Lernen

Stu­die be­legt – das Es­sen an Schu­len ist schlecht

Schüler bekommen schlechteres Essen als Studenten

Ernährungswissenschaftler der Hochschule Niederrhein hatten einen Fragebogen entwickelt, den die Küchen ausfüllen sollten. Darin wurde zum Beispiel gefragt, wie abwechslungsreich die Mahlzeiten sind, ob es frisches Obst oder Rohkost gibt und welche Ausbildung die Köche haben. Viele Schulen mussten ankreuzen, dass sie keine ausgebildeten Köche und Küchenhilfen haben. Dort kümmern sich oftmals Eltern oder Laien um das Essen.

Viel wird das Essen auch aus großen Küchen geliefert, weil es dann billiger ist. Dafür aber muss es weit gefahren werden. Das Gesundheitsamt fordert, dass ein Mittagessen mit etwa 65°C Wärme serviert werden soll. Und hier liegt ein Problem, denn die weiten Wege und die große Wärme machen alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe in dem Essen kaputt. Damit bekommen Schüler im Durchschnitt schlechteres Essen als zum Beispiel Studenten.

Essen ist wichtig für gute Leistungen

Das Schulessen soll nicht nur satt machen. Es soll außerdem gesund sein und dafür sorgen, dass sich die Schüler gut konzentrieren können. Für viele Kinder ist das Mittagessen die einzige warme Mahlzeit am Tag. Schlechtes Essen ist da natürlich keine gute Voraussetzung.

Ein gutes Essen ist frisch, wird von Fachleuten zubereitet und ist abwechslungsreich. Rohkost und Obst gehören zum festen Speiseplan. Zwar sollte es nicht so viel Fleisch geben, aber Fisch kann es schon regelmäßig sein.

Schüler und Eltern können übrigens über das Essen an ihrer Schule mit entscheiden. Dafür gibt es die Elternvertretung. Zusammen mit der Verwaltung der Schule kann darüber entschieden werden, welche Essensanbieter gewählt werden sollen. Dafür kann auch ein Probeessen mit dem Anbieter vereinbart werden.

Wie ist das Essen an Deiner Schule? Was würdest Du verbessern?

Deine Meinung

  • Ist super
    60
  • Ist lustig
    40
  • Ist okay
    56
  • Lässt mich staunen
    67
  • Macht mich traurig
    44
  • Macht mich wütend
    49

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Bei uns schmeckt das Essen schon ,aber ea wird sehr sehr wenig auf dem Teller gemacht, so dass man davob überhaupt nicht Satt wird. Auf Nachfrage für einbisschen mehr Essen, hieß es das das genug ist, und man sich nicht beschweren soll... als der Lehrer dadrauf auch kommentierte, hieß es es gäbe nicht genug! Es ist einfach nur lächetlich, 1 halbe Kartoffel mit 50gramm Fleisch, mir kann dkch niemand sagen dass man dafür Geld verlangen kann, und davon Satt wird. Naja!! 

Bei uns in der Schule ist das Essen immer total schlecht, es schmeckt nicht. Ich esse meistens nur mit, wenn es Nudeln oder Schnitzel gibt, aber sonst nicht, weil es niemandem schmeckt.

In meiner Schule gibt es seit kurzem einen neuen Essensanbieter, aber das Essen ist nur schlimmer geworden. Der Reis ist meistens verklumpt und die machen richtig wenig Essen auf den Teller.

Profilbild von Gast

Schreibt nicht die ganze Zeit das gleiche und bei uns ist sogar mit Menue A;B;S;D;F manche sind Islamen oder sind Vegan und Vegetarier. Unsere Schule solle die beste gewesen sein, hatte der Bürgermeister zur Schuldirektorin geschickt!

Profilbild von Gast

Bei uns ist das Essen auch ungenießbar. Ich habe 3 Monate lang mitgegessen, aber es schmeckt einfach nicht. Und der Vertrag unserer Schule für den Essenanbieter läuft noch 7 Jahre. Bis dahin wird kaum einer mehr mitessen. In meiner Grundschule war das Essen viel besser!!!

Bei uns ist das Essen eklig. Meistens ist es einfach komisch gekocht aber oft liegt es auch am Essen selbst. Weil es zum Beispiel Milchreis mit Vanillepudding gibt oder Linsensuppe mit komischem Gewürz... Das ist ja noch harmlos, aber so was wie Pfannkuchen mit Tomaten und so einem Gelee... oder ein Apfelmus mit etwas, das aussieht wie dunkler Zucker, aber sehr bitter schmeckt.

Ich bin ja nicht wählerisch und ich probier auch gern mal was Neues, aber manchmal geht es echt zu weit!

In unserer neuen Mensa ist das Essen meist schon kalt, wenn wirs essen wollen.

Außerdem schmeckt es nicht sehr lecker und wenn es mal Soße oder so dazu gibt, dann ist das meist nur pures Fett. Also null gesund!!!

Viele aus meiner Klasse essen gar nicht in der Mensa, weil die das SOOO schlimm finden.

Was ich auch nicht OK finde es kostet 3€, und ich kann mir nicht vorstellen, dass zb. 3 kleine Pfannekuchen so viel Geld kostet. Das ist echt unverschämt!!!

Profilbild von Gast

sehr guter komentar

Profilbild von Gast

Hallihallo:D
Bei uns ist das Problem, dass wir in unserer (nagel neuen) Mensa keine eigene Küche hab, was sehr schade ist, da das Essen so meistens kalt ist.
Es gibt zwar oft verschieden Gerichte, allerdings sind die nicht sonderlich lecker, da es häufig Fertiggerichte sind! :(
Ein weiteres Problem ist, dass keiner für das Essen viel Geld ausgeben will und wir so wiederum nur billiges Essen kriegen.
Es müsste also so sein das die Stadt die Mensen mehr unterstützt uns das Essen teurer seien muss.

Profilbild von Gast

bei uns gibs niiiiiiiiiiiiie was zum essen, nur brotttt und apfel. also ernähren wir uns gesund. in der schule gibts lehrer, die hausaufgaben sein lassen und uns drausen spielen lassen. das IST TOOOOOOOOOOOOOOOOOL<<<<<<