Antworten zu Kinderrechten

Dür­fen mir mei­ne El­tern mein Han­dy weg­neh­men?

So ein Verbot hört sich im ersten Moment ziemlich ungerecht an. Schließlich ist es doch dein Handy, oder? Wir sagen dir, ob deine Eltern dir dein Handy einfach verbieten dürfen und welche Rechte du hast.

Handykauf und Handyvertrag

Auch wenn dein Handy von deinem gesparten Taschengeld gekauft wurde oder du es geschenkt bekommen hast, dürfen deine Eltern es dir wegnehmen. Also auch, wenn es dein Eigentum ist. Denn Eltern ist es erlaubt, kleinere Strafen zu verhängen. Das nennt man dann Erziehungsmaßnahmen. Trotzdem kannst du ein Wörtchen mitreden. Nach Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention soll deine Meinung auch immer dem Alter entsprechend berücksichtigt werden. Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, dann sprich es an.  

Wofür benutzt du dein Handy?

Frag deine Eltern das nächste Mal, warum sie dir dein Handy wegnehmen wollen. Sag ihnen, wieso dein Handy für dich wichtig ist und zeige deinen Eltern, wofür du dein Handy benutzt. Deine Eltern können so besser verstehen, dass du dein Handy brauchst, um dich mit deinen Freundinnen und Freunden zu verabreden, Bilder zu teilen und zu spielen. Vielleicht kannst du deinen Eltern etwas auf ihren Handys zeigen, was sie noch gar nicht wussten. So stärkst du deine Stellung, wenn es darum geht, ihnen zu erklären, dass dir dein Handy wichtig ist.

Gemeinsame Regeln vereinbaren

Wenn deine Eltern dir dein Handy oft aus einem bestimmten Grund wegnehmen, solltest du darüber nachdenken. „Du schaust den ganzen Tag nur auf dein Handy und gehst gar nicht mehr raus.“ Oder: „Du spielst die ganze Zeit!“ Wenn deine Eltern dir in so einem Fall dein Handy verbieten, ist das okay. Dir nicht zu sagen, wann oder ob du es überhaupt wieder bekommst, ist aber nicht in Ordnung. Zeig ihnen, dass du verantwortungsvoll mit deinem Handy umgehst. Verabrede mit deinen Eltern, wie viele Stunden du dein Handy jeden Tag nutzen kannst. Stellt gemeinsam Regeln für dein Handy auf. Wenn du dein Handy am Wochenende länger benutzen möchtest, mach es während der Schulzeit ein bisschen früher aus.

Deine Meinung

  • Ist super
    1178
  • Ist lustig
    936
  • Ist okay
    1045
  • Lässt mich staunen
    1000
  • Macht mich traurig
    1035
  • Macht mich wütend
    2389

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Bin der Gast vom 15. April 2022, der die Meinung mit dem Handy hatte, wollte nur sagen, dass ich denke, dass Eltern das Handy nur wegnehmen können, wenn sie wirklich Grund dazu haben. Sie können keine Chats durchlesen, wenn sie keinen Grund haben.  "Gib dein Handy her, ich will deine Chats durchlesen. Wenn du das nicht so gerne möchtest, tue ich es trotzdem, weil ich dazu Recht habe und das bedeutet, dass du Geheimnisse vor mir hast. Mir ist es egal, ob du 15 bist." Was zum-✋🏻
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wer denkt, dass man unter 13 KEIN Handy bekommen sollte, hat keine sehr gute Begründung, die nur für Altersgruppen unter 13 ist. Genau ab dem Alter (10-13) fängt man an, komische Sachen zu mögen. Sicher, das ist eine Meinung und man kann sie haben, aber wie gesagt, das ist ein wenig übertrieben. Ich würde sagen, man sollte so ab 10-11 ein gutes Handy bekommen mit WhatsApp und so. Ab 7 oder so sollte man lieber nur eins für Notfälle/Anrufe/SMS haben oder gar keins.  Begründung: Wie gesagt, ab 10-13 fängt man an, komische Sachen zu mögen. Wenn man ab 10 ein Handy bekommt, sollten die Eltern schon nachfragen können, was man so googlet und auf YouTube guckt, und vielleicht auch Regeln aufstellen, was man z.B. auf YouTube anschauen kann. Bei mir war das kindergerechte Musik und Tiervideos XD. Und ab 7 kann man ja, wenn man schon alleine rausdarf oder so, ein Notfalltastenhandy bekommen, oder ein Notfallhandy, aber doch kein teures IPhone 13, auf dem sie jede Menge Quatsch schauen könnten!!! Das wäre dann doch eher was für Kinder über 13. Na ja, ist nur eine Meinung, wenn ihr nicht dieselbe habt, ist das ok (Hab meine Begründing nicht sehr gut erklärt, egal, hoffe ihr versteht trotzdem, was ich meine)
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Kinder sollten ein Recht ein Handy zu besitzen haben. Denn Kinder in der heutigen Zeit brauchen ein Handy.😎😄
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich hätte gerne Hilfe wegen der Kindergartenausbildung.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich bin 16 und will eine Ausbildung sber meine eltern sagen ich darf das erst mit 20 jahren machen. Dürfen sie mir das verbieten ?

Hallo! Nach der allgemeinen Schulpflicht schließt die Ausbildungspflicht an. Wenn du also bereits deinen mittleren Schulabschluss (MSA) hast, kannst bzw. musst du eine Ausbildung machen oder weiter die Schule besuchen. Diese Ausbildungspflicht besteht solange du noch nicht volljährig bist. Deine Eltern sollten dir eine Ausbildung nicht verbieten, denn es geht um deine Zukunft. Dein Recht auf eine eigene Meinung ist hier ausschlaggebend. Viele Grüße, dein ks-Team    

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich wurde aus meiner Kindergartenausbildung geworfen, weil ich trotz der Will Smith Ohrfeige noch Serien und Filme aus Hollywood gucke, angeblich wäre ich ein schlechtes Vorbild, weil ich Gewalt befürworte wenn ich solche Sachen gucke, auch wenn Will Smith da nicht mitspielt.  Meine Eltern sind voll ausgerastet und können nicht verstehen, dass mir Filme und Serien wichtiger, als der Beruf sind.