UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 19: Schutz vor Ge­walt

2. Diverse Schutzmaßnahmen sollen je nach den Gegebenheiten wirksame Verfahren zur Aufstellung von Sozialprogrammen enthalten, die dem Kind und denen, die es betreuen, die erforderliche Unterstützung gewähren und andere Formen der Vorbeugung vorsehen sowie Maßnahmen zur Aufdeckung, Meldung, Weiterverweisung, Untersuchung, Behandlung und Nachbetreuung in den in Absatz 1 beschriebenen Fällen schlechter Behandlung von Kindern und gegebenenfalls für das Einschreiten der Gerichte.

 

Was Leo und Lupe dazu sagen...

„Der Staat mischt sich nicht in die Erziehung der Eltern ein, wenn es den Kindern in ihren Familien gut geht! Doch manchmal kann das Kind nicht bei den Eltern bleiben! Der Staat mischt sich immer dann ein, wenn ein Kind von seinen Eltern geschlagen, misshandelt oder schlecht versorgt wird. Dann sorgt er dafür, dass das Kind aus der Familie herausgeholt wird.“, erklärt Frau Roth.

„Als Lehrerin merke ich, wenn es einem meiner Schüler nicht gut geht! Dann frage ich die Kinder, ob sie Zuhause Probleme haben und rede mit den Eltern darüber! Wenn ich glaube, dass ein Kind von seinen Eltern misshandelt wird, melde ich das der Schulleitung. Die schalten dann das Jugendamt ein.“, erzählt Lupes Mutter weiter.

„Wenn ein Kind von seinen Eltern oft angeschrien wird, ist das dann auch Misshandlung?“, fragt Leo.

„Ja, das ist auch eine Form von Misshandlung. Jemanden Gewalt antun, meint nicht nur das man jemanden körperlich weh tut. Auch das Schreien, Bedrohen oder Einschüchtern ist eine Form von Misshandlung! Natürlich kommt es schon mal vor, dass Eltern und Kinder nicht einer Meinung sind und sich streiten! Doch die Eltern dürfen ihre Kinder niemals schlagen!“, antwortet Frau Roth.
 

Deine Meinung

  • Ist super
    22
  • Ist lustig
    20
  • Ist okay
    15
  • Lässt mich staunen
    19
  • Macht mich traurig
    17
  • Macht mich wütend
    20

Eure Kommentare

Oder sein Kind einschüchtern das es nicht mehr essen kann oder nicht mehr schlafen kann 

Muss die Schulleitung das Jugendamt einschalten? Und müssen lila ist immer die Schulleitung melden oder gibt es noch andere VIG? Und wie geht das Jugendamt vor? Und was kann man tun wenn man vor solchen Situationen Angst hat?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Bei einer Kindeswohlgefährdung ist die Schulleitung verpflichtet, das Jugendamt einzuschalten. Das Jugendamt nimmt den Fall auf und besucht dann die Familie. Dann entscheidet das Amt, wie es weitergeht. Viele Grüße, dein ks-Team] 

Und warum machen die Das? Die haben doch nichts davon. Amalia 13

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Meinst du mit deiner Frage, warum manche Eltern ihre Kinder bedrohen? Die Frage lässt sich schwer beantworten, denn es kann verschiedene "Gründe" geben. Oftmals haben die Erwachsenen selbst Probleme, mit denen sie nicht klar kommen. Sie sollten sich dann aber Hilfe holen, anstatt es an andere auszulassen. Viele Grüße, dein ks-Tam]

Also ja schon mal wurde ein Kind bedroht aber jetzt nicht mehr. Trotzdem will ich mal wissen was man denn dann machen soll. Dieses Kind sagt es mir nämlich nicht. Die super coole coole coole coole coole Amalia 13

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Wenn ein Kind bedroht wird, sollte es sich immer Hilfe holen und das nicht verschweigen. Jedes Kind hat ein Recht darauf gewaltfrei aufzuwachsen. Niemand sollte Angst haben. Darum muss sich das Kind jemanden anvertrauen, der ihm hilft - am besten einen Erwachsenen, wie jemanden aus der Familie, ein Vertrauenslehrer oder gute Bekannte. Wenn sich das Kind nicht traut, dann kann es auch anonym die Nummer gegen Kummer anrufen - das kostenlose Sorgentelefon für Kinder (Tel.-Nr.: 116111). Viele Grüße, dein ks-Team]

Mir hat der Artikel gut gefallen. Ich brauchte Informationen für die Schule.

Mir liegt am Herzen, dass Kinder nicht missbraucht werden und dass Eltern besser auf ihre Kinder aufpassen und dass Kinder nicht in den Krieg ziehen müssen.

toller text

Mich interessiert das Thema weil es einer Freundin von mir so geht!!

Wer ist Frau Roth???

finde ich auch! Ich verstehe diesen text richtig toll! super geschrieben!