UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 12: Mei­ne Mei­nung

 

2. Zu diesem Zweck wird dem Kind insbesondere Gelegenheit gegeben, in allen das Kind berührenden Gerichts- oder Verwaltungsverfahren entweder unmittelbar oder durch einen Vertreter oder eine geeignete Stelle im Einklang mit den innerstaatlichen Verfahrensvorschriften gehört zu werden.

Was Leo und Lupe dazu sagen...

 „Jedes Kind hat ein Recht auf seine eigene Meinung!“, sagt Lupe. „Und unsere Meinung ist genau so wichtig wie die von den Erwachsenen!“, stimmt Leo ihm zu.

„Da habt ihr ganz Recht!“, stellt Frau Roth fest. „Oft vergessen die Erwachsenen, wie sie sich selbst als Kinder gefühlt haben. Kinder denken oft anders über Dinge! Doch sie werden selten bei Entscheidungen gefragt, die sie selbst betreffen.“

„Ja, die Erwachsenen entscheiden soviel über unseren Kopf hinweg!“, beschwert sich Leo. „Und damit das in Zukunft besser wird, haben die Vereinten Nationen das Recht der Kinder auf Mitsprache in der Konvention festgeschrieben! Politiker oder Bürgermeister müssen eure Meinung anhören, wenn es um Dinge geht, die auch euch betreffen! Habt ihr vielleicht eine Idee, was das sein könnte?“ „Ja, ich weiß was!“, ruft Leo.

„Wenn die Erwachsenen unseren Spielplatz umbauen wollen! Dann müssen sie uns fragen, was wir uns wünschen!“

„Genau, und wenn eine neue Straße an unserer Schule gebaut wird, dann müssen sie auch unsere Meinung dazu anhören!“, stimmt Lupe ihr zu.

„Das stimmt! Kinder sollen bei diesen Entscheidungen mitreden dürfen!“, meint Frau Roth. „Darum schlage ich vor, dass wir jetzt immer später ins Bett gehen dürfen!“, ruft Leo begeistert. Frau Roth lacht und erklärt: „Das habe ich mir schon gedacht! Aber der Artikel bedeutet nicht, dass wir Erwachsenen immer auf euch hören müssen!“
 

Deine Meinung

  • Ist super
    22
  • Ist lustig
    22
  • Ist okay
    22
  • Lässt mich staunen
    24
  • Macht mich traurig
    19
  • Macht mich wütend
    21