Nachrichten

Nor­we­gen: Ge­setz für be­ar­bei­te­te Fo­tos

Neue Kennzeichnung

Norwegen geht als erstes Land gegen bearbeitete Fotos vor. Ein neues Gesetz schreibt vor, dass retuschierte Fotos von Menschen ab nächsten Sommer (also 2022) gekennzeichnet werden müssen. Vor allem betrifft das Werbefotos und Fotos in den sozialen Medien. Influencerinnen und Influencer müssen dann auf Tiktok, Instagram und Co. schreiben, wenn sie ihre Fotos verschönert haben. 

Retuschierte Fotos in den Medien

In der Werbung und den sozialen Medien ist es üblich, dass Filter gesetzt werden. Pickelchen und  Falten werden weggewischt, die Haut erscheint ebenmäßig. Menschen werden auch schlanker oder jünger gemacht. Norwegens Regierung möchte gegen solche falschen Fotos vorgehen. Viele Kinder, Jugendlichen und junge Menschen möchten auch so perfekt sein wie die Stars auf den Fotos. Das können sie aber niemals sein, denn die Fotos bilden eine falsche Realität ab. Die neue Pflicht soll das verdeutlichen. 

Wie findest du das Gesetz? Sollte es das auch in Deutschland geben?

 

Deine Meinung

  • Ist super
    101
  • Ist lustig
    89
  • Ist okay
    100
  • Lässt mich staunen
    127
  • Macht mich traurig
    100
  • Macht mich wütend
    93

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das soll es unbedingt auch in Deutschland und auf allen anderen Ländern der Welt geben!!! Ich finde das sehr gut und wichtig!!!
Ich werde gleich mal einen Artikel dazu schreiben glaub ich
Ja, es soll das Gesetzt auch in Deutschland geben! Bessergesagt: Am besten überall