Selbermachen / Rezepte

Schäf­chen-Kek­se ba­cken

Das brauchst du:

Für den hellen Teig:

  • 100g Butter
  • 50g Puderzucker
  • 1 Ei + 1 Eigelb 
  • gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 200g Weizenmehl
     

Für den dunklen Teig:

  • 100g Butter
  • 60g Puderzucker
  • 1 Ei + 1 Eigelb 
  • etwas Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 10g Kakao
  • 200g Mehl

Außerdem:

  • Zuckeraugen
  • Einen Blumenausstecher
  • Eine Flasche

So gehts:

Schritt 1:

Beginne, indem du jeweils Butter mit Puderzucker, Ei und Eigelb verrührst. Dann kannst du die restlichen Zutaten zum jeweiligen Teig hinzugeben. Am Ende solltest du einen dunklen und einen hellen Teig haben.
Jetzt kommen die beiden Teige in Frischhaltefolie verpackt für eine Stunde in den Kühlschrank.

 

Schritt 2:

Streue dir etwas Mehl auf deine Arbeitsfläche und rolle die beiden Teige aus. Jetzt stichst du mit dem Blumenausstecher die Körper der Schäfchen aus dem Teig. Für den Kopf brauchst du eine runde Form, die etwas kleiner ist als die Blumenform. Wenn du keinen runden Plätzchenform zuhause hast, kannst du einfach eine Flaschenöffnung benutzen. Die Beine und Ohren kannst du leicht mit deinen Händen formen.

Tipp: Steche möglichst gleich viele Formen aus den unterschiedlichen Teigen aus. Dann sehen deine Kekse am Ende schon durchmischt aus.

 

Schritt 3:

Mithilfe von etwas Eiweiß kannst du die verschiedenen Teile nun aufeinander kleben und die Kekse auf ein Backblech legen.
Backe die Kekse jetzt bei etwa 160 Umluft für 12 Minuten. Kontrolliere regelmäßig wie weit die Kekse sind, damit sie nicht versehentlich zu dunkel werden.

 

Schritt 4:

Nachdem deine Kekse etwas abgekühlt sind, klebst du die Zuckeraugen auf deine Kekse. Du kannst dafür essbaren Kleber, geschmolzene Schokolade oder Zuckerschrift benutzen.

 

Und schon sind deine Schäfchen-Kekse fertig. Ein Hingucker auf jedem Oster-Buffet!

Deine Meinung

  • Ist super
    65
  • Ist lustig
    51
  • Ist okay
    52
  • Lässt mich staunen
    65
  • Macht mich traurig
    62
  • Macht mich wütend
    55