Nachrichten

Sy­ri­en-Krieg: Russ­land mischt sich ein

Was ist los in Syrien?

Seit vier Jahren gibt es Krieg in Syrien. Verschiedene Rebellengruppen kämpfen dort gegeneinander. Ursprünglich wollten Rebellen den Präsidenten Assad stürzen, der das Land allein herrscht. Dem Diktator werden viele Grausamkeiten gegen seine eigene Bevölkerung vorgeworfen. Auch die Terrorgruppe Islamischer Staat (kurz IS) ist in die Kämpfe verwickelt. Der IS will einen eigenen „Gottesstaat“ gründen, in dem alle Menschen nach strengen muslimischen Regeln leben. Dafür kämpft der IS in mehreren Ländern mit brutaler Gewalt.    
 

Putin kämpft nicht nur gegen die IS

Seit über eine Woche fliegen russische Bombenjets nach Syrien, um die Terrororganisation IS zu bombardieren. Solche Angriffe machen die USA auch. Der Unterschied ist, dass der russische Präsident Putin damit seinem Verbündeten Assad helfen will. Da die Russen viele Luftangriffe fliegen, kann die syrische Armee jetzt an Land verstärkt gegen die Rebellen kämpfen. Das finden viele westliche Politiker nicht gut. Vor allem die USA kritisieren Wladimir Putin. Die Luftangriffe hatten noch einen ganz anderen Effekt: Viele Rebellengruppen haben sich nun zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen die russischen Angreifer vorzugehen. 

Wie findest du, dass sich Russland in den Krieg einmischt? Sollte die EU auch handeln?

Deine Meinung

  • Ist super
    4
  • Ist lustig
    6
  • Ist okay
    6
  • Lässt mich staunen
    5
  • Macht mich traurig
    5
  • Macht mich wütend
    6