Nachrichten

Eich­hörn­chen sor­gen für Strom­aus­fäl­le

Furchtlose Kabelnager

Das Internet braucht Strom. Stromausfälle legen das Netz und damit auch viele Sicherheitssysteme lahm. Solche Ausfälle herbeizuführen, wird in der Regel nur Hackern zugetraut. Das sind Netzexperten, die Schwachstellen finden und damit viel Schaden anrichten können. Doch eine weltweite Auswertung stellt fest: Die meisten Stromausfälle werden durch Tiere verursacht! Ganz vorne liegen dabei die Eichhörnchen. Über 600 Fälle wurden weltweit schon belegt. Die süßen Nager knabbern gerne an Kabeln und sorgen so dafür, dass der Strom und das Internet ausfallen.

Traurige Kehrseite

Den zweiten Platz auf der Liste der tierischen Übeltäter belegen übrigens die Vögel. Sie fliegen in Oberleitungen und verursachen dadurch Kurzschlüsse, die das Netz weiträumig lahmlegen können. Auf Platz drei tummeln sich die Waschbären, die genau wie Eichhörnchen gerne an Stromkabeln herum nagen. Was auf den ersten Blick etwas lustig erscheint, hat leider auch eine tragische Seite: Die meisten Tiere sterben durch den schweren Stromschlag. 

Wusstest du, dass Tiere auch an Stromkabeln knabbern?

Deine Meinung

  • Ist super
    256
  • Ist lustig
    229
  • Ist okay
    229
  • Lässt mich staunen
    234
  • Macht mich traurig
    223
  • Macht mich wütend
    219

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

ich finde das das sehr erstaunlich ist 600 stromausfälle nur von den Eichhörnchen sind