Ver­bot der Skla­ve­rei

Dänemark war 1792 das erste Land in Europa, das den Sklavenhandel abschaffte. Das letzte Land war Mauretanien im Nordwesten Afrikas. Hier wurde die Sklaverei erst 1980 verboten! In Nordamerika war die Abschaffung der Sklaverei sogar ein Grund für einen Krieg: Dem so genannten Sezessionskrieg (1861-1865).

Sezessionskrieg

In den nördlichen Bundesstaaten Amerikas war die Sklaverei schon 1837 abgeschafft worden. Im Süden wurden Sklaven weiter auf Farmen und Plantagen ausgebeutet. Da die Nordstaaten die Abschaffung der Sklaverei im ganzen Land forderten kam es 1861 zum Krieg im Land (Bürgerkrieg). Am Ende gewannen die Nordstaaten und so wurde am 31. Januar 1865 die Sklaverei in den gesamten USA abgeschafft.

Der Völkerbund erklärte 1926 in einem internationalen Abkommen die Abschaffung der Sklaverei. Am 10. Dezember 1948 übernehmen die Vereinten Nationen (UN) in Paris den vierten Artikel des Abkommens von 1926 in die allgemeine Erklärung der Menschenrechte:

Artikel 4: "Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel sind in allen ihren Formen verboten." 

Auch heute noch existiert bei den Vereinten Nationen eine Sklavereikommission. Sie soll überwachen, dass die Menschenrechte eingehalten werden.

Deine Meinung

  • Ist super
    450
  • Ist lustig
    378
  • Ist okay
    366
  • Lässt mich staunen
    479
  • Macht mich traurig
    357
  • Macht mich wütend
    419