Natur und Mensch

Blaue Oze­an­schne­cke (Olym­pia-KS)

Hallo Ihr Lieben!

Let‘s go!

Schaut euch gerne mal ein Bild von der Blauen Ozeanschnecke an, da sie sehr schön und interessant aussieht. Jetzt erzähle ich euch aber erst mal was über dieses Tier.

Die Blaue Ozeanschnecke wird auch Seeschwalbe genannt. Sie lässt sich in Gruppen auf der Wasseroberfläche von Wind und Wellen treiben.
Außerdem ernährt sie sich unter anderem von Quallen. Diese Quallen haben zwar Gift, aber die Nesseln explodieren bei ihr nicht, dadurch ist sie geschützt.

Die Blauen Ozeanschnecken sind Zwitter, das heißt sie sind sowohl männlich als auch weiblich.

Aussehen

Die bläulich schillernde Seite der Nacktschnecke ist ihr Bauch. Sie schwimmt also mit dem Bauch nach oben durch das Meer, sodass Raubvögel sie im Wasser nicht entdecken. Ihr grauer Rückentanz sie wiederum für die Fressfeinde von unten.

Gasblasen

Mithilfe von Gasblasen treibt die Blaue Ozeanschnecke auf dem Wasser.

Die Blaue Ozeanschnecke ist von Natur aus ungiftig. Doch beim Fressen nimmt sie die giftigen Zellen von Quallen auf und speichert sie in ihrem Körper. So wird sie selbst giftig.

Steckbrief

  • Lebensraum: Meer
  • Verbreitung: gemäßigte und tropische Meere
  • Größe: bis zu 5 cm

Das war es auch schon. Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen.

LG

Rats

Deine Meinung

  • Ist super
    19
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    25
  • Lässt mich staunen
    29
  • Macht mich traurig
    22
  • Macht mich wütend
    22

Eure Kommentare

Echt cool! Und das Tier ist voll schön...
Sehr interessant! Mach doch gerne noch mehr artikel über so unbekannte Tiere!!!!
Wow! Sehr interessant.