Politik

UNO – Die Ver­ein­ten Na­tio­nen

Der Sitz der UNO befindet sich in New York (USA). Die Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedsländer treffen sich dort regelmäßig, um über aktuelle Probleme in der Welt zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden. Die Abkürzung UNO ist englisch und bedeutet „United Nations Organisation“ was auf Deutsch „Vereinte Nationen“ heißt. Man kann auch einfach UN oder Vereinte Nationen sagen. Die deutsche Bezeichnung VN für „Vereinte Nationen“ wird nur selten gebraucht.

Gründung der UNO

Die UNO wurde 1945 nach dem zweiten Weltkrieg von 51 Staaten gegründet. Aufgrund der schrecklichen Ereignisse in diesem Krieg beschlossen die Gründerstaaten, zukünftig ein freundschaftliches Verhältnis zu pflegen und sich für den Weltfrieden einzusetzen. Gemeinsam haben die UN-Mitglieder damals einen Vertrag entworfen, die sogenannte UN-Charta. Wenn ein Land also der UNO beitreten möchte, muss es zuerst die UN-Charta unterschreiben und sie damit anerkennen.

Welche Ziele verfolgt die UNO?

Die beiden wichtigsten Ziele der UNO sind der Weltfrieden und die internationale Sicherheit. Herrscht in einem Land jedoch kein Frieden, sondern Krieg, kann die UNO ihre Friedenstruppen in das Land schicken. Die Soldaten der Friedenstruppen, genannt Blauhelmsoldaten, sollen vor Ort dafür sorgen, dass Frieden zwischen den Kriegsgegnern einkehrt.

Die UNO hilft auch Ländern, in denen ein großer Notzustand herrscht, wie zum Beispiel nach Naturkatastrophen (wie Erdbeben oder Tsunamis) oder während Kriegen. Dabei versucht die UNO dafür zu sorgen, dass die betroffenen Menschen Wasser, Nahrung und medizinische Versorgung erhalten. Außerdem setzt sich die UNO für den Schutz und die Einhaltung der Menschenrechte ein. Sie achtet also darauf, dass alle Menschen, also Erwachsene und Kinder, die gleichen Rechte haben. Andere wichtige Ziele sind die Bekämpfung des Klimawandels sowie die Einhaltung des Völkerrechts.

Wie ist die UNO aufgebaut?

Die UNO wird von einer Chefin oder einem Chef geleitet, dem sogenannten Generalsekretär. Seit 2017 ist das António Guterres aus Portugal.

Neben dem Generalsekretär besteht die UNO aus verschiedenen Unterorganisationen, die jeweils bestimmte Aufgaben haben. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Die Generalversammlung – sie entscheidet beispielsweise darüber, ob neue Mitglieder in die UNO aufgenommen werden oder ob die UN-Charta geändert werden soll. Sie ist so etwas wie das Parlament der Welt, nur dass ihre Vertreterinnen und Vertreter nicht von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt sind, sondern von den teilnehmenden Ländern geschickt werden.
  • Der Internationale Gerichtshof – er entscheidet über Streitigkeiten zwischen Ländern. Er besteht aus 15 Richterinnen und Richtern und hat seinen Sitz in Den Haag (Niederlande).
  • Der Sicherheitsrat – er stellt die wohl wichtigste Unterorganisation der UNO dar. Informationen findest du daher in einem extra Kapitel weiter unten.

Zur UNO gehören neben den großen Unterorganisationen außerdem noch Hilfsorganisationen wie das Flüchtlingshilfswerk UNHCR oder das Kinderhilfswerk UNICEF. Sie sollen sich zum Beispiel für Kinder und ihre Rechte einsetzen und bei Katastrophen schnell helfen.

UN-Sicherheitsrat

Eine sehr bedeutende Unterorganisation der UNO ist der Sicherheitsrat. Er trägt besonders viel Verantwortung, da er dafür sorgen soll, dass auf der ganzen Welt Frieden herrscht. Der Sicherheitsrat entscheidet über den Einsatz der Friedenstruppen (Blauhelmsoldaten) oder Strafmaßnahmen gegen bestimmte Länder, die den Frieden gefährden.

Zum Sicherheitsrat gehören insgesamt 15 Mitgliedsländer. Die Länder USA, China, Russland, Frankreich und Großbritannien sind immer vertreten, sie sind sogenannte ständige Mitglieder. Die anderen Länder sind nur manchmal Mitglied (so auch Deutschland) und müssen immer wieder neu gewählt werden. Die ständigen Mitglieder haben gegenüber den anderen einen bedeutenden Vorteil: Sie haben ein Veto-Recht im Sicherheitsrat. Das heißt, wenn ein ständiges Mitglied nicht mit einer Entscheidung zufrieden ist, kann es sein Veto (Einspruch/Verbot) einlegen. Dadurch kann die Mehrheitsentscheidung blockiert werden und es muss neu verhandelt werden.

Flagge der UNO

Das offizielle Kennzeichen der UNO ist ihre Flagge. Diese zeigt in weiß die Erdkugel auf hellblauem Hintergrund. Umrahmt ist die Erdkugel von zwei Olivenzweigen. Sie sind ein klassisches Zeichen für Frieden und sollen das Hauptziel der UNO zum Ausdruck bringen: Den Frieden auf der Welt.

Deine Meinung

  • Ist super
    1857
  • Ist lustig
    987
  • Ist okay
    812
  • Lässt mich staunen
    765
  • Macht mich traurig
    639
  • Macht mich wütend
    815

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wird sehr leicht erklärt  Ich bin sehr zufrieden
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Super cool
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Beantwortet nicht ganz meine Frage  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Nicht mein Thema aber für andere                   
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Nicht spannend 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
BIN GERADE IN DER SCHULE IS OKE UND SUPER
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Gut und einfach erklärt 👍
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Super  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Schöne Informationen sehr hilfreich.
Super