Eure Geschichten

Prin­zes­sin in Not

Eines Tages kam eine böse Hexe und die Hexe wollte Ayleen mitnehmen. Aber der Prinz sperrte die böse Hexe ein. Aber die Hexe hatte immer noch den Zauberstab und hexte sich zur Ayleen und schnappte sie. Und geht in den Wald. Dann macht die Hexe die Prinzessin an ein Marterpfahl an und sagt: "Du rührst dich nicht vom Fleck." Dann fliegt die Hexe davon.

Nach ein paar Minuten kam einfach ein Zauberer und fragt: "Von wo kommst du?" Die Prinzessin antwortet: "Ich wohne am Meer in einem Schloss." Dann fragt der Zauberer: "Wer hat dich hier hingehängt?" Die Prinzessin antwortet: "Eine böse Hexe!" "Dann bring ich dich schnell nach Hause, aber wir müssen aufpassen!" Ayleen sagt: "Ja." 

Und so war der Prinz glücklich und alle. Und der Zauberer hat die Hexe zur Dienerin gemacht.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute wink

Deine Meinung

  • Ist super
    13
  • Ist lustig
    16
  • Ist okay
    14
  • Lässt mich staunen
    13
  • Macht mich traurig
    15
  • Macht mich wütend
    10

Eure Kommentare

Du hast ein paar Fehler bei den Zeiten. Zuerst Präteritum (Mitvergangenheit), dann Präsens (Gegenwart) und dann wieder Präteritum. Bei der Ausdrucksform geht auch noch mehr. Du verwendest Worte wie ‚aber‘ sehr häufig. Außerdem finde ich deine Art von direkten Reden nicht besonders gut. Du könntest z. B. ‚ „Von wo kommst du?“, fragte der Zauberer.‘ oder ‚ „Ich wohne am Meer“, sagte die Prinzessin. „In einem Schloss“‘ Sei bitte nicht sauer, ayleen w., aber ich musste das jetzt loswerden.
Na ja, langweilig. Du hättest die Geschichte länger schreiben können.