Andere Länder

War­um dür­fen ka­tho­li­sche Pries­ter nicht hei­ra­ten?

Bestimmt kennen einige von euch einen katholischen Priester. Und bestimmt hat vielleicht einer den Priester schon mal gefragt, mit wem er verheiratet ist. Bei dieser Frage kommt als Antwort oft ein verwirrtes Gesicht zurück.
Das liegt daran, weil ein katholische Priester an das Zölibat gebunden ist. Das Zölibat gibt es in vielen Religionen, es ist die Verpflichtung zur Ehelosigkeit.
Ein katholischer Priester darf also nicht heiraten, weil er theoretisch mit seiner Gemeinde verheiratet ist. Er soll für die Menschen in seiner Gemeinde da sein, als seien sie seine Kinder. Und wie ein Vater für seine Kinder da ist, so muss auch der Pfarrer für die Mitmenschen da sein. Das heißt, wenn er um 3:00 Uhr nachts angerufen wird, weil ein Mensch mit ihm reden will, so macht er es auch. Also jetzt wisst ihr, warum ein Pfarrer nie einen Ehering trägt. Euer Lala1999

Deine Meinung

  • Ist super
    317
  • Ist lustig
    283
  • Ist okay
    266
  • Lässt mich staunen
    307
  • Macht mich traurig
    251
  • Macht mich wütend
    379

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist ja blöde.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wie schlecht für sie  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Also die Antwort ist mir zu simpel , denn auch ein Arzt , hat er Notdienst , muss sich auf den Weg zum Patienten machen , das Verbot muss also tief  im Glauben verwurzelt sein , also ist er ein Bote Gottes , der nur im Glauben tätig ist .
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Die app ist cool
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
So ein Unsinn! Tiefstes Mittelalter!!! Priester könnten sich besser in Familien denken wenn sie auch eine Eigene haben können!!!. Nach der Geschichte im Urprung  steht nichts von Zölibat.  Priester sind Menschen mit Bedürfnisse die ebenfalls die Liebe mit einem Partner leben wollen und trotzdem können sie für ihre Schäfchen da sein. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das Zölibat wurde 1139 eingeführt. Es wurde auch auf der Druck der katholischen Kirche in Deutschland eingeführt. Die wollten nämlich nicht, dass die Kinder der Priester, die verheiratet waren, sein Vermögen erbten. Es ging der katholischen Kirche mehr ums Geld. Die spätere Reformation von Martin Luther war ja auch deswegen, weil die kath. Kirche durch den Ablass viel Geld verdiente.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde die Katholische Kirche COOOOL
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Evangelische Priester (Pastor/Pastorinen) dürfen Heiraten und Kinder Kriegen
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich will auch Katholischer Priester werden schon seit meiner Kindheit weil meine Ureltern und meine Eltern Religiös erzieht haben.  Mir ist es egal wenn ich keine Frau habe und keine Kinder.  Und ich bin auch Messdiener in unserer Pfarrei.