Natur und Mensch

Ve­ge­ta­risch

Ein Mensch in Deutschland verspeist ca. 60kg Fleisch pro Jahr. Deutsche verzehren in ihrem Leben ca. 750kg Fleisch, also etwa 1000 Tiere.

Als ich diese Informationen zum ersten Mal gelesen habe, habe ich einen ziemlichen Schock bekommen. Dann habe ich mich weiter informiert und bin auf den Entschluss gekommen, dass Menschen viel zu viel Fleisch essen. Wenn die Menschheit so weiter macht, wird es unseren Planeten zerstören. Noch dazu kommt, dass heutzutage Tiere grausam in der Massentierhaltung getötet werden. Wobei es für die Tiere schon meist eine Erlösung ist. Sie müssen mit tausend anderen Tieren in einer Halle leben, verletzen sich gegenseitig, kämpfen um ihr Leben. Dort ist es keine Seltenheit, wenn ein Tier tot am Boden liegt. Doch in der heutigen Zeit ist Fleisch sehr begehrt und somit muss auch viel produziert werden - deswegen die grausame Massentierhaltung. Da heute Fleisch gerne billig gekauft wird, ist es meistens eine schlechte qualität - also aus der Massentierhaltung.

Ich möchte euch hiermit aufrufen, etwas auf euer Essen zu achten. Lieber etwas teureres Fleisch kaufen und danach ein gutes Gewissen zu haben, dass es von einen guten Bauernhof ist und die Tiere ein schönes Leben hatten.

Was haltet ihr von diesen Fleischverbrauch und der grausamen Massentierhaltung? Schreibt das in die Kommentare!

-Midnight-

Deine Meinung

  • Ist super
    122
  • Ist lustig
    103
  • Ist okay
    89
  • Lässt mich staunen
    115
  • Macht mich traurig
    85
  • Macht mich wütend
    103

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Ich würde nicht ganz auf das Fleisch verzichten. Die Natur hat es nunmal so vorgeschrieben. Massentierhaltung finde ich auch nicht gut, aber heutzutage kann nicht mehr jeder jagen, um seine Familie zu ernähren, dazu sind wir zu gemütlich geworden. 
Profilbild von Gast

Als Vegetarier bringt man indirekt auch Tiere um. Indem man Milchprodukte verzehrt, sorgt man dafür, dass Kälbchen ihren Müttern kurz nach der Geburt abgenommen werden und geschlachtet werden. Kühe leben normalerweise 20-25 Jahre, weil wir ihnen ohne Ende Milch abpumpen fallen sie nach 4 Jahren tot um und landen bei McDonald's. Wenn man Eier konsumiert, unterstützt man, dass täglich Hunderte männliche Küken zerschreddert werden. Durch den Honigverzehr nimmt man den Bienen ihren hart erarbeiteten Honig ab und sie kriegen stattdessen Zuckerwasser, damit wir unser Honigbrot genießen können. Vegetarisch ist toll für den Anfang, aber man sollte sich bewusst machen, dass wenn man keinen Schaden anrichten möchte sich lieber vegan ernährt mit viel Gemüse, Nüssen, Obst , Hülsenfrüchten usw.

Ich will erst vergetarisch leben, wenn ich erwachen bin. Weil ich mich nicht traue es meiner Mutter zu sagen, weil ich weiß das sie meine Meinung bestimmt nicht akzeptiren wird.

Die Tiere tun mir auch voll leid...aber was soll man denn machen. Wir essen sie ja auch um zu überleben. Besser gesagt ein Leben ohne Fleisch ist für mich zu mindest unvorstellbar, aber ich weiß nicht ob ich nach diesen Zahlen (wieviel jeder davon ist) überhaupt noch einen Bissen Fleisch esse.

Profilbild von Gast

Die armen Tiere, die tun mir so Leid. Aber ich esse eigentlich schon Fleisch.

Profilbild von Gast

Ich bin auch vegetarien und war früher so eine heftige "Fleischfresserin" aber jetzt geht es