Selbermachen / Basteln

Mit Stei­nen bas­teln

 

Steine bemalen

Du brauchst: Steine, Farben, Pinsel

Steine können mit ganz unterschiedlichen Farben angemalt werden: Acrylfarbe, Wasserfarbe oder Window Color. Gerade wenn du nicht mehr weißt, was du mit deinen Farben machen sollst, ist das eine Möglichkeit, sie nicht eintrocknen zu lassen. Zudem gibt es spezielle Farben für draußen, vielleicht haben deine Eltern oder deine Nachbarn welche, die sie nicht mehr brauchen.

Du kannst die Steine auf unterschiedlichste Weise bemalen, auf was du gerade Lust hast. So kannst du deine Steine in Tiere, Menschen oder Monster verzaubern oder mit Mustern, Buchstaben, Wörtern, Elfchen oder Flaggen verzieren. Wenn du keine Malideen hast, schau doch einfach in ein Bastelbuch! Dort findest du sicher tolle Anregungen, wie du deine Steine verzieren kannst.

 

Steine verzieren mit Serviettentechnik

Du brauchst: am besten flache Steine, Servietten, Serviettentechnikkleber, weicher Pinsel, Schere

Als erstes schneidest du dir aus der Serviette das Motiv heraus, das du gerne auf den Stein kleben möchtest. Überprüfe vorher, ob das Motiv auch Platz hat, es wäre ja schade, wenn du beim Kleben merkst, dass der Stein zu klein ist.
Du hast sicher schon bemerkt, dass Servietten nicht nur aus einer Schicht, sondern aus mehreren bestehen. Um die Serviette auf den Stein kleben zu können, musst du alle Schichten mit deinen Fingern vorsichtig abziehen und dann die oberste Schicht mit dem Motiv auf den Stein legen. Danach tauchst du den Pinsel in den Serviettentechnikkleber und tupfst ganz vorsichtig auf die Serviette. Pass auf, denn sie kann schnell reißen.
 

Wenn du möchtest, kannst du danach um die Serviette herum einen Hintergrund malen, wenn auf dem Stein noch Platz ist. Dein verzierter Stein sollte einen halben Tag lang trocknen.

Dunklere Steinen solltest du auf jeden Fall zuerst weiß anmalen und nach dem Trocknen dann die Serviette festkleben, denn ohne weiße Grundierung würde sehr viel von dem dunklen Stein durchscheinen und man könnte die Serviette nicht mehr gut erkennen.

Die zwei Schichten, die du bei deiner Serviette nach dem Schneiden entfernst, sind meistens weiß, diese könntest du alternativ zur weißen Farbe als Grundierung nehmen: Klebe sie einfach nacheinander mit der Serviettentechnik auf den Stein, sodass man die ursprüngliche Steinfarbe nur noch erahnen kann.
 

Steinfiguren kleben oder legen

Du brauchst: Steine, Alleskleber, eventuell Farbe und Pinsel

Es gibt zwei Möglichkeiten, Steinfiguren zu basteln: Entweder klebst du die Steine aneinander oder du legst sie mit Lücken hintereinander. Letzteres eignet sich gut für Kriechtiere (wie Schlangen und Eidechsen).
Wenn du ein Tier aus Steinen kleben möchtest und es bunt sein soll, musst du dir als erstes überlegen, wie die einzelnen Steine angeordnet sein sollen. Probiere es am besten einmal aus (soweit es ohne Kleber geht).

Danach überlegst du dir, welche Steine angemalt werden sollen und in welchen Farben. Hast du dich entschieden, dann geht es ab an den Farbtopf. Sobald die Farbe gut getrocknet ist, kannst du die Steine aneinanderkleben. Der Kleber sollte einen Tag lang trocknen, und dann ist auch schon dein eigenes Werk aus Steinen vollbracht!
 

Möchtest du die Steine nicht kleben, kannst du sie hintereinander legen und so tolle Tiere oder Figuren basteln. Auch hier kannst du dich entscheiden, ob du die Steine anmalen möchtest oder nicht, oder du malst alternativ nur manche Steine an.
 

Mosaik aus Steinen

Du brauchst: Erde oder Sand, Schüssel/Schale, Steine

Ein Mosaik aus Steinen sieht toll aus! Am besten nimmst du eine Schale, die nicht mehr gebraucht wird, und füllst sie mit Sand oder Erde. Bei dir zu Hause steht ein Blumentopf unbenutzt herum oder ein Blumenkübel oder ein Stück Garten ist frei? Das sind gute Orte für dein Mosaikfeld! Du kannst Tiere oder Muster legen oder die schönen Steine einfach in Form eines Kreises, Rechtecks oder einer beliebigen anderen Form aufbauen.

Lege die Steine auf die Erde/den Sand und verschiebe sie so oft, bis du zufrieden bist. Dann musst du sie nur noch in die Erde drücken, damit sie beim nächsten Wind nicht wegwehen, und schon hast du dein eigenes Mosaik aus Steinen gelegt.
 
Wenn du Steine mit einem Loch findest, kannst du durch das Loch eine Schnur fädeln und so eine Kette, ein Armband oder einen Ring basteln.

Tipp:
Wenn deine bemalten oder mit Serviettentechnik verzierten Steine auch draußen liegen sollen, dann musst du sie lackieren, damit sie wasserfest sind. Klarlack gibt es in jedem Baumarkt, deine Eltern oder Nachbarn haben vielleicht auch noch einen übrigen, den du verwenden kannst. Für einen Wasserfarben-Stein solltest du Sprühlack nehmen, damit die Farben nicht verlaufen. Allerdings schützt der Klarlack nicht vor dem Ausbleichen durch das Sonnenlicht. Wenn du willst, dass deine Steine lange halten, dann stelle sie am besten in der Wohnung auf.
Window-Color-Steine hingegen trotzen Wind und Regen sehr gut ohne Lack.

 
Haben wir in dir das Bastelfieber geweckt? Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn ihr uns erzählt, was ihr mit euren Steinen angestellt habt!
 

Alle Bilder: © M. Eckert, Deutsches Kinderhilfswerk

Deine Meinung

  • Ist super
    113
  • Ist lustig
    79
  • Ist okay
    75
  • Lässt mich staunen
    112
  • Macht mich traurig
    76
  • Macht mich wütend
    80

Eure Kommentare

Profilbild von Gast