Nachrichten

Im­mer mehr jun­ge See­hun­de

Den Seehunden geht es gut

An den Nordseeküsten von Dänemark, Deutschland und den Niederlanden wurden mit 9.200 Seehundwelpen so viele Jungtiere gezählt wie noch nie. Diese Rekordzahlen machen deutlich, dass es den Seehunden im Wattenmeer gut geht. Die Gesamtzahl aller Seehunde steigt jedoch nicht. Forscher vermuten, dass die Höchstzahl an Seehunden im Wattenmeer erreicht ist. Wenn es zu viele Tiere einer Art gibt, reicht Nahrung und Platz nicht mehr für alle. Deshalb beginnen schon jetzt einige Seehunde ihren gewohnten Lebensraum zu verlassen.

Zählung nur bei Ebbe möglich

Das Zählen der Seehunde ist nicht ganz leicht. Um genaue Ergebnisse erzielen zu können, müssen sich die Tiere auf den Sandbänken aufhalten. Denn an Land sind sie durch ihr hohes Gewicht von bis zu 150 Kilogramm langsam und können gut gezählt werden. Sobald sie jedoch im Wasser sind, holt sie so schnell keiner ein. Deshalb warten die Forscher auf Ebbe, also Niedrigwasser und fliegen dann mit kleinen Propellerflugzeuge zu den Sandbänken. Sie haben Karten dabei, auf denen die Liegeplätze der Seehunde aufgezeichnet sind. So wissen sie genau, wo sich die Tiere aufhalten. Um später auch große Robbengruppen genau zählen zu können, machen die Experten zusätzlich Fotos.

 

Was weißt du über Seehunde?

Deine Meinung

  • Ist super
    229
  • Ist lustig
    186
  • Ist okay
    163
  • Lässt mich staunen
    216
  • Macht mich traurig
    169
  • Macht mich wütend
    165

Eure Kommentare

Profilbild von Profilbild von
der seehund ist supeeeeer sweet
Profilbild von Profilbild von
ch biliger lan abi habibi yallah
Profilbild von Sinchen Profilbild von Sinchen
😍😍
Profilbild von Profilbild von
Ich weiß fast nichts über Sehunde
Profilbild von Profilbild von
sie sind süß 
Profilbild von Profilbild von
Schön aber traurig das sie das Meer verlassen müssen
Seehunde(Babys) sind so süß