Eure Geschichten

Bel­les Aben­teu­er Buch eins

Eines Abends sitzt Belle mit ihrer Mama am Tisch. Es gibt Spagetti,ihr lieblings Essen ,doch heute hat sie keinen Hunger, denn sie weiß ,das sie morgen in die französische Schule muss. Die beiden sind nämlich nach Paris gezogen .Doch Belle ist ziemlich aufgeregt und fragt sich was sie dort erwarten wird! Bei den anderen ankommen ist gar nicht so einfach..

Der nächste Morgen

Montag, 7.00 Uhr und der Wecker klingelt .Eigentlich will Belle garnicht aufstehen. Aber okay,dass muss man halt. Sie zieht sich um, putzt sich die Zähne und bürstet ihr langes braunes Haar. Jetzt muss sie zum Bus wo sie die Kinder der neuen Schule kennenlernen wird. Dieser Bus sieht ganz anders aus als ihr alter, er ist so blau mit weiß und rot und er hat viele Fenster. Ihr fellt auch auf, dass die Türen die sich öffnen knarren.

Ängstlich steigt sie ein und zeigt dem Busfahrer Flyr ihre Fahrkarte. Sie geht nach ganz hinten durch wo ein 6-er ist. Doch hinten sitzt schon jemand. Ein Mädchen das lange braune, geflochtene Haare hat die über der rechten Schulter hängen. Das ist Celine ,ein hübsches Mädchen.  Belle fragt sie höflich:,,Hallo,darf ich mich bitte setzen?“ „Ja klar doch!“,antwortet eine nette Stimme . Belle bedankt sich und setzt sich neben das Mädchen.

„Hallo,du musst die neue sein oder?“, fragt Celine.  Belle stellt sich vor:,,Ja ,dass stimmt ich bin Belle, ich bin neu hier ich bin vor kurzem nach Paris gezogen,wer bist du denn?“ „Oh das ist ja cool,ich bin Celine ,eine der besten Schüler in der Klasse!“,freut sie sich. „Wie sind denn die anderen Schüler so?“,fragt Belle. Ihre zukünftige Mitschülerin erklärt:,,Eigentlich sind sie ganz nett,doch von Sarah und Alfredo musst du dich fernhalten die sind gemein und wollen immer die besten sein außerdem sind sie das Klassenpaar und Sarah motzt und Alfredo bügelt es immer aus. Celine ergänzt:,,Mann, wir sind da,soll ich dir die Klasse zeigen?“,,Ja gerne“!,,freut sich Belle. 

Die neue Schule

Belle folgt Celine die aus dem Bus in die Schule geht und dann vor einem Klassenzimmer steht. Nun treten die beiden Mädchen ein. Dort sind schon Dorothea und Isabella. Weil Belle,Celine so nett fand dachte sie das die anderen genauso währen,doch die beiden Mädchen beachteten Belle überhaupt nicht. Celine,Dorothea und Isabella redeten und redeten,in der Zeit konnte Belle sich die Klasse anschauen.

Jetzt sind auch die anderen da, Belle erkennt sofort wer Alfredo und Sarah sind. Alfredo hat eine graue Kappe an und ein blaues Shirt mit einer 69 drauf, außerdem hat er eine drei viertel Hose an. Sarah hat blonde Haare die sie zu einem Seitenzopf trägt. Sie hat ein bauchfreies T-Shirt mit ebenfalls einer 69 drauf an,dazu passend trägt sie auch noch eine kurze Hose die ihr total gut steht. Hochnäßig stolziert Sarah auf Belle zu. Auf einmal ist es ruhig in der Klasse und gespannt sehen sie zu Belle und Sarah rüber.

Sarah fragt eingebildet:,,Ach,wen haben wir denn da,bist du nicht die neue? Nur das hier eins klar ist ,an mir kommt niemand vorbei!“ Belle denkt sich ihren teil und weiß jetzt mit welcher blöden Tussy sie es zu tun hat. Jetzt setzen sich alle hin,bis auf Belle die ja noch keinen Sitzplatz hat,sie fühlt sich sehr unwohl. Jetzt tritt Herr Hanniball ( der Klassenlehrer ) ein. freundlich begrüßen die Schühler ihren Lehrer. Er grüßt zurück und wendet sich zu Belle. Er sagt:,,Stell dich doch bitte vor!“ Belle geht in die Mitte der Tische und erzählt:,,Hallo,ich bin Belle,ich bin nach Paris gezogen und bin 12 Jahre alt . Ich hoffe ich werde neue Freunde finden und mich mit euch allen gut verstehen!“ Nun sahr Herr Hannibal sie erwartungsvoll an. Er sagte:,,Du darfst dich neben Celine und Pedro setzen. Jetz beginnt der Unterricht. Erst haben sie Mathe dann Deutsch und dann ist Pause. 

