Deutsches Kinderhilfswerk

Die gro­ße Preis­ver­lei­hung: La­ra li­ve da­bei!

Auch vor der eigentlichen großen Show war noch so einiges los! Hier Laras Erlebnisbericht speziell für euch - von Anfang an:

Samstag, 13.06.2015 – Der Tag vor dem großen Tag

07:00 Uhr: Ich bin am Berliner Flughafen Schönefeld angekommen und warte mit den anderen auf das Flugzeug.08:25 Uhr: Das Flugzeug startet. Ich bin so müde und schlafe daher den ganzen Flug über.10:30 Uhr: Wir sind gelandet. Jetzt fahren wir noch etwa 1 Stunde mit dem Bus in den Europapark.11:30 Uhr: Endlich sind wir da! Wir checken im Hotel ein und essen noch schnell etwas. (Dafür muss man ganz schön lange anstehen…)13:00 Uhr: Teambesprechung. Wir werden über unseren Ablaufplan und unsere Termine aufgeklärt.14:00 bis 16:00 Uhr: Achterbahn fahren, Achterbahn fahren, Achterbahn fahren!16:00 Uhr: Wir treffen die Teilnehmer der Projekte und gehen mit ihnen den Ablaufplan für die Show durch.16:30 Uhr: Die Projekte haben noch ein bisschen Spaß im Europapark. Wir vom KiJuBei teilen uns in der Zeit den Moderationstext auf. (Der ist nämlich ziemlich lang!)18:30 Uhr: Abendessen im Tipi-Dorf. Ich esse einen Burger – hmm lecker!20:00 Uhr: 1. Generalprobe mit dem KiJuBei. Wir lernen unseren Text.22:00 bis 00:00 Uhr: Meine Freundin Paula und ich bereiten unsere Kostüme vor. Wir treten morgen nämlich als Leo und Lupe auf!00:00 Uhr: Endlich kann ich schlafen gehen!

Sonntag, 14.06.2015 – Der Tag der Entscheidung

06:30 Uhr: Ich stehe auf, dusche und ziehe mich an.07:30 Uhr: Es gibt Frühstück. Super lecker, ein riesen Büfett!08:30 Uhr: Ab in den Europapark!  Achterbahn fahren, Achterbahn fahren, Achterbahn fahren!14:45 Uhr: 2. Generalprobe. Der KiJuBei übt nochmal die Moderation.15:30 Uhr: Paula und ich verkleiden uns als Leo und Lupe und fahren so einmal durch den Europapark. Wir haben mit allen Projekten einen Fototermin.16:45 Uhr: Das Gruppenfoto wird gemacht und die Aufregung steigt.17:30 Uhr: ES GEHT LOS!!!

Endlich: Die ganz große Show

Wir stehen hinter dem Vorhang und hören das Publikum. Jeder geht noch einmal seinen Text durch und läuft unruhig hin und her. Dann erscheint die Musik, der Auftritt kann beginnen. Wir gehen raus und begrüßen das Publikum, alles geht gut! Jetzt werden die einzelnen Projekte vorgestellt und wir interviewen sie kurz. Paula und ich, als Lupe und Leo verkleidet, winken fleißig. Zuerst wird der Leserpreis verliehen. Wir holen die Goldenen Göre, die Urkunden und Tassen hoch. Gewonnen hat… „Young Style Party“ aus Ludwigslust. Es gibt einen großen Applaus!
Als nächstes wird der dritte Platz verkündet… Es ist „Radio PEP“ (Politik Einfach Präsentiert). Es wird immer spannender und nach einer etwas längeren Rede steht fest, dass der zweite Platz an das Projekt „Kinderrechte für Potsdam und die Welt“ geht.Jetzt geht es um Platz 1! Geballte Aufmerksamkeit. Die Rednerin macht es richtig spannend: Gewonnen hat das Projekt… „UNISONO“! Die Sieger haben vor Freude Tränen in den Augen und kommen überglücklich auf die Bühne. Herzlichen Glückwunsch! Auch die beiden 4. Plätze werden natürlich gebührend erwähnt: „Die Tierexperten“ und „Jugendträume“.
Am Ende wird ein gemeinsames Foto gemacht mit allen Projekten und Gästen. Und danach gibt es für alle ein großes Büfett und eine tolle Feier!
Am nächsten Tag reisen wir wieder ab. Alle sind ein bisschen kaputt. Aber war ein schönes Wochenende mit viel Spaß und tollen Erlebnissen!
Was bei UNISONO und den anderen Projekten genau gemacht wird, kannst du übrigens im Artikel "Die Goldene Göre geht an..." nachlesen!

Deine Meinung

  • Ist super
    204
  • Ist lustig
    155
  • Ist okay
    168
  • Lässt mich staunen
    225
  • Macht mich traurig
    153
  • Macht mich wütend
    160