Selbermachen / Basteln

Fre­che Kres­se­köp­fe

Was du brauchst:

  • Leere Eierschalen, wo nur das obere Drittel des Eies fehlt
  • Muttererde
  • Kressesamen
  • Edding oder Kulleraugen

So einfach geht’s:

1. Am besten nimmst du die Schale deines Frühstückseies. Beachte, dass du so wenig Schale wie möglich oben abklopfst. Iss alles auf und spüle die Eierschale vorsichtig aus. Lass es gut trocknen, bevor du Muttererde mit einem Löffel hineinfüllst.

2. Drücke die Muttererde ein wenig an. Streue einige Samen ins Ei hinein und gib noch etwas Muttererde rauf. Drücke sie ein wenig an. Gieße ganz vorsichtig deine Kressesamen. Ein kleiner Schluck genügt.

3. Deine Kresse-Eier mögen es gern sonnig und feucht. Stell sie besten auf die Fensterbank oder an einen hellen Ort und gieße sie regelmäßig. Die Erde sollte immer leicht feucht sein. Nach zwei Tagen siehst du schon die ersten Keime. Nach 4 bis 5 Tagen haben deine Eiergesichter Haare.

4. Nun kannst du das Ei ganz nach Belieben verzieren. Du kannst witzige Kulleraugen drauf kleben oder mit einem Edding ein Gesicht malen. Das kannst du natürlich auch schon viel früher machen.

Schon gewusst? Kresse kannst du dir auf dein Schulbrot machen, dann wird es schön würzig.

Deine Meinung

  • Ist super
    57
  • Ist lustig
    45
  • Ist okay
    41
  • Lässt mich staunen
    61
  • Macht mich traurig
    39
  • Macht mich wütend
    41