Andere Länder

Wie sieht Fa­mi­li­en­le­ben wo­an­ders aus?!

Während du die ersten Sätze dieses Textes gelesen hast, wurden auf der Erde ungefähr 60 Kinder geboren. Kannst du dir das vorstellen? Diese Kinder wurden womöglich in einem anderen Land und damit auch in einer anderen Kultur als du geboren. Doch wie unterscheidet sich das Familienleben von unserem?
 

Kleine Familien in Deutschland

Wenn man Deutschland mit anderen Ländern vergleicht, fällt auf, dass hier relativ wenige Kinder geboren werden. Mit drei Kindern gilt eine Familie bei uns als kinderreich. In Deutschland kümmert sich fast jeder nur um das eigene Kind. Normalerweise wirst du von deinen Eltern großgezogen und deine Cousine wiederum von ihren. Nicht alle Kinder sehen ihre Großeltern regelmäßig, weil sie zum Beispiel in einer anderen Stadt wohnen. Früher war das anders: Es lebten mehrere Generationen unter einem Dach und alle Familienmitglieder haben sich um die Kinder gekümmert. In vielen Kulturen auf dieser Welt ist das heute immer noch so.
 

Die Großfamilie in Afrika

Gerade in ländlichen Regionen Afrikas gibt es noch viele Großfamilien. Acht Kinder oder mehr zu haben, ist ganz normal. Nicht nur die Eltern und ihre Kinder leben oft unter einem Dach, sondern auch die Tanten und Onkel, Cousins und Cousinen und die Großeltern. Die Kinder gehen in der Regel nicht in den Kindergarten. Sie werden von allen Mitgliedern der Großfamilie aufgezogen.

Fürsorge ist also die oberste Regel in vielen afrikanischen Großfamilien. Die älteren Mitglieder der Familie werden deshalb auch von den jüngeren betreut und gepflegt. Die Großeltern und Urgroßeltern gelten als besonders weise und werden oft um Rat gefragt. Sie haben ein hohes Ansehen in der Familie. Weil jeder jedem hilft, entsteht ein großes Gemeinschaftsgefühl im Familienverband. Es gilt: Je größer die Familie ist, umso stolzer ist man darauf und umso sicherer fühlt man sich.
 

Südamerika – Alle kümmern sich ums Baby

In Südamerika ist es ähnlich. Dort gibt es zum Beispiel die sogenannte „cuarenta“. Dieses Wort umschreibt eine Zeitspanne von bis zu sechs Wochen nach der Geburt, in der sich alle Familienmitglieder so gut es geht um die Mutter und das Baby kümmern.

Auch in Ländern Südamerikas gibt es viele Großfamilien. Alle Mitglieder sind bei der weiteren Betreuung und Erziehung des Kindes in den ersten Lebensjahren  gefragt. Großeltern, Tanten, Onkel und auch die Geschwister kümmern sich um das Kleinkind. Vor allem Großeltern spielen bei der Erziehung eine große Rolle.  Sie geben ihre Werte und Erfahrungen an die Kleinsten weiter. Sie erzählen Geschichten und halten so die Traditionen am Leben. Darauf wird viel Wert gelegt.

 
Asien – Ein Bett für alle

Auf viel Nähe und Zuwendung wird in vielen asiatischen Ländern, wie Indien oder Südkorea Wert gelegt. Kleinkinder werden oft stundenlang von verschiedenen Familienmitgliedern getragen. Auch hier gibt es viele Großfamilien und jedes Mitglied fühlt sich für die anderen verantwortlich. Die Kinder schlafen auch mit im Bett der Eltern. Wenn sie älter und größer geworden sind, haben nicht mehr alle zusammen im Bett Platz. Dann schlafen die Kinder auf einer Matratze, die gleich neben dem Bett der Eltern liegt. Das geht so weiter, bis aus den Kindern Erwachsene geworden sind. Das soll ihnen viel Sicherheit und Selbstbewusstsein geben.
 

Großfamilie ist nicht gleich Großfamilie

Wie du siehst, gibt es viele Unterschiede zwischen dem Zusammenleben in verschiedenen Kulturen. Während es in Deutschland viele Kleinfamilien gibt und hauptsächlich die Eltern für die Erziehung der Kinder zuständig sind, gibt es in afrikanischen Ländern, Teilen von Südamerika und Asien viele Großfamilien. Doch es gibt natürlich auch große Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. Außerdem unterscheidet sich oft das Leben auf dem Land von dem in der Stadt. In diesen Kulturen wird sehr viel Wert auf Zusammenhalt in der Familie gelegt. Oft gibt es Großfamilien, in denen sich jeder um jeden kümmert.

 

Deine Meinung

  • Ist super
    497
  • Ist lustig
    373
  • Ist okay
    354
  • Lässt mich staunen
    433
  • Macht mich traurig
    329
  • Macht mich wütend
    391

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Super
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
coooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es ist nicht hilfreich 😡!  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Cool das mal zu sehen 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich hätte nie gedacht das es so in anderen Kulturen leuft.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
komisch
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Sehr Interessant         
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
 Gutes Familienbündnis.