Natur und Mensch

Dein Recht auf Glau­bens­frei­heit

Kinder können selbst entscheiden

Im Artikel 14 der UN-Kinderrechtskonvention ist festgehalten, dass alle Kinder ein Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit haben. Das bedeutet, dass du dich für eine Religion entscheiden kannst oder eben auch nicht. Nur du selbst kannst spüren und wissen, ob du an einen Gott glaubst. Und egal, welcher Religion du angehörst: Solange du niemand anderen mit deinen Aussagen angreifst, kannst du über Glaubensdinge sprechen und deine Meinung immer frei äußern. Dich daran hindern, eine Religion auszuleben, darf auch niemand.

Eltern als Unterstützer

Gehören Eltern einer bestimmten Religion an, so geben sie den Glauben meist an ihre Nachkommen weiter. Sie lehren ihre Kinder, was der Glaube bedeutet und welche Bräuche und Pflichten es in ihrer Religion gibt. Eltern unterstützen ihre Kinder dabei, den Glauben der Familie und die Besonderheiten ihrer Religion kennenzulernen. Es ist wichtig, dass die Eltern das Recht der Kinder auf Gedanken- und Religionsfreiheit berücksichtigen.

Glauben ohne Zwang

Die Glaubensfreiheit von Kindern sollte genauso geachtet werden, wie die von Erwachsenen. Schließlich ist ein Glaube nicht etwas, was erzwungen werden kann. Insbesondere wenn Kinder älter werden, sollten sie frei entscheiden können, ob sie in die Moschee, die Kirche oder in die Synagoge gehen. Andererseits ist es auch normal, dass man hin und wieder an seinem Glauben zweifelt. Dann ist es gut, die Eltern als Unterstützer und Wegweiser zu haben.

Welche Erfahrungen hast du mit Glauben und Religion?

Deine Meinung

  • Ist super
    419
  • Ist lustig
    514
  • Ist okay
    379
  • Lässt mich staunen
    442
  • Macht mich traurig
    383
  • Macht mich wütend
    375

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Dürfen meine Eltern mich ins Kloster stecken, obwohl ich das nicht will? Bin 16 und leider noch ohne Ausbildung. Ich glaube nicht an Gott.
Profilbild von kindersache-Team Profilbild von kindersache-Team

Hallo! Wir glauben, dass es nur eine Drohung ist. Bitte rede in Ruhe mit deinen Eltern und sage ihnen, dass sie dir damit Angst machen. Das muss nicht sein. Wenn du über deine Probleme reden willst, dann rufe die Nummer gegen Kummer an: 116111 (kostenlos). Viele Grüße, dein ks-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
der text war gut
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Darf auch ein Kind die Religion wechseln wenn die Eltern nicht daran zustimmen?

Hallo! Genrell darfst du glauben, an was du möchtest. Im Alter von 12 Jahren darfst du nicht mehr gegen deinen eigenen Willen in eine Religion gesteckt werden. Denn auch du hast ein Recht auf eigene Meinung. Trotzdem kannst du erst mit 14 Jahren selbst entscheiden, welcher Religion du angehören möchtest. Du besitzt dann die sogenannte Religionsmündigkeit. Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Der Text war echt OK. :I
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Jeder darf glauben was er will und sollte nicht deswegen verspottet oder ausgeschlossen werden
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Der Text ist gut

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Hoffentlich...