Eine neue Bekanntschaft    

Belle hatte bemerkt das Pedro sie während des Unterrichts öfters angesehen hatte, deshalb fragte sie Pedro:,,Hey,ich habe gehört du bist Pedro,hättest du Lust mir die Schule zu zeigen?“,,Ja klar doch,du bist Belle hab ich recht?“,fragte Pedro.,,Ja antwortete Belle. Pedro ging mit ihr durch den Flur bis sie an einem Raum ankamen .,,Das ist die Cafetaria!“ meinte der junge Mann. „Dort hängen die Mädchen meistens ab aber mich findest du im Musik-oder Musicalraum!“, sagte er anschließend. Interressiert informierte sich Belle: „Wo ist der denn,also nur für den Fall das ich dich mal suchen gehe!“ „Zeig ich dir noch!“,sagte Pedro und sahr Belle tief in die Augen. Doch Belle wante sich ab weil sie nicht wusste was sie machen sollte und deshalb fragte sie: Du wolltest mir noch diese Räume zeigen nicht wahr?“ „Eh ja genau folge mir!“,befahl Pedro. 5 Minuten später standen sie vor einem etwas kleineren Raum.  Pedro erklärte: „Das ist der Musik raum hier proben wir schreiben Musiktexte und haben gemeinsam sehr viel spaß!“ „und dadrüben ist der Musicalraum! Dort proben wir da sind die Bühnenbildner und die Schauspieler sind oft auch da.Außerdem werden Veranstaltungen gemacht also Schulbälle, Musikveranstaltungen einfach jede Schulveranstaltung.“ „ Wie ist der Ball denn so?“,interresierte sich Belle. Pedro antwortete: „Ach,um erlich zu sein weis ich das nicht ich wahr noch nie dort ,weil ich hatte nie eine Begleitung und alleine ist es dort langweilig!“  „Wie du hattest noch nie eine Begleitung? Ich auch nicht!“,gab Belle betrübt zu. Auch diesmal sahen sie sich wieder tief in die Augen,man sah das Pedro sie gleich Küssen wollte doch....es schellte zum Unterricht und die beiden wichen einen Schritt zurück. „Em sorry das wollte ich nicht tut mir leid sowas werde ich nie wieder machen!“,entschuldigte er sich. Irgentwie beeilte er sich ging zu seinem Spinnt nahm einen Atlas ein Geschichtsbuch und einen Laptop herraus und bewegte sich in Richtung Klassenzimmer! 

Ins Internat

Und wieder dieser Blöde Unterricht! Es stand Mathe französisch und Deutsch Erdkunde Geschichte und Geokrafie an,puh so viel da hatte wirklich niemand bock drauf! „Belle Burywa bitte in mein Büro!“,erklang die schrille Stimme der Direktorin.  Belle meinte das Celine mitkommen wollte aber komischerweise nicht nur sie sondern auch Sarah?! Verwirrt und aufmerksam ging sie mit Belle und Sarah zum Büro der Direktorin. Als sie angekommen waren klopfte Belle zart und höflich an der Tür .Frau Flying bat sie herrein. Sie wante sich Ihr zu.  „Belle du wurdest ausgewählt in die Musicalgruppe zu kommen das heist du gehst jetzt auf unser Internat. Das sind wahrscheinlich deine Freundinnen die dürfen dich begleiten,den restlichen Unterricht bist du natürlich freigestellt ok?“,meinte die Direktorin. Belle konnte es kaum fassen und sie begann zu stottern: „Das ist ja der Hammer voll cool! Aber wie und wo und wann und was ist mit meiner mutter und....?“                

"Mach dir keine Sorgen ,deine Mutter weis bescheid du darfst gleich nach hause und deine sachen packen du wirst dir ein zimmer mit Sarah teilen und die wirt dir alles zeigen okay? Sarah meinte:Ja ich kann dir beim einrichten helfen und dir alles erklären und zeigen es wird richtig toll du wirst dich richtig wohl fühlen. Miss Flying bat sie raus und sagte: „Also der Plan sieht so aus wir gehen zuerst zu dir nachause am besten rufst du nochmal deine mutter an ,dann bringen wir alles in unser zimmer und dann sehen wir mal ob die zeit noch für den rest reicht ok?“ 

