Weltkindertag

Der Kinder- und Jugendgipfel

in abwechselnd blauen und roten Buchstaben der Schriftzug "Kinder- und Jugendgipfel"

Kinder haben Rechte 

Kindern und Jugendlichen stehen Rechte zu! Sie brauchen eigene Rechte, weil sie  

  • …besonderen Schutz und auch besondere Förderung benötigen. 
  • ...ganz eigene Bedürfnisse haben.  

Darum gibt es die Kinderrechte. Sie gelten für alle Kinder - weltweit. Aufgeschrieben sind die Kinderrechte in der UN-Kinderrechtskonvention. Und die gilt seit 1992 auch in Deutschland, also seit 30 Jahren. Das ist ein Grund zum Feiern! 

Beim Kinder- und Jugendgipfel erfährst du, welche Rechte das genau sind und wie du sie einfordern kannst. Hast du Antworten auf diese Fragen?  

  • Was läuft deiner Meinung nach schief auf der Welt?  
  • Was stört dich in deiner unmittelbaren Lebenswelt?  
  • Wo fühlst du dich allein gelassen?  
  • Wo wirst du mit deiner Meinung, deinen Gedanken und deinen Ideen nicht ausreichend gesehen und gehört?  
  • Was kannst du verändern?  
  • Wo brauchst du Unterstützung? 

Deine Antworten sollen gehört werden. Denn nur, wenn du deine Rechte kennst, kannst du auf Themen aufmerksam machen, die dich bewegen. Du kannst Politikerinnen und Politiker und andere Erwachsene dazu aufrufen, dir zuzuhören. Um deine Rechte zu schützen, zu nutzen und etwas zu verändern. 

Was ist der Kinder- und Jugendgipfel?   

Der Kinder- und Jugendgipfel ist ein Zusammentreffen von Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland. Er findet sowohl digital als auch analog statt. Das bedeutet, dass ein Teil des Gipfels online durchgeführt wird. Es gibt aber auch ein reales Zusammentreffen aller Teilnehmenden. Veranstaltet wir der Gipfel vom Deutschen Kinderhilfswerk in Zusammenarbeit mit dem Education Innovation Lab, einer Bildungseinrichtung in Berlin und dem FEZ, einem Kinder-, Jugend- und Familienzentrum in Berlin.

Während der Veranstaltung wird dir die Möglichkeit gegeben, dich mit anderen Kindern und Jugendlichen auszutauschen. Du wirst über deine Rechte aufgeklärt und kannst sagen, was dich an der Politik stört. Gemeinsam wird geschaut, was in Deutschland für Kinder und Jugendliche verbessert werden kann. Werde laut! Denn du hast hier die Chance, gehört zu werden, dich für deine Rechte einzusetzen und aktiv mitzugestalten! 

Wer kann teilnehmen? 

Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren. Du bist jünger und willst dich für deine Rechte einsetzen? Kein Problem. Du kannst gemeinsam mit deiner Klasse im Unterricht oder in einer AG teilnehmen oder dich mit deinen Freundinnen und Freunden zusammentun, um ein Projekt zum Thema Kinderrechte zu starten. 

Wie funktioniert der Kinder- und Jugendgipfel? 

Im online-Workshop “Unsere Forderungen” hast du die Möglichkeit, deine Sicht auf die Welt darzulegen. Dort kannst du in Kleingruppen Vorschläge entwickeln, wie du nicht nur deine Zukunft lebenswert gestalten kannst. Deine Forderungen setzt du in kreative Formate um. Das kann eine Aktion sein, ein Video, ein Podcast, eine Performance und noch vieles mehr. Das Ganze passiert auf der Online-Plattform "Digital Sparks". Da kann am Ende jeder sehen, was du forderst! Die Vorbereitungen für den Kinder- und Jugendgipfel 2023 laufen auf Hochtouren. Sobald es losgeht, erfährst du davon auf kindersache.de 

Der Beirat des Kinder- und Jugendgipfels wird anhand der Ergebnisse unter allen angemeldeten Kindern und Jugendlichen rund 120 Teilnehmende auswählen, die zum analogen Teil des Gipfels im Frühjahr 2023 aus dem gesamten Bundesgebiet nach Berlin ins FEZ kommen. Und das machen sie auf dem Gipfel:  

  • Sie entwickeln gemeinsam mit anderen ihre Forderungen weiter.  
  • Sie diskutieren mit Politikerinnen und Politikern.  
  • Sie lernen neue Leute kennen und können sich vernetzen.
  • Sie finden gemeinsam Möglichkeiten, ihre Ideen umzusetzen.  

Neugierig? 2023 kannst du dabei sein! Gestalte deine Zukunft mit! Natürlich werden du und deine Gruppe die ganze Zeit begleitet. Und auch nach dem Gipfel erhaltet ihr die Möglichkeit, eure Projekte öffentlich vorzustellen, zum Beispiel durch eine Pressekonferenz in eurer Gegend! 

Neugierig geworden? Weitere Informationen erhältst du auf der Projektwebseite. Und falls du noch Fragen hast zum Kinder- und Jugendgipfel, melde dich gerne unter gipfel@dkhw.de

Deine Meinung

  • Ist super
    22
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    13
  • Lässt mich staunen
    13
  • Macht mich traurig
    12
  • Macht mich wütend
    18

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hat mich nicht umgehauen