. Schulstufe. Jetzt meckert sie immer wegen Kleinigkeiten und nimmt mir alles weg was mir am Herzen liegt, für den ganzen September, auch die paar Freunde treffen die ich habe. Heute hat sie mir auch mein ganzes erspartes Geld weggenommen, das waren ca 150€ Taschengeld (von ihr) plus 100€ von meiner Oma. Darf sie das?

Hallo! Natürlich darf deine Mama dir nicht einfach dein Geld wegnehmen, es ist ja dein Eigentum! Ihr sollte auch klar sein, dass sie dich nicht unter Druck setzen sollte, wenn du eh schon psychische Probleme hast. Druckmittel und Erpressung helfen da auf keinen Fall! Du solltest dich einer Vertrauensperson anvertrauen und über deine Probleme sprechen. Das kann ein*e Schulesozialarbeiter*in sein oder eine andere erwachsene Person. Wenn du niemanden hast, kannst du auch die Nummer gegen Kummer anrufen: 116111 (kostenlos). Viele Grüße, dein ks-team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich (m/11) möchte fragen ob mein Vater mich zwingen darf sport zu machen. Wenn ja müsste ich jeden Tag 130 Liegestützen, 20 Klimzüge und 3 Minuten boxen und das wird mir langsam echt zu viel. Wenn ich Ihn dazu anspreche bringt das nix und er fängt wieder mit "DaS BraUChsT dU FÜr dEIn leBEn" an aber ich finde wenn es zu viel wird dann wird es zu viel
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo. Dürfen meine Eltern mich zwingen in die Landschulwoche zu gehen? (ich bin 11) Ich habe eben so was von keine lust.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hi Kindersache! Ich, w/13 habe ein ernstes Problem!!! Meine Eltern sind total die Ökos! Vorher ging es ja noch, aber jetzt geht es gar nicht mehr! Also wir haben 1: Nur eine Stunde am Tag Internet 2: Wenn es keine Sonne gibt gibt's keinen Strom, denn wir haben nur Solarpanels 3: Wir sind streng vegan 4: Ich darf nur 10 Minuten pro Tag ans Handy und sonst gar keine technischen Geräte 5:(das Schlimmste!) WIR MÜSSEN UNS DAS WASSER EXTRA IRGENDWO WARMMACHEN, DENN ES GIBT KEIN WARMES WASSER!! Wie kann ich meine Eltern überzeugen, wieder ein normales Leben zu führen???   

Hallo! Deine Eltern haben sicher gute Gründe, warum sie sich für diesen Lebensstil entschieden haben und sicher leben sie ihn auch nicht erst seit gestern. Es scheint dir aber nicht leicht zu fallen, so zu leben. Ihr solltet viel miteinander reden und vielleicht auch hin und wieder Kompromisse finden. Du brauchst ja zum Beispiel auch das Internet, um Hausaufgaben zu erledigen. Rede mit deinen Eltern darüber in Ruhe und frage sie auch, wenn du ihre Entscheidung nicht verstehst. Es ist wichtig, dass ihr viel redet. Viele Grüße, dein ks-Team