Nachrichten

Am 28. März ist Girls' und Boys' Day

Warum gibt es den Girls' und Boys' Day?

Seit 2001 gibt es den "Girls' Day", der "Boys' Day" folgte erst im Jahr 2010. Einmal im Jahr können sich Mädchen und Jungen  Einblicke in verschiedene Berufe oder Studiengänge verschaffen. Dabei gibt es eine Besonderheit: Mädchen können sich über Berufe informieren, wo in der Regel eher weniger Frauen arbeiten - zum Beispiel im Handwerk und in technischen Berufen. Jungen gehen in Bereiche, in denen eher weniger Männer vertreten sind, wie in der Pflege oder Erziehung. Die Schülerinnen und Schüler können sich also über Berufe informieren, die sie interessieren. Der Aktionstag soll alle ermutigen, nicht in alte Raster und „Frauen- und Männerberufe“ zu denken. Der Aktionstag wird unter anderem vom Familienministerium gefördert.

Für wen ist der Zukunftstag? 

Grundsätzlich können alle Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse mitmachen. Auf den jeweiligen Webseiten kannst du dich anmelden und dich dort für eine Stelle bewerben. Wichtig ist noch, dass du dir von deinem Lehrer eine Freistellung geben lässt. Denn alle, die nicht daran teilnehmen, müssen normal die Schule besuchen. Nächstes Jahr findet der Girls' und Boys' Day am 26. März statt, falls du es diesmal verpasst hast.

Machst du auch beim Girls' and Boys' Day mit? Erzähl uns von deinen Erfahrungen!

Deine Meinung

  • Ist super
    388
  • Ist lustig
    364
  • Ist okay
    376
  • Lässt mich staunen
    407
  • Macht mich traurig
    374
  • Macht mich wütend
    356