Nachrichten

De­mos ge­gen den Kli­ma­wan­del

Schülerdemos weltweit

Vielen jungen Menschen stinkt es schon lange, wie die Politikerinnen und Politiker das Thema Klimawandel behandeln. Man schätzt, dass bis Dezember 2018 sich 20.000 Schülerinnen und Schüler weltweit der Bewegung #FridaysForFuture angeschlossen haben. Und jede Woche werden es mehr. Die Schülerinnen und Schüler schwänzen am Freitag die Schule, um gegen die Klimapolitik zu demonstrieren. Sie machen das extra während der Unterrichtszeit, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Eine besonders große Schülerdemo mit etwa 6.000 Menschen findet heute in Berlin statt. Der Protest scheint auch schon Wirkung zu zeigen. Heute Mittag möchte sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit den Kindern und Jugendlichen treffen.

Wer hat den Protest angestoßen?

Die 16-Jährige Greta Thunberg begann ihren eigenen Protest im August 2018, indem sie jeden Freitag vor dem schwedischen Reichstag in Stockholm demonstrieren ging - und somit die Schule schwänzte. Sie findet, dass die schwedische Regierung zu wenig für den Klimaschutz unternimmt. Später sorgte sie bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz für Aufsehen, weil sie in einer Rede die Klimapolitik vor allen Staaten im Plenarsaal kritisierte. Nun ist sie zum Weltwirtschaftsforum in Davos unterwegs, allerdings nicht mit dem Flugzeug, sondern umweltschonend mit dem Zug - dafür benötigt sie 65 Stunden Fahrtzeit. 

 

Demos in der Unterrichtszeit - Ist das nicht verboten?  

In Deutschland gibt es die Schulpflicht. Alle Kinder und Jugendliche müssen in die Schule gehen und dürfen nicht einfach wegbleiben. Sie fehlen dann unentschuldigt. Allerdings gibt es viele Kinderrechte, die sehr wichtig sind. Es gibt das Recht auf Meinungsfreiheit und auf Recht auf Mitbestimmung. Die Politiker müssen auch dafür Sorge tragen, dass Kinder gesund aufwachsen können. Und das machen sie nicht, finden viele Kinder und Jugendliche. 

Viele Erwachsene finden es nicht gut, wenn die Schüler einfach zur Demo gehen. Viele haben auch dafür Verständnis und freuen sich, dass sich Kinder und Jugendliche engagieren. 

Wie findest du die Schülerdemos?

Auswahlmöglichkeiten

Deine Meinung

  • Ist super
    65
  • Ist lustig
    52
  • Ist okay
    39
  • Lässt mich staunen
    53
  • Macht mich traurig
    34
  • Macht mich wütend
    49

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Ich finde, es ist wichtig sich um unsere Zukunft zu sorgen. Weil wer will schon so leben dass man luftschutzgeräte braucht.
Profilbild von Gast
Die Radiowerbu g von VW, man soll mit dem Auto zur Apotheke fahren- eine absolute Frechheit. Zur Apotheke, zum Bäcker, zur Schule, zum Kindergarten, zum Sport und vieles mehr MUSS man laufen, dann sieht man jeden FahrradFahrer und schont die Umwelt. Und durch weniger Autos haben wir weniger Gefahr und weniger Abgase. "LAUFT  LAUFT LAUFT !!!"
Profilbild von Gast
Ich finde es sehr toll um eine Tag frei zu haben. Aber ich bin nicht sicher ob ich will demonstrieren.
Profilbild von Gast
Ich finde es gut das die Schuler gegen die Klimandelwandel protestere. Auch das sie wahrend das Unterricht prostere finde ich gut. 
Profilbild von Gast
Kommentare Artikel Ich finde es gut das die schüler demonstrieren, weil ich finde das gut für die leute. 
Profilbild von Gast
ich finde es gut das sie demonstrieren gegen klimawandel. und ich möchte zelb auch mit demonstrieren.
Profilbild von Gast
ich finde es gut das die schuler demonstrieren. Weil das wichtig is fur die natur und fur die menschen. 
Profilbild von Gast
Ich finde der Artikel ein bisschen langweilig, weil ich das Thema nicht interessant finde. Aber ich finde es ein gute Artikel, weil du wirst gut informiert uber die Demos. Es ist gut, dass Greta selbst angefangen hat zu protestieren, weil sonst nie jemand anfängt zu protestieren.  
Profilbild von Gast
ich muchte aucht meer freizeit fon schule ich gehe auch demostrieren. Ich finde es gut das viel menschen sich kummeren um dat klimaat. Klimawandel ist ein gross problem. 
Profilbild von Gast
Ich finde es sehr gut und die Schule einmal zu vermissen ist okay.