Nachrichten

Schul­fach Er­näh­rung?

Der Ernährungsreport 2017

Gestern wurde eine Umfrage zu den Essgewohnheiten der Deutschen vorgestellt. Dafür wurden 1000 Menschen ab 14 Jahren befragt. Den meisten ist es wichtig, dass das Essen schnell und einfach auf den Tisch kommt. Daher greifen viele zu Fertiggerichten. Oft bleibt nicht genug Zeit, nach Schule oder Arbeit zu kochen. Das Lieblingsessen der Deutschen ist nach wie vor Fleisch. Danach kommen Gerichte mit Nudeln. Gemüse und Fisch sind auf Platz 3 und 4. Durchschnittlich essen Deutsche 60 Kilo Fleisch im Jahr.

Essen an deutschen Schulen

Kinder müssen so früh wie möglich lernen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Das ist nämlich eine wichtige Grundlage für genügend Ausdauer in der Schule und ein gutes Wachstum. Aus diesem Grund wünschen sich die meisten Befragten, dass Regeln für das Mensaessen in Schulen und Kitas festgelegt werden. Zum Beispiel soll das Essen gesund sein und die Lebensmittel eine gute Qualität haben. Für die Schule schlägt Bundesernährungsminister Christian Schmidt ein eigenes Unterrichtsfach für die Ernährungsbildung vor.

Hier erfährst du viel mehr über gesunde Ernährung:
Lecker essen - Gesund leben!

Möchtest du neben Mathe, Deutsch und Physik in der Schule auch gern Ernährung als Unterrichtsfach haben? Schreib uns einen Kommentar.

Deine Meinung

  • Ist super
    258
  • Ist lustig
    208
  • Ist okay
    207
  • Lässt mich staunen
    234
  • Macht mich traurig
    216
  • Macht mich wütend
    232

Eure Kommentare

Wir hatten mal ein Schulfach, wo Ernährung mit dabei ist. Leider ist es aber langweilig und nicht wirklich hilfreich. Man lernt keine neue Lebensmittel kennen oder anderes, das einem weiterhilft. Es ist auch nicht gerade lebensnah. Wir mussten einige Inhaltsstoffe von Energydrinks (die chemischen Namen) auswendig lernen, obwohl ich noch nie so was getrunken habe und sicher nicht vorhabe.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
wollte nich auf doof klicken finde das super