Natur und Mensch

Wie vie­le Zu­cker­wür­fel ste­cken in...?

Zuckermärchen

  • Cola: Wusstest du, dass ein großes Glas Cola ganze 12 Würfelzucker enthält? Und das, obwohl nur 6 Würfel  pro Tag empfohlen sind. Mit einem Glas Cola deckst du also den Zuckerbedarf von zwei Tagen! Erschreckend, oder?
  • Dinkel-Hafer-Kekse: Die Werbung verspricht, leckere und gesunde Dinkel-Hafer-Kekse für Kids. Klingt eigentlich gut, oder? Was die Werbung aber nicht verrät ist, dass eine Packung solcher Kekse (125 Gramm) aus 8 Würfelzucker besteht. So gesund klingt das dann doch nicht mehr.
  • Tomatensuppe: Mit einer Tomatensuppe  tut man seinem Körper etwas Gutes. Na klar, Tomaten sind Gemüse und Gemüse ist gesund. Und eine selbstgemachte Suppe auch. Bei Fertigprodukten sieht das leider etwas anders aus. Damit „gesunde“ Produkte bei Kindern besser ankommen, süßen die Hersteller Suppen mit bis zu zwei Würfelzucker nach. Also aufgepasst: Zucker versteckt sich also auch in vermeintlich gesunden Lebensmitteln!
  • Fruchtsaft: Viele Vitamine und ein willkommener Durstlöscher für Zwischendurch? Falsch gedacht! In einem Glas Fruchtsaft verstecken sich ganze 7 Würfelzucker. Das ist fast soviel wie in einem Glas Cola (12 Stück). Hättest du das gedacht? Tipp: Für ausreichend Vitamine also lieber zu einem Apfel oder einer Banane greifen!
  • Ketchup: Was zu Würstchen, Fleisch oder Pommes auf gar keinen Fall fehlen darf, ist eine gute Portion Ketchup. Die Hersteller scheinen aber besonders bei Tomatenprodukten gerne nach zu süßen. So wird der Ketchup mit zwei ganzen Würfeln Zucker zur reinsten Kalorienbombe. Schade.
  • Kinderquark: Ein weiteres Zuckermärchen versteckt sich in Kinderquark. Die Hersteller versprechen vor allem viel gesundes Obst. Und das obwohl Kinderjoghurts vor allem aus Fett und viel Zucker bestehen. In einem kleinen Becher Quark (50 Gramm) verstecken sich 2 Würfel Zucker. Als kleiner Snack zwischendurch eine richtige  Zuckerfalle!
  • Schoko-Knuspermüsli: Da verzichtet man auf sein Nutella-Brot zum Frühstück (das übrigens 2 Würfelzucker  pro Portion enthält), um stattdessen etwas Gesundes zu essen und dann der Schock: Auch ein Schoko-Knuspermüsli besteht pro Teller aus circa 7 Würfelzucker. Gesund geht anders!

Alle Bilder © Deutsches Kinderhilfswerk

Hättest du gedacht, dass so viel Zucker in den Dingen steckt, die du gerne isst?

Deine Meinung

  • Ist super
    148
  • Ist lustig
    98
  • Ist okay
    89
  • Lässt mich staunen
    138
  • Macht mich traurig
    87
  • Macht mich wütend
    96

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Fruchtsaft vs. Cola: „In einem Glas Fruchtsaft verstecken sich ganze 7 Würfelzucker. Das ist fast soviel wie in einem Glas Cola (12 Stück).“ Wohl eher etwas mehr als die Hälfte (58%). Mal abgesehen davon, dass es sich dabei nicht um Saccharose wie in der Cola (und Würfelzucker), sondern Fructose handelt. Die Empfehlung, lieber Früchte zu essen, ist besonders sinnlos: der Zucker kommt nämlich aus den Früchten und Essen löscht nicht den Durst. Sinnvoller wäre da wohl Wasser oder Schorle (die natürlich auch Zucker enthält).   Mann, Mann, Mann 🙄  
Profilbild von Gast
Mir fehlen dabei ein paar Fertigprodukte aber sonst ist es sehr Informativ 
Profilbild von Gast
das ist gut für die kinder
Profilbild von Gast
Profilbild von Gast
macht mich traurig das sind meine lieblings speisen
Profilbild von Gast
DAS WAR SPANNEND
Profilbild von Gast