UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 33: Schutz vor Dro­gen

 

Was Leo und Lupe dazu sagen...

„Alkohol, Tabak, Rauschgift und andere Wirkstoffe gehören zu den Drogen“, erklärt Leos Mutter. „Drogen sind gefährlich, weil sie süchtig machen können! Wenn jemand regelmäßig Drogen nimmt, dann wird er davon abhängig! Das heißt, er hält es ohne den Suchtstoff nicht mehr aus und nimmt immer mehr davon!“

„Drogen beeinflussen unser Denken und unser Verhalten! Dann macht man Dinge, die man sonst niemals tun würde! Viele Menschen gehen dann zum Beispiel ein großes Risiko ein, werden laut oder beleidigen ihre Mitmenschen!“, erklärt Frau Schramm.

„Drogen schaden auch unserer Gesundheit! Jedes Jahr sterben in Deutschland viele Menschen an Lungen- oder Leberkrebs! Diese Krankheiten werden durch die Drogen ausgelöst. Für Kinder sind Drogen besonders gefährlich!“, meint Leos Mutter.

„Ihr seid noch gar nicht ausgewachsen und entwickelt euch noch! Doch die Drogen stören euer Wachstum und schädigen eure Gesundheit! Darum muss der Staat Kinder vor den Drogen schützen!“

„Und wie macht der Staat das?“, fragt Leo. „Der Staat erlässt Gesetze, die den Verkauf von Drogen an Kinder verbieten!“, erklärt ihre Mutter. „In Deutschland dürfen Kinder unter 16 Jahren zum Beispiel keinen Alkohol oder Zigaretten kaufen!“

„Die Vertragsstaaten sorgen auch dafür, dass ihr in der Schule über die Gefahren von Drogen aufgeklärt werdet. Dazu kommen Fachleute in die Klassen und sprechen mit euch über die Suchtstoffe!“
 

Deine Meinung

  • Ist super
    21
  • Ist lustig
    22
  • Ist okay
    20
  • Lässt mich staunen
    21
  • Macht mich traurig
    19
  • Macht mich wütend
    20

Eure Kommentare

13

Wir hatten das Thema Drogen noch nicht. Ich die Schuhe weiterführenden Schule aber vielleicht kommt es noch.

ich finde das gut das sie uns aufklären und heute haben wir eine aufgabe in der schule bekommen und zwar eine mind-map zumachen das find ich gut und für mich sind drogen nach den text sehr schlecht