Andere Länder

Als Jun­gen noch Ro­sa tru­gen

Rot war die Farbe der Herrscher

Die Farbe Rot war im Mittelalter sehr kostbar und selten. Es gab nur ein aufwendiges Verfahren, um  leuchtend rote Kleidung herzustellen. Darum war roter Stoff sehr teuer. Das ist ein Grund, warum die Farbe Rot früher nur für Herrscher bestimmt war. Der Hermelinmantel eines Königs ist Rot, der Umhang des Papstes auch. Im Mittelalter gab es sogar eine Farbordnung. Viele Jahre durften nur Könige, Fürsten und Adlige rote Kleidung tragen.

Fällt dir was auf? Genau, Rot war eine Männerfarbe. Denn Rot steht für Blut und Kampf, es wird Macht damit verbunden. Und wie sah es mit Rosa aus? Die Farbe Rosa galt lange Zeit als das „kleine Rot“ in unserer Kultur. Im Mittelalter wurden darum viele Jungen Rosa gekleidet. Viel später erst, als Textilien maschinell hergestellt wurden und das Färben nicht mehr so teuer war, änderte sich die Farbzuordnung.
 

Blau: Die Farbe der Jungfrau Maria

Mädchen hingegen wurden lange Zeit Blau angekleidet. Das hat einen religiösen Hintergrund: Auf vielen Gemälden ist die Jungfrau Maria im blauen Gewand zu sehen. Mit Blau verband man früher etwas Himmlisches, es galt als Farbe der Treue. Im Mittelalter war darum Blau die Farbe der Mädchen.
 

Wann änderte sich das?

Irgendwann hat sich die Farbzuschreibung genau umgekehrt. Das scheint noch nicht allzu lange her zu sein. Anfang der 1900-iger Jahre wurden Jungen noch in Rosa gekleidet. Plötzlich war Blau eine männliche Farbe. Das Färben der Stoffe wurde einfacher und die Farben hielten auch nach dem Waschen. Die Jeans kam in Mode und wurde zunächst nur von Männern getragen. Matrosen und Bauarbeiter tragen blaue Kleidung. Welche Farbe die Geschlechter also bevorzugen, entscheiden sie nicht selbst. Sondern die Gesellschaft.

Deine Meinung

  • Ist super
    384
  • Ist lustig
    326
  • Ist okay
    291
  • Lässt mich staunen
    327
  • Macht mich traurig
    302
  • Macht mich wütend
    318

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde es doof denn es giebt keine jungs und Mädchen farben es gibt jungs die tragen pink und Mädchen die tragen blau orange oder so also ist es dich egal  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde es blöd dass viele sagen manche Dinge und farben sind für Mädchen und andere für jungs
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
also ich mag pink ja irgendwie so garnd aber meine mum sagt es steht mit ich meine ich habe auch pinke haare ich finde es steht mir auch aber ich mag es irgendwie nd... auf meinem schülerausweis habe ich auch pinke haare # vielleicht ein bisschen crazy  #aber egal einer aus meiner klasse sagt so seine lieblingsfarbe wäre lila ist ja nd schlimm aber er lügt das ist es nänlich nd 
Als ich in der Grundschule war, wurden Jungen komisch angesehen, wenn sie Rosa trugen. Bei Mädchen war es aber "cool", wenn sie sich eher jungenhaft anzogen, Kappen trugen, kein Rosa mochten oder so. Manchmal wurden sogar Mädchen verspottet, weil sie Rüschen, Shirts mit sehr mädchenhaften Motiven (Hello Kitty z.B.) oder zu oft Rosa trugen. Jetzt ist es in meiner Schule genau umgekehrt. Jungen können problemlos ein pinkes oder violettes Shirt anziehen, da werden eher diejenigen blöd angeschaut, die sagen, Rosa wäre nur was für Mädchen. Aber wenn ein Mädchen nie typisch mädchenhafte Sachen wie Spaghettiträgeroberteile, figurbetonte Sachen, Schminke, Ohrringe und so trägt oder kurze Haare hat, lästern viele darüber.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Gut 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wow! Das hätte ich echt nicht gedacht! 🤯      
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Man darf sich die Farbe die man anzieht selbst entscheiden und nicht die Gesellschaft   
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das ist ungerecht.              Olivia 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Weil arme Männer sich früher aber keine roten Sachen leisten konnten, mussten sie vielleicht braun anziehen. Außerdem sind Frauen auf alten Gemälden sowohl in blau als auch in rot abgebildet. Vielleicht haben sich die reichen Frauen damals die Farbe doch selbst ausgesucht.