Die drei gingen zu den Leifahrrädern und fuhren zu Belle Nachhause. Auf dem Weg rief Belle noch ihre Mutter an. Ihre Mutter ging ran und sagte das sie schon bescheid wusste und das sie sich sehr für Belle freuen würde. Natürlich würde sie belle,Sarah und Celine helfen. Als die drei endlich an Belles Haus ankamen suchte Belle ihren Schlüssel. Sie fand ihn einfach nicht. Verzweifelt meinte Belle: „Wo ist mein Schlüssel hin. Das kann doch nicht war sein!!!“    

„Belle guck mal da ist er doch,es ist alles gut ok?,sagte Sarah als sie anfing auch einen Blick in die kleine Tasche von Belle zu werfen.Belle stöhnte: „puh das ist so viel und ich weis garnicht ob ich das schaffen werde aber wenn wir wieder auf dem internat sind muss ich euch etwas erzählen!“ Belle schloss die Tür auf und und die drei „ Freunde“ gingen die treppe hoch zum Wohnzimmer wo Frau Burywa schon wartete.

Sie begrüste die Schülerinnen: „Hey ihr könnnt direkthochgehen aber wenn ihr fertig seid guck ich nochmal drüber ok?“   „Ja klar wenn du willst!?,sagt Belle.Die Mädchen gehen in das weiße übersichtiliche aber aufgeräumte zimmer von Belle.  Celine fragt nun überfordert: „Und wo sollen wir jetzt das alles rein machen?“ Doch Belle öffnet eine versteckte luke und zieht 5 Große Koffer raus und 10 kleine. Dann sagt sie: „Das müsste reichen oder?“ Sie brechen in Gelächter aus. Sarah macht sich direkt an den Kleiderschrank. Als sie ihn öffnet ruft Sarah überfordert: „Belle das ist aber nicht wirklich alles deine Kleider oder?“ „Doch warum ist das nicht genug?“, meint Belle mit einem Schmunzeln im Gesicht. Sarah warnt: „Wenn du wirklich auf unserer Schule zu den SCB Mädchen gehören willst muss da aber noch jede Menge her!“

Celine stellt den schwartzen Koffer mit dem blauen pease zeichen ab und mischt sich ab: „Während du hier die ganze Zeit vor ihrem Kleiderschrank stehst und ihn verspottest habe ich schon alle Bücher einsortiert und die ganzen ordner eingepackt! Außerdem haben wir schon 11 uhr und du weist das wir nicht mer alzulange haben,wenn du glaubst das Belle nicht ausgestattet genug für unsere Schule ist kannst du ihr ja kaufen das du meintst das sie braucht!“ Sarah packt einfach alles in einen riesiegen glitzerblauen koffer und findet noch 4 paar Schuhe die sie noch mit rein schmeißt. Jetzt ist alles drin. Zumindest das zimmer ist leer.    

Belle ruft ihre Mutter: „Mama wir sind fertig kommst du uns tragen helfen?“Keine Antwort doch das knirschen der Holztreppenstufen ist schon zu hören. „Mädels ich habe mich noch nicht vorgestellt,ich bin Natalie,Belles mom wie ihr bestimmt wisst. Passt mir bitte auf meine kleine Prinzessin auf verstanden?“ sagt Sie und macht eine Pause. Celine Antwortet: Ja machen wir aber es ist ja auch nicht als währe sie aus der Welt Sie können uns ja auch besuchen und sie hat ja auch immernoch ein Handy außerdem bekommt sie auch noch einen Flyer und einen Laptop von der Schule.“ „Ja und das ihr mir ja von euren Tagen an der Academy berichtet!“,befielt Natalie.  Das glitzern in Belles Augen lässt die besorgte Mutter vergewissern das das schon geschehen wird und so sagt Natalie: „lasst uns jetzt die Koffer runter bringen ich glaube ihr schafft das auch ohne mich. Ich fahre euch aber noch zur schule. Die räder könnt ihr in den Kofferaum schmeißen!“ Belle schnappt sich ihr Handy und einen Koffer und gemeinsam gehen sie runter.Sie gehen zu dem großen“Bus“ und lagern alles in den Kofferraum. Belle schmeißt sich auf den Beifahrersitz und die anderen setzden sich jewals eine links eine rechts. Die beiden hatten wirklich ein großes Problem miteinander.

