UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 7: Recht auf ei­nen Na­men

Der Wortlaut aus der UN-Kinderrechtskonvention

(1) Das Kind ist unverzüglich nach seiner Geburt in ein Register einzutragen und hat das Recht auf einen Namen von Geburt an, das Recht, eine Staatsangehörigkeit zu erwerben, und soweit möglich das Recht, seine Eltern zu kennen und von ihnen betreut zu werden.

(2) Die Vertragsstaaten stellen die Verwirklichung dieser Rechte im Einklang mit ihrem innerstaatlichen Recht und mit ihren Verpflichtungen aufgrund der einschlägigen internationalen Übereinkünfte in diesem Bereich sicher, insbesondere für den Fall, dass das Kind sonst staatenlos wäre.

Umgeschrieben für Kinder

Jedes Kind hat von Geburt an das Recht auf einen eigenen Namen, auf eine Geburtsurkunde und darauf, dass sie zu einem Land gehören, eine Staatsangehörigkeit besitzen. Jedes Kind hat auch das Recht darauf, seine Eltern zu kennen und wenn möglich von ihnen betreut zu werden. Alle Länder müssen sich darum kümmern, dass alle Kinder richtig bei dem Land, zu dem sie gehören, angemeldet sind.

Deine Meinung

  • Ist super
    935
  • Ist lustig
    865
  • Ist okay
    931
  • Lässt mich staunen
    986
  • Macht mich traurig
    792
  • Macht mich wütend
    1253

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist gut A
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
zu kompliziert erklärt für Kinder
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde die idee toll weil ich Ja noch 8 Jahre alt. bin 😲 👍🏽
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
nice  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
wir übernehmen die Welt
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
noch gut zuwissen das ich ein kind bin
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast