Sport

Wer holt den Ti­tel?

Frankreich – Zuhause ist alles möglich!

In den letzten Wochen hat sich der EM-Gastgeber immer wieder selbst als Favorit bezeichnet. Frankreich hat nicht nur den Heimbonus, sondern auch eine besonders starke und junge Mannschaft. Ihre Topstars Coman, Pogba, Griezmann und Martial sind in guter Form und werden unter Trainer Didier Deschamps wahrscheinlich leicht durch die Gruppenphase kommen. Fraglich bleibt jedoch, ob der Druck, im eigenen Land gewinnen zu müssen, nicht zu groß ist.

Deutschland – Den Schwung der WM mitnehmen!

Nachdem die deutsche Nationalmannschaft 2014 den WM-Titel holte, ist die Motivation groß, einen weiteren Pokal mit nach Hause zu nehmen. Während des Turniers muss Bundestrainer Joachim Löw jedoch aufgrund von Verletzungen auf die wichtige Spieler Badstuber, Reus und Gündogan verzichten. Auch dass Mertesacker, Lahm und Klose nicht mehr dabei sind, musste erstmal verkraftet werden. Löw hat in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt, dass er sein Team im Turnier auf den richtigen Weg bringen kann. Insgesamt hat Deutschland einen starken Kader und das Zeug zum Europameister. Neuer, Boateng, Müller, Özil, Gomez und der Rest der Mannschaft könnten es schaffen, den Pokal an sich zu reißen.

Spanien – Zum zweiten Mal den Titel verteidigen!

Die letzten beiden Europameisterschaften konnten die Spanier für sich entscheiden. Auch in diesem Jahr möchten sie natürlich ganz vorn mit dabei sein. Ob sie jedoch gut genug für einen weiteren EM Titel sind, bleibt fraglich. Bei der WM 2014 war bereits nach der Gruppenphase das Turnier für sie beendet. Trainer Vicente del Bosque muss auf Topstürmer Diego Costa verzichten, welcher sich am Oberschenkel verletzt hat. Außerdem hat Fernando Torres, der Torschützenkönig der letzten EM, dieses Jahr keinen Platz im Kader bekommen.

England - Jetzt soll es endlich klappen!

Die Engländer waren in der gesamten Fußballgeschichte noch nie Europameister und erst einmal Weltmeister. Das Ziel ist also klar: Titel holen! Wird es diesmal klappen? Das Team von Trainer Roy Hodgson hat viel Potential. Vor allem Harry Kane und Jamie Vardy haben in der Premier League (englische Liga) mit insgesamt 49 Toren gezeigt, was sie drauf haben.

Belgien – Eine goldene Generation!

Während Belgien früher noch als Geheimtipp gehandelt wurde, gelten sie heute als klarer Favorit. Kaum eine Mannschaft hat so viele junge und talentierte Spieler. Namen wie Kevin de Bruyne, Jordan Lukaku und Eden Hazard machen das Team enorm stark. Leider fällt ihr Kapitän Vincent Kompany wegen einer Verletzung für das gesamte Turnier aus. Aber dennoch scheinen die Chancen für sie gut zu stehen.

Schweiz, Polen und Portugal – klein aber fein!

Neben den oben genannten Topteams der EM, gibt es noch einige nicht ganz so starke, welche aber trotzdem für Aufregung sorgen könnten. Die Schweiz hat bisher noch nie die Gruppenphase bei einer EM überwunden, möchte aber dieses Jahr mit Spielern wie Xhaka, Shaqiri und Mehmedi mindestens das Achtelfinale erreichen.
Polen zeigte eine starke Qualifikationsrunde und gewann sogar mit 2:0 gegen die deutsche Nationalmannschaft. Ihr Kapitän Robert Lewandowski wird bestimmt auch in diesem Turnier für einige schöne Treffer sorgen. Christiano Ronaldo, William Carvalho und Pepe werden für Portugal alles geben, um dieses Jahr ordentlich zu punkten. Bisher konnte Portugal noch keinen WM- oder EM-Titel für sich beanspruchen.Hast du einen persönlichen Geheimtipp? Welches Team wird für Spannung sorgen?
 

Deine Meinung

  • Ist super
    234
  • Ist lustig
    196
  • Ist okay
    192
  • Lässt mich staunen
    252
  • Macht mich traurig
    200
  • Macht mich wütend
    205