Die E-Mail

Ich bekomme eine E-Mail.Eigentlich bekomme ich doch sonst nie eine.Sie ist unter dem Betreff “Willkommen“. Naja was hatte ich zu verlieren.   Ich öffnete sie und fand eine Meterlange Nachricht von Carina Flying. Sie drehte sich zu den anderen Mädchen um und fragte: „Ist es bei euch üblich das man mit einer Meter Langen E-Mail willkommen geheißen wird?“ Celine lässt die Achseln zucken und blinzelt zu Sarah rüber. Belle wusste eigentlich noch nicht so viel über die Schülerinnen ihrer Klasse aber eins wusste sie,das es nicht leicht hinzubekommen war das celine und Sarah sich gut verstanden. Aber Belle würde das schon irgentwie schaffen. Celine stuppste Sarah an und flüsterte: „Belle hat dich was gefragt!“ Belle fragte überrascht: „Was los?“ „Ich habe ne meterlange E-Mail von Der Direktorin bekommen ist das normal,das ist ja ganz schön viel!“,wiederhohlte Belle. Sarah antwortete verblüfft: „Eigentlich ist das nicht so viel da geht es um die Klasse die Lehrer und die schulichen Aktivitäten also zumindest vorerst.Zeig mal her!“ Doch als Sie das sagte meinte Belles Mom: „Später,wir sind da Mädels hopp hopp raus hier!“              

Der Abschied  

Alle vier stiegen aus und holten die Koffer aus dem Kofferaum.Da stand Sie mit all ihrem Koffern vor ihrer neuen Schule mit den zwei ersten Mädchen die sie dort kannte und ihrer Mutter die tränen in den Augen hatte. Natalie meinte: „Meine kleine Pinzessin,ich hab dich so lieb,aber ich fürchte ich werde dich nicht immer beschützen können weil du langsam erwachsen wirst. Pass gut auf dich auf!Und denk immer daran wenn du reden willst ich bin für dich da ok? Sie nahm ihr Mädchen in die Arme und flüsterte Belle ins Ohr: „Am liebsten würde ich dich niemals mer loslassen!“ Auch Celine und Sarah mussten fasst weinen weil es so süß war. Es war kaum zu glauben das es den beiden so schwer fällt sich gehen zu lassen. „Das muss Mutter Tochter Liebe sein!“,schniefte Sarah. „Ja das ist einfach mega süß,brauchst du ein Taschentuch?“  Sarah sagte dankbar: „Ja bitte,dankeschön!“

Eine männliche Stimme war zu hören: „Darf ich mit weinen oder kann ich euch behilflich sein?“ Celine sahr neben sich und sagte: „Hey Pedro da bist du ja endlich!“ Belle löste sich aus den Armen ihrer Mom und drehte sich zu Pedro. Er hielt einen Blumenstraus mit Rosen in der Hand und darin war eine Karte. „Bevor wir hier weiter machen,habe ich ne kleinigkeit für dich du kannst es als einweihungsgeschenk sehen aber wenn du willst auch als ein Geschenk eines guten Freundes. Natalie zwinkerte Belle zu und sagte: „Ich fahre dann mal wir hören von einander Mein Schatz!“ Belle lächelte ihrer Mutter zu und und winkte Ihrer Mutter zum Schluss und drehte sich wieder zu Pedro. „Wie süß von dir,das hättest du aber nicht machen müssen!“,sagte Belle und man merkte das es sie schmeichelte. Belle nahm die Blumen und küsste Pedro auf die Wange.Auf der Stelle lief er rot an. Celine und Sarah schmunzelten. „So wollen wir es ist gleich Essen.“,Errinerte Sarah. Celine meinte auch: „Ja und ich muss gleich heim beeilung!“ Pedro,Belle,Celine und Sarah nahmen das Gepäck und trugen es in „ noch“Sarahs Zimmer. „Legt einfach alles aufs Bett!“,befahl Sarah. Als sie das getan hatten gongte es auch schon zum Essen,aber man sahr in Sarahs Augen das sie vielleicht auch recht froh wahr das Celine ihr nicht aus dem Weg ging !......

Wie findet ihr es bis jetzt?????Schreibt in die Kommentareheart

Liebe Grüße eure MarieMay

 

Deine Meinung

  • Ist super
    11
  • Ist lustig
    5
  • Ist okay
    3
  • Lässt mich staunen
    7
  • Macht mich traurig
    3
  • Macht mich wütend
    6

Eure Kommentare

ja ich mich auch aber schau doch mal bei mir vorbei ich habe auch einen Anfang vom 2. buch falls du lust hast  
Gut! Ich freue mich über den 2. Teil Lg
Bald gibt es die weiterführung wie findet ihr es?