Natur und Mensch

Xin­ja Cooks Wo­chen­blatt-Ar­ti­kel über Ge­bär­den­spra­che

DGS (Deutsche Gebärdensprache)

So bin ich neugierig geworden: Die Oma einer Schulfreundin ist DGS-Dolmetscherin. Ich wusste zuerst gar nicht, was da gedolmetscht wird. Das hat sich aber schnell geändert und ich konnte sogar selbst schon ein bisschen „DGS“ lernen. Hier erfahrt ihr nun mehr dazu.

Vorab:

Für alle die nicht wissen was DGS ist, hier eine kurze Erklärung. DGS ist die deutsche Sprache für gehörlose Menschen. Man spricht sie mit dem ganzen Körper, das heißt es gib Handbewegungen, Mimik, Gestik, Mundbewegungen und vieles Mehr. Jedes Land hat seine eigene Gebärdensprache, es gibt auch eine Internationale Gebärdensprache. Die unterschiedlichen Gebärdensprachen ähneln sich viel mehr als die Lautsprache, das heißt auch wenn man nur Italienische Gebärdensprache spricht, kann man trotzdem jemanden verstehen der nur DGS spricht. In diesem Artikel soll es aber erstmal nur um DGS gehen und keine anderen Gebärdensprachen.

Inhalt:

Wir klären heute die Fragen:

Wie ist es gehörlos zu sein? Kann jeder DGS lernen und wie schwer ist das? Wie verständige ich mich mit einem Gehörlosen Menschen, obwohl ich keine Gebärdensprache spreche? Außerdem gibt es am Ende noch 4 einfach Gebärden die man kennen sollte.

Nun zu ersten Frage: Wie ist es Gehörlos zu sein?

Dazu habe ich mir ein Interview mit einem gehörlosen Kind ausgedacht, weil ich leider noch Niemanden kenne, der gehörlos ist. Die Antworten habe ich durch recherchieren erhalten, deswegen kann es sein das ein gehörloser Mensch die Fragen etwas anders beantworten würde.

Aber jetzt … LET'S GO!!

„Du bist Gehörlos, wie fühlt sich das an?“

  • Ich denke es fühlt sich ungefähr so an, wenn man bei einer Fernsehsendung einfach den Ton wegmacht, man sieht also nur Alles. Ich spüre auch die Schallwellen, wenn Jemand etwas sagt. So kann ich, wenn jemand nah genug an mich herantritt und laut spricht, das Wort ungefähr durch die Schallwellen verstehen (dafür muss ich auch auf den Mund des Sprechenden sehen). Das geht aber nicht immer.

„Aha, wie behandeln dich andere Menschen, die nicht Gehörlos sind, wenn sie dich zum ersten Mal treffen?“

  • Unterschiedlich. Die meisten machen einen Ausdruck von Angst und Respekt, wieder andere tun so, als gäbe es mich nicht und behandeln mich wie ein halber Mensch, das ist echt richtig doof! Formal es ist gar nicht so schwer sich zu unterhalten, auch wenn man kein DGS spricht. Nach meiner Meinung sollte man uns wie mit anderen, also hörenden Menschen umgehen. Außerdem können wir ja auch fast alles machen, was Menschen mit Gehör können, es gibt sogar Gehörlosenchore.

„Ach Echt? Wie funktioniert das dann?“

  • Also, ein Gehörlosenchor "singt" seine Lieder nur mit Gesten. "Das ist die Musik für die Augen, ein Mittelding zwischen einem singenden Chor und einem Ballett." Außerdem ist es nicht wie in einem "normalen" Chor, das nur die Stimme im Einsatz ist, sondern eben der ganze Körper. So gibt es auch in Kirchen für Gehörlose Menschen regelmäßige Konzerte! Und auf Partys kommt man dabei gleich in Tanzstimmung - durch die Bewegung der Sänger und Sängerinnen!

„Gut, das waren meine Fragen, möchte du noch was für die Menschen draußen sagen?“

  • Ja, klar! Ich finde es sehr wichtig, sich mit für gehörlose Menschen einzusetzen, und nicht nur daneben zu stehen! Gemeinsam können wir es schaffen, dass alle Menschen, egal ob Gehörlos oder nicht, GLEICHBERECHTIGT sind.

„Danke für das Interview, es hat mir sehr Spaß gemacht!“

  • Mir auch.

So, damit haben wir unsere erste Frage gelöst! *Check* ✅

Und nun zu unserer nächsten Frage: Kann jeder DGS lernen und wie schwer ist das?

Kurze Antwort: Ja und Nein.

Genauer: Theoretisch gesehen kann jeder DGS lernen, jedoch hat jeder unterschiedlich viel Talent und so ist es für den Einen leichter oder schwerer. Um DGS zu lernen, muss man etwas  Geduld mitbringen und Zeit investieren. Es gibt z.B. Kurse, die 2 Wochen lang Grundwissen in DGS vermitteln. Das reicht dann schon, um mit gehörlosen Menschen "smalltalk" zu machen. Es dauert aber mindestens ein Jahr, bis man richtig gut gebärden kann. Aber natürlich helfen heute ganz einfach auch Handy und Co. beim Unterhalten.

Super, nächste Frage gelöst *Check* ✅.

Jetzt zur wahrscheinlich schwierigsten Frage: Wie verständige ich mich mit einem gehörlosen Menschen, obwohl ich (noch) keine Gebärdensprache spreche?

Am leichtesten ist es, wenn man beispielsweise immer auf Sachen zeigt, oder das Wort in die Luft malt. Was auch helfen kann ist, wenn man sich auf Gesten, z.B. Daumen hoch und Daumen runter für Ja und nein einigt. Wenn man sich gar nicht gut versteht, kann es helfen Sachen aufzuschreiben. Eigentlich muss man nur Kreativ sein! Es gib ein DGS-Alphabet, man kann es sich schnell beibringen, das ist gar nicht so schwer. So kann man auch alles Buchstabieren.

Jedoch ist diese Verständigung nur für kleine Gespräche gut. Falls du dich richtig mit einem gehörlosen Menschen verständigen willst, sollte man ein wenig DGS verstehen und sprechen. Dazu können dir 4 einfache Gebärden helfen!

Damit haben wir auch die letzte Frage gelöst! *Check* ✅ 

Jetzt zu: 4 Gebärden, die man schnell lernen kann.

Zuerst zu „Hallo und Ciao“: Dafür winkst du einfach mit einer deiner Hände, wenn du dich dazu freust - mach einfach dazu ein lachendes Gesicht!

Nun etwas schwerer "Wie geht es dir?": Diese Frage besteht aus 2 Bewegungen. Du nimmst du eine Hand über die Brust und streichst diese zum Bauch. Dann hältst du deine Hand hoch und machst ein „okay“ Zeichen: mit Daumen und Zeigefinger bilde einen Kreis und spreize den Rest der Finger. Das Zeichen schiebst du dann sie zweimal kurz nach vorne. (Manche machen das auch mit beiden Händen.)

Darauf antworten kannst du mit derselben Gebärde, jedoch dann nicht mit einem fragendem Gesicht. Hier schaust du dann freundlich, ausgeglichen oder zufrieden, dass meint dann: „Mir geht es gut!“

Ganz einfach zu „Ich“ und „Du“: Bei „Ich“ zeigst du auf dich. Beim „Du“ zeigst du einfach auf deinen Gegenüber.

Gut, das wars mit den 4 ersten und einfachen Gebärden! *Check* ✅

Und das wars mit meinem Wochenblatt-Artikel zu DGS, ich hoffe er hat euch gefallen!

Lasst mir gern eine Bewertung da, das würde mich sehr freuen. Und eine Bitte an euch: Kennt Jemand eine tolle gehörlose oder gebärdende Person hier bei Kindersache? Ich würde diese gern Kennenlernen oder mal mit ihr chatten.

Lg Xinja Cook

PS: Wer den Beitrag bis hierher gelesen hat ist mega Cool!

 

Deine Meinung

  • Ist super
    76
  • Ist lustig
    43
  • Ist okay
    52
  • Lässt mich staunen
    69
  • Macht mich traurig
    47
  • Macht mich wütend
    51

Eure Kommentare

Danke für das Viele Lob! Ich bin noch gar nicht Lange auf KS und weiß schon jetzt das dass hier die beste Community der Welt ist! ❤️ LG XC
Du hast dir richtig viel Mühe für diesen Artikel gegeben! Super!🌟
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ein toller Artikel. Auch sowas sollte man ansprechen. Ich kenne einen gehörlosen Jungen und er war immer traurig, weil er von den anderen immer ausgeschlossen wurde. Dein fiktives Interview ist dir sehr gut gelungen. Super! Ich habe dir ein ,,Ist super" gegeben. 
Toller Artikel. Ich finde es wichtig sich mit solchen Sachen auseinander zusetzen.