Eure Geschichten

Wei­ter­füh­rung Bel­les Aben­teu­er Teil 1

Auf zum Musicalraum

Das sehr auch Celine. „Naja wenn du willst können wir ja öfters was zusammen machen Sarah. Es hat mir heute sehr gefallen!“,sagte Celine. Sarah antwortete: „Ehm okay?! Dann bis morgen!“ Belle nahm sie alle drei in den Arm doch Sarah riss sich los. Es schiehn wohl komig für sie zu sein das Sarah sich so gut mit den anderen vertrug.
„Ich will noch was zu Essen bekommen, deshalb gehe ich dann mal. Wollt ihr zufällig mitkommen?“, Meinte Pedro zu Sarah und Belle.
Celine meinte: „Ja ich muss dann wohl, meine Mutter wartet nicht gerne aber wir können schreiben wenn ihr wollt. Damit verließ Sie den Raum. „Eh ich habe doch deine Nummer nicht!“rief Belle ihr noch hinterher doch sie konnte es schon nicht mer hören. Pedro nahm Belles Hand und zog Sie hinter sich her. Pedro lächelte in Belles hübsches Gesicht und meinte: „Du darfst nicht vergessen ich bin dein Schulführer!“ „Ach ist das so?“, fragte Belle und lachte.
Sie kamen an einer langen Treppe vorbei und Belle ließ ihre Hand über das Geländer fahren. Belle schaute Pedro an und dann hörte sie die Stimme einer Lehrerin: Sind alle der Musical Darsteller hier?“ „Wartet ich habe jemanden mitgebracht!“, rief Pedro.
Alle schauten die beiden an. Belle guckte hinter sich und als sie niemanden hinter sich sehen konnte flüsterte sie Pedro zu: „Warum gucken die dich so an?“ „Naja eigentlich gucken alle auf dich!“, flüsterte Pedro zurück. Mittlerweile waren die beiden unten angekommen. Ganz hinten stand Sarah mit zwei anderen Mädchen. Sie sahen Sarah sehr gleich. Make up teure Klamotten und high heels. Man sah das sie sich gut verstanden. Belle dachte nur für sich: „Hoffentlich will Sarah nicht auch so eine aus mir machen!“
Pedro ließ Belles Hand Los und flüsterte zu ihr: „Du schaffst das schon!“ Belle nickte und stellte sich hinten an.

Atttacke gegen Belle

Zusammen gingen sie einen langen Flur entlang und kamen an 4 Türen. Die erste war für die Baskeballer und Cheleeder,die zweite für die Tänzer und eine für die Sänger und Musicaldarsteller. Die letzte war für die Wissenschafler.
Aber die Tür sahr voll anders aus. Die Lehrerin machte die Tür auf und alle Stirmten in den Raum herrein. Alle setzten sich hin.
Vor laute Kinder konnte sie niemanden mehr sehen. Und dann tauchte da dieses Mädchen auf. Sie hatte schwarzes Haar und grüne Augen. Sie trug eine kette mit einem Herz anhänger und dann packte Belle etwas an ihrem Arm. Irgent etwas zog sie durch die Menschenmenge.
„Setz dich!“ sagte ein Mädchen. Das tat Belle auch. Und da war dieses Mädchen mit den schwarzen Haaren und den grünen Augen.
Irgentwie kam sie Belle bekannt vor,aber sie wusste nicht woher. Und da kam auch schon eine Frau voller Teller und Besteck. Belle fragte hilfsbereit: „Kann ich Ihnen helfen?“ Belle griff nach den Tellern und zwinkerte der Frau zu. Belle schob die Teller zum Ende des Tisches und befahl einen Teller zu nehmen und weiter zu geben. Als sie fertig war setzte sie sich wieder hin und guckte die anderen Mädchen an.
„Was ist das denn?“, sagte das schwarzhaarige Mädchen als sie Belles Hose betrachtete. Sie zog einen Briefumschlag aus Belles Hose. Oh nein war das etwa der von Pedro? „Gib ihn mir wieder zurück!“, befahl Belle im wütenden Ton. Ein anderes Mädchen meinte: „Wer ist denn dein Verärer? Etwa Lefro?“ Die Mädchen lachten doch Belle wiederhohlte: „Gib es wieder zurück du hast nichts daran verloren.“ „Cloe geb mal!“ lachte ein brünettes Mädchen. Cloe tat was sie sagte und lachte. Doch das brünette Mädchen öffnete den Umschlag und laß: „Liebste Belle, ich lasse alle Rosen für dich blühen, Jedes lied für dich spielen ich werde jedes Wort für dich sagen und ich werde dir alles geben was nur möglich ist. Je t'aime ma Bella. Ich hoffe du mich auch! Liebe Grüße Mr.Right.“ Belle schnappte sich den Briefumschlag und lief aus dem Essenssahl raus.
Tränen stießen In Belles Augen und sie lief, sie wollte nur noch weg von hier.

Tröstende Worte

Sie setzte sich in ihr zukünftiges Zimmer und wählte Natalies Nummer in Ihr Handy. Biep Biep Biep,Hallo? Kam aus Belles Handy raus. „Diese Schule es ist so....schniefte Belle.“Natalie sagte tröstend: „Was ist denn passiert Prinzessin?“ „Ich habe einen Brief bekommen von einem Jungen den ich süß finde aber nur ein minibischen,und so ein Mädchen das ich nicht kenne hat mir den Brief geklaut ihn ihren Freunden vorgelesen und alle haben gelacht und wenn jemand herrausfindet dass.......Ich muss schluss machen ich melde mich später!“,meinte Belle und legte auf.
Sarah kam gerade herein und fragte: „Ist alles ok bei dir?“ „Nein ist es nicht! Ich will sofort nach hause“meckerte Belle. Es klopfte an der Tür.
Pedro kam rein. Sarah setzte sich zu Belle aufs Bett. Er wollte gerade fragen ob alles ok wahr doch er sahr wie die Tränen über Belles Wange liefen. ,,Was ist denn los und was sollen wir denn nicht wissen?“, fragte Sarah und nahm sie in den Arm. Pedro setzte sich neben Belle und hielt ihre Hand. Er fragte mit schwacher Stimme: „Belle,was ist los mit dir....? Was ist passiert? Bitte sags mir.“
Belle schniefte: „Diesen Brief....den du mir gegeben hast.....So ein schwarzhaariges Mädchen namens Cleo glaube ich hat ihn mir geklaut hat ihn allen vorgelesen und mich ausgelacht. Ich weiß nicht ich glaube das hier ist nichts für mich! „Oh nein.Belle du bist großartig. Du bist das süßeste und hübscheste Mädchen das ich jemals gesehen habe. Ich kenne dich zwar noch nicht lange aber ich weiß du bist was besonderes. Diese Cleo hat jedem neuen Musicaldarsteller den Anfang schwer gemacht. Außer Amanda, Clara, Lola und Emma, die hat sie in ruhe gelassen.
Sie brauchte nunmal eine Klicke.“, beteuerte Pedro. Er fuhr fort: „und wenn ich das noch mal mitbekomme dann würde ich lieber nicht in ihrer Haut stecken.“ Belle lächelte.

Die Überraschung

Belle bemerkte erst jetzt das Pedro eine tüte in seiner hand hielt. Interressiert fragte Belle: „Was hast du da in der Tüte?“,,Kannst rein gucken wenn du willst ist für dich....!“,antwortete Pedro. Belle nahm die Tüte und Zog langsam 5 kleine Kästchen raus.
,,Ah ja ich glaube ich weiß was es ist!“, sagte Sarah.Belle öffnete das längliche schmale Kästchen. Darin war ein Stab. Der sahr aus wie Eine seitenflöte. Aber er hatte 2 Knöpfe. Sie fragte Pedro: „Was ist das?“ Er lachte und erklärte: „Das ist ein Flyer so in der art wie ein Handy aber die bekommen nur schüler der ADC. Sarah erklärt es dir bestimmt.“,,Komm mach weiter auf!“, befahl Sarah. Belle nahm eine Rechteckige Schachtel raus und öffnete sie. Darin fand sie einen Laminierten Zettel.,,Ausleihen und VIP sein dein Pass für alles!“, laß Sie.
Sie zog noch eine Schachtel raus die zimlich groß wahr aber sehr schmal. Auch die öffnete Sie und sie fand darin einen USB Stick.Verwirrt fragte sie: „Warum so eine große verpackung für einen USB Stick?“ Aber Pedro war schon zu Belles Laptop gegangen steckte den USB ein und machte ihn an. „Nicht!!!!!“ rief Belle histerich. Mit einem Satz wich Pedro zurück und fragte besorgt: „Was ist denn?“,,..
....Ehm …....also.....nicht so wichtig!“,meinte Belle. Sarah runzelte die Stirn und Pedro ließ die Achseln zucken. Auf Belles Desktop erschiehn ein Ordner namens Überraschung. Pedro nahm Belle einen Stuhl und klickte auf den Ordner. Sofort ging ein video an und es spielte im Hintergrund eine Klavier Melodie...

 

Ihr wollt mehr erfahren?Dann bleibt dran denn schon bald werdet ihr mehr erfahren

Deine Meinung

  • Ist super
    15
  • Ist lustig
    12
  • Ist okay
    14
  • Lässt mich staunen
    33
  • Macht mich traurig
    15
  • Macht mich wütend
    14

Eure Kommentare

cool