Lernen

Tipps ge­gen Schul­stress

Ich glaube jeder kennt das Gefühl, wenn man drei Arbeiten die Woche schreibt, die Ferien noch so lang hin sind und man einfach nicht weiß, wo man anfangen soll, bei dem ganzen Stress. Schulstress hatte doch jeder schon mal und deshalb hier ein paar Tipps, die mir immer helfen.

  1. Schreibe immer alles auf! Ob es Hausaufgaben, Klassenarbeitstermine, Vokabeltests oder auch einfach Mitschriften im Unterricht sind, wenn du diese Sachen hast, bleibt dir viel Arbeit erspart.
  2. Klassenarbeitstermine im Kalender eintragen. Trage am besten alle deine Termine in einen Kalender ein, dann hast du einen guten Überblick und weißt immer, wie viel Zeit du noch bis zur Arbeit hast.
  3. Planung: Mache dir am besten einen Plan. Wenn du den Stoff auf 5-14 Tag (je nach dem wie viel Stoff du hast/wie lange du brauchst um dir etwas zu merken) aufteilst, muss du jeden Tag nur ein kleines bisschen lernen und hast nicht am letzten Tag noch alle Themen vor dir.
  4. Prioritäten setzen: Wenn ganz viel los ist, kann man nicht immer für alles gleich viel lernen. Da darf man dann auch mal die Vokabeln weglassen, oder sich auf die Hauptfächer konzentrieren.
  5. Hobbys: Auch wenn das naheliegendste ist, einfach mal seine Hobbys ausfallen zu lassen, bin ich der Meinung, dass es immer hilft, einfach mal den Kopf frei zu bekommen bei seiner Lieblingssportart/Hobby abzuschalten.
  6. Mit anderen lernen: Ich persönlich kann nicht so gut mit anderen lernen, aber ich kann mir vorstellen, dass es helfen kann, mit anderen zu lernen, weil das Lernen einerseits mehr Spaß macht und anderseits man mit dem Stress nicht allein ist.
  7. Mit Lehrern reden: Nicht jeder Lehrer nimmt Rücksicht auf die Termine von uns Schülern, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass es hilft mit den Lehrern darüber zu sprechen. Schreibt man vielleicht schon drei Arbeiten, kann man ja nett fragen ob man den Vokabeltest nicht auf die nächste Woche verschieben kann.
  8. Nicht stressen lassen! Mein letzter Tipp ist der wichtigste, aber auch der schwierigste. Lass dich nicht stressen! Mir fällt es auch unglaublich schwer bei vielen Arbeiten entspannt zu bleiben, aber was bringt es sich stressen zu lassen? Es gibt viel wichtigere Dinge und irgendwann interessiert niemanden mehr, was man in der Weiterführenden Schule für Zeugnisse hatte (außer vielleicht das Abitur)

Das waren meine Tipps und ich hoffe ihr kommt gut durch stressige Phasen.

Habt ihr noch andere Tipps?

Eure Galaxy.09

Deine Meinung

  • Ist super
    235
  • Ist lustig
    216
  • Ist okay
    222
  • Lässt mich staunen
    281
  • Macht mich traurig
    211
  • Macht mich wütend
    230

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Cool brobiere es aus

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Cool 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Cool 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

MEIN NAME IST EDIEN  ICH BIN OKEY

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Mein Name ist Lif und das macht mich so sauer!

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

In meiner Schule nehmen die Lehrer zum Glück total Rücksicht auf unsere Turniere und Wettkämpfe. Ich habe schon 2 Arbeiten wegen Wettkämpfen verpasst, dafür haben wir dann bestimmte Nachschreibetermine. Das schlimme ist, die sind SAMSTAGS... Aber naja, ich nehme es gerne in Kauf! Insgesamt hilft mir das auch gegen Stress, dass ich weiß, die Lehrer sind "auf meiner Seite."

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Super Beitrag! Ich habe momentan auch relativ viel Schulstress. In der kommenden Woche schreiben wir 4 HÜs und 2 Klassenarbeiten! Richtig blöd. 😒