Eure Geschichten

Gru­se­li­ges zu Hal­lo­ween

Mein Vater war seit 1 Jahr unterwegs, er wurde befördert und reist seither viel rum. Er war immer nur für eine Nacht zuhause und am nächsten tag musste er früh los. Meine Mutter war deswegen immer sehr einsam.

Abends als ich schon schlafen sollte hörte ich sie immer weinen weil ich heimlich meine Bücher las. Doch was an jenem Abend passierte, werde ich nie vergessen. Meine Mutter schlief schon und ich las meine Bücher unter der Bettdecke mit einer Taschenlampe. Diese fing an zu flackern und der wind hob sich und die Taschenlampe ging dann ganz aus. Mir war kalt geworden und plötzlich ertönte eine Stimme die zu mir sprach, ich versuchte dies zu ignorieren aber diese Stimme wurde immer lauter. Diese Stimme sprach zu mir :" ich bin vor 30 Jahren hier getötet worden und meine Leiche ist immer noch hier versteckt du musst sie finden und begraben, wenn du sie bis Mitternacht nicht findest passiert etwas mit deiner Familie." Die Stimme war nach diesem Satz weg und der Wind legte sich wieder, ich verkroch mich unter meiner Decke und versuchte so schnell wie möglich einzuschlafen.

Als ich am nächsten Tag wieder aufwachte war mein Schrank offen. Ich rannte die Treppe zur meiner Mutter und erklärte ihr alles und zehrte sie in mein Zimmer doch als wir im Zimmer standen war nichts da. Der Schrank war zu. Meine Mutter meinte meine Phantasy wäre mit mir durchgegangen, doch ich wusste was ich sah. Am Abend als meine Mutter schlief, bewegte mich etwas meinen Fußboden auseinander zu reißen ,nach stunden langem suche fand ich sie schließlich. Doch es war fast zu spät, es war genau Mitternacht. Diese geheimnisvolle Stimme sprach wieder zu mir und sagte:" Es tut mir leid es ist zu spät jetzt passiert das was ich angekündigt habe." Ich hatte Angst und legte mich schlafen.

Am nächsten Morgen wachte ich vor meiner Mutter auf es war schon ziemlich spät, also entschloss ich mich sie zu wecken doch als ich bei ihr ankam konnte ich sie nicht wecken. Ich rief den Notarzt, und der konnte sie zum Glück wecken. Die Ärzte meinten das sie an einem Hertzanfall gehabt hatte und ich wusste ich bin der Grund dafür. Später erfuhr ich das in der selben Nacht mein Vater am Steuer eingeschlafen war und einen Unfall hatte. Zum Glück war ihm nicht passiert und hatte ich sie retten können.

Deine Meinung

  • Ist super
    44
  • Ist lustig
    26
  • Ist okay
    28
  • Lässt mich staunen
    23
  • Macht mich traurig
    23
  • Macht mich wütend
    24

Eure Kommentare

Profilbild von Gast

Gratoulation,
diese Geschichte hat spannende seiten und auch viele Adjektive,.......gut überlegt!
Weiter so,...!
LG sunshine14