Natur und Mensch

Der See­hund

Wieso rutschen Seehunde auf dem Bauch?

Seehunde verbringen viel Zeit im Wasser. Sie können sehr gut schwimmen und noch besser tauchen. An Land kommen sie jedoch nur langsam voran, weil sie ihre Hinterflossen nicht zum Laufen einsetzen können. Darum robben sie sich mit Hilfe der Vorderflossen vorwärts.

Sind Seehunde Sonnenanbeter?

Seehunde haben ein glattes graubraunes bis silbriges Fell. In den Sommermonaten wechseln sie ihr Fell. In dieser Zeit liegen sie häufig auf Sandbänken und sonnen sich. Manchmal tummeln sich über 100 Tiere auf einer Sandbank. Die warmen Sonnenstrahlen fördern das Fellwachstum.

Was ist ein Heuler?

Auf den Sandbänken kommen im Sommer auch die Seehundbabys zur Welt. Sie können gleich nach der Geburt schwimmen. Manchmal lassen die Seehundmütter die Jungen kurze Zeit allein, um Fische zu fangen. Damit die Mütter ihre Jungen wiederfinden, geben die Kleinen einen lauten, heulenden Schrei von sich. Darum heißen sie Heuler. Nur wenn ihre Mütter wirklich nicht zurückkommen, brauchen die Kleinen Hilfe.

Ich hoffe mein Beitrag über Seehunde hat euch gefallen!heart

LG

Eure Dragniaheart

Deine Meinung

  • Ist super
    10
  • Ist lustig
    4
  • Ist okay
    7
  • Lässt mich staunen
    8
  • Macht mich traurig
    5
  • Macht mich wütend
    7

Eure Kommentare

toll