Nachrichten

Co­ro­na-Lock­down wird ver­län­gert

Was sich im Januar getan hat

Schulen, Kitas und Geschäfte blieben zu. Die Kontaktbeschränkungen wurden verschärft und alle verbringen wieder viel Zeit zu Hause. So sah der Januar bisher in Deutschland aus. Doch weiterhin ist die Anzahl der mit Corona verstorbenen Menschen sehr hoch. Und noch immer infizieren sich viele Menschen mit dem Virus. Deswegen wurde es umso wichtiger, mit dem Impfen anzufangen: Seit Januar wird nun deutschlandweit geimpft. Und auch die Zahlen der belegten Intensivbetten in Krankenhäusern sinken.  

Eine schlechte Nachricht ist, dass das Coronavirus sich auch verändert. Das nennen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler "mutiert". Das mutierte Virus soll noch ansteckender sein. Deshalb ist es besonders wichtig alle Menschen zu schützen und sie weiterhin aufzufordern, Zuhause zu bleiben.  

Verlängerter Lockdown 

Gestern haben sich Angela Merkel und Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten getroffen, um die bisherigen Maßnahmen auszuwerten und einen Plan für die nächste Zeit entwickelt. Bis zum 14. Februar 2021 bleiben die bisherigen Lockdown-Maßnahmen bestehen. Manche von ihnen werden sogar verschärft.  

Die wichtigsten Änderungen für dich sind:  

  1. Während des Einkaufens und in Bussen und Bahnen sollen nun ausschließlich medizinische Masken getragen werden. Darunter fallen die sogenannten FFP2-Masken, aber auch die normalen OP-Masken (in Bayern gilt die Pflicht FFP2-Masken zu tragen). Selbstgenähte Masken (Stoffmasken) dürfen nicht mehr getragen werden. Diese Masken bieten nicht ausreichend Schutz.  

  1. Ein großer Streitpunkt waren Schulen und Kitas: Politikerinnen und Politiker beschlossen, dass die Schulen weiterhin geschlossen bleiben. Das heißt, dass du noch bis Mitte Februar im Homeschooling lernen wirst. Das Bundesland Baden-Württemberg möchte anders vorgehen. Hier soll überprüft werden, ob Schulen und Kitas schon ab Anfang Februar geöffnet werden können.  

  1. Eine Ausgangssperre soll es nicht geben. In Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg ist es nicht erlaubt nachts auf die Straße zu gehen. Die 15-Kilometer-Regel, sowie die Regel maximal eine weitere Person im eigenen Haushalt, bleibt bestehen.  

Jedes Bundesland muss nun die neusten Lockdown-Maßnahmen umsetzen. Bis Mitte Februar möchte die Politik Strategien entwickeln, wie es nach dem Lockdown weitergehen soll, damit Geschäfte, Schulen, Kitas und Arbeitsstellen wieder sicher geöffnet werden können.  

Wie ist das Homeschooling bei dir? 

Deine Meinung

  • Ist super
    44
  • Ist lustig
    40
  • Ist okay
    37
  • Lässt mich staunen
    47
  • Macht mich traurig
    43
  • Macht mich wütend
    47

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde Homeskoling toll
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Nur noch eine Woche hoffentlich Sind wir denn frei vom Lockdown bis jetzt 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Bleib gesund
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich Fins cool online Unterricht
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich hasse Corona. 😷🤒🤕🦠
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Corona ist blöd
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Bei mir läuft das Homeschooling überhaupt nicht. Wir machen Videokonferenzen und jetzt ist mein Laptop kaputt gegangen und ich kann nicht mehr daran teilnehmen.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wir haben eine Videoschalte  in die Klasse.Damit finde ich Homescooling eigentlich ganz Ok.
Danke für die Info! Nur schade,dass weiter noch bis zum Valentinstag der Lockdown ist. Ich hoffe,dass ihr gesund bleibt.LG,rose_5001
Schade, länger HomeSchooling! Aber irgendwie schaffts man.