Nachrichten

Co­ro­na­aus­bruch im Fleisch­be­trieb Tön­nies

Coronavirus in Fleischfabrik

Im Fleischbetrieb Tönnies in Nordrhein-Westfalen haben sich viele Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Über 1.300 Mitarbeiter wurden positiv getestet. Jetzt steht der gesamte Betrieb unter Quarantäne. Circa 26.000 Schweine schlachtet der Betrieb jeden Tag. Die Menschen, die in der Region Gütersloh wohnen haben Angst, dass sie sich anstecken könnten. Aus diesem Grund wurden vor ein paar Tagen die Schulen und Kitas wieder geschlossen. 

Zustände im Fleischbetrieb

Viele Menschen, die in den Fleischfabriken arbeiten, kommen aus Süd- oder Osteuropa. Sie kommen extra nach Deutschland, um hier zu arbeiten. Sie müssen sehr schwer arