Natur und Mensch

Die wich­tigs­ten Nähr­stof­fe in un­se­ren Le­bens­mit­teln

Was sind überhaupt Nährstoffe?

Nährstoffe sind Stoffe, die Lebewesen Energie geben und für überlebenswichtige Körperprozesse zuständig sind, wie zum Beispiel Wachstum, Verdauung oder generell die Funktionalität aller Organe. Sie werden im Stoffwechsel verarbeitet. Trotz unterschiedlicher Körperprozesse brauchen alle Lebewesen Nährstoffe, um zu überleben. Während zum Beispiel Pflanzen ihre Nährstoffe aus dem Boden und aus der Luft aufnehmen, führen Tiere und Menschen sie sich durch die Nahrung zu. Einige kann ihr Körper aber auch aus anderen Nährstoffen selbst gewinnen. 

Bei den Nährstoffen, die Tiere und Menschen brauchen, wird in Makronährstoffe und Mikronährstoffe eingeteilt. Die Makronährstoffe (oder energieliefernde Nährstoffe) sind Kohlenhydrate, Proteine (auch Eiweiße genannt) und Fette. Die Mikronährstoffe (oder essenzielle Nährstoffe) sind Vitamine und Mineralstoffe. Die wichtigsten dieser Nährstoffe werden wir euch nun vorstellen.

 

Die Makronährstoffe

Kohlenhydrate sind besonders wichtige Energielieferanten. Sie werden unterschieden in Einfachzucker und Mehrfachzucker, auch Stärke genannt. Einfachzucker versorgen schneller mit Energie, Mehrfachzucker aber für längere Zeit, weshalb man sie in seiner Ernährung vorziehen sollte. Auch Ballaststoffe zählen zu den Kohlenhydraten. Sie sind zwar unverdaulich, können aber unter anderem Schadstoffe binden und machen lange satt. Lebensmittel, die Mehrfachzucker und Ballaststoffe enthalten, solltest du, wenn möglich, zu jeder Hauptmahlzeit essen. Einfachzucker in Form von gesüßten Lebensmitteln und Süßigkeiten solltest du am besten nur gelegentlich essen.

Proteine können im Körper als Enzyme wichtige chemische Reaktionen beschleunigen. Sie sind wichtig für den Aufbau der DNA, sowie von Muskelmasse und anderen Geweben des Körpers, wie zum Beispiel Haaren. Sie können aber auch als Energiequelle dienen. Auch proteinhaltige Nahrungsmittel sollten am besten zu jeder Mahlzeit verzehrt werden.

Fette liefern viel Energie und speichern sie in Form der Fettreserven im Körper. Sie sind auch wichtig für den Aufbau der Körperzellen und Nerven. Fette enthalten Fettsäuren, die in gesättigte, ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren unterschieden werden. Die gesättigten Fettsäuren können schädlich sein, wenn sie in zu großen Mengen verzehrt werden, da sie die Blutfette und den Cholesterinspiegel erhöhen. Generell sollten Fette eher in Maßen konsumiert werden.

 

Die Mikronährstoffe

Vitamine spenden keine Energie, aber ohne sie wären lebenswichtige Körperprozesse nicht möglich. Es gibt die Vitamine A, D, C, K, E und die B-Vitamine. Vitamin A ist zum Beispiel wichtig für die Sehkraft und die Erneuerung und das Wachstum von Körperzellen. Vitamin C stärkt das Immunsystem. Vitamin D hilft bei der Aufnahme von Kalzium (siehe weiter unten) und stärkt somit die Knochen. Und Vitamin K hilft bei der Blutgerinnung, also der Wundheilung. Gemüse und Obst enthalten besonders viele Vitamine, weshalb empfohlen wird, mindestens fünf Portionen davon am Tag zu essen.

Mineralstoffe werden in Mengenelemente und Spurenelemente eingeteilt. Wie diese Namen schon sagen, braucht der Körper die Mengenelemente in großen Mengen und die Spurenelemente in kleineren. Auch sie geben dem Körper keine Energie, sind aber trotzdem lebensnotwendig. Zu den Mengenelementen gehört zum Beispiel Kalzium, das wichtig ist für den Knochenaufbau. Magnesium wird unter anderem für die reibungslose Funktion der Nerven und Muskeln benötigt. Spurenelemente sind zum Beispiel Eisen, das für die Blutbildung zuständig ist, aber auch Zink, das unter anderem das Immunsystem stärkt.

 

Wasser

Zu guter Letzt ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr extrem wichtig für deinen Organismus, da die Zellen des Körpers zum Großteil daraus bestehen. Tatsächlich ist uns kein Lebewesen bekannt, das ganz ohne Wasser auskommt. Man sollte am Tag etwa eineinhalb bis zwei Liter trinken und noch mehr, wenn man viel Sport macht. Man sollte allerdings ungesüßte Getränke vorziehen, wie reines Wasser und ungesüßte Tees.

In welchen Lebensmitteln sind die einzelnen Nährstoffe enthalten?

Mehrfachzucker: z. B. in Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Bohnen

(Einfachzucker: in Früchten, gesüßten Lebensmitteln/Süßigkeiten)

Ballaststoffe: z. B. in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Obst, Karotten, Kohl und anderen Gemüsesorten

Proteine: z. B. in Hülsenfrüchten wie Linsen oder Erbsen, Bohnen, Fleisch, Vollkornprodukten, Tofu, Joghurt und anderen Milchprodukten

Ungesättigte Fettsäuren: z.B. in Olivenöl, Rapsöl und anderen pflanzlichen Ölen, Nüssen, Fisch, magerem Fleisch wie Geflügel, Avocados, Kartoffeln, Getreide 

(Gesättigte Fettsäuren: z. B. in Wurst, Käse, Butter, Schmalz, Kokosfett, Palmöl)

Vitamine: vor allem in Obst und Gemüse, aber auch z. B. in Fisch (Vitamine A, D, B3, B12) oder Leber (Vitamine A, K2, B5, B6, B7, B9, B12)

Mengenelemente: z. B. Kalzium: Milchprodukte, dunkelgrünes Blattgemüse, Vollkornbrot / Kalium: Soja, Nüsse, Pilze, Bananen, Bohnen / Natrium: Salz - Magnesium: Vollkornprodukte, Mineralwasser, Kerne, Nüsse, Fisch / Phosphor: Vollkornprodukte, Fleisch, Fisch, Milchprodukte

Spurenelemente: z. B. Eisen: Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Leber / Iod: Iod-Salz / Zink: Kerne, Nüsse, Hülsenfrüchte, rotes Fleisch

 

Wie sehr achtet ihr auf eine ausgewogene Ernährung?

Deine Meinung

  • Ist super
    213
  • Ist lustig
    200
  • Ist okay
    201
  • Lässt mich staunen
    227
  • Macht mich traurig
    180
  • Macht mich wütend
    201

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ganz toll :)
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Die Seite ist ganz nett, allerdings hilft sie nicht wirklich beim lernen.  Mein Tipp: gestaltet die Seite übersichtlicher, denn so wäre es für kleine Kinder besser...MACHT WEITER SO!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
hat nicht geholfen, ganz und gar nicht, man kann seine Zeit auch verschwenden  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist ganz okay... Ich gebe Naja ein weil es bessere Seiten gibt. Trotzdem schön gemacht Meine Meinung: ganz okay.. Trotzdem WEITER SO
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
keine gute seite
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist ganz okay, aber es gibt auch bessere Seiten... 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ich finde sehr gut die sachen
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
null geholfen  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
coll
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hat mir ganz und gar nicht geholfen