Nachrichten

Flücht­lings­la­ger in Frank­reich wird ge­räumt

Mit dem Bus in eine ungewisse Zukunft

Viele Flüchtlinge warten seit heute Morgen mit Koffern und Kleiderbündeln auf Busse, die sie in sichere Unterkünfte in ganz Frankreich bringen. Aber nicht jeder hat die Chance, in Frankreich ein neues Leben anzufangen. Jeder Flüchtling, der in Frankreich bleiben möchte, soll einen Antrag auf Asyl stellen. Wer kein Asyl bekommt, wird ausgewiesen. Die meisten Flüchtlinge wollen aber gar nicht in Frankreich bleiben. Für sie ist Calais eine Zwischenstation auf dem Weg nach Großbritannien. Viele Flüchtlinge haben im letzten Jahr versucht, heimlich auf LKWs oder Fähren durch einen Tunnel von Calais nach Großbritannien zu kommen. Und viele haben dabei ihr Leben verloren.

Das Flüchtlingslager in Calais

Die Bewohner nennen das Flüchtlingslager in Calais den „Dschungel“. Hier leben etwa 10.000 Menschen in einfachen Zelten und Hütten. Die Versorgung mit Wasser, Toiletten und Essen ist sehr schlecht. Deswegen kam es auch immer wieder zu Unruhen und Gewalt. Die einfachen Unterkünfte schützen nicht genug vor Kälte und Regen. Aus diesem Grund möchte die französische Regierung das Lager vor dem Winter gern auflösen. Die Flüchtlinge werden auf Lager mit ausreichender Versorgung in ganz Frankreich verteilt. In der letzten Nacht kam es wegen der bevorstehenden Räumung zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Flüchtlingen.

Mehr Informationen findest du hier:

Was denkst du? Ist es gerecht, Flüchtlinge auf alle Länder Europas zu verteilen?

Deine Meinung

  • Ist super
    216
  • Ist lustig
    187
  • Ist okay
    180
  • Lässt mich staunen
    207
  • Macht mich traurig
    177
  • Macht mich wütend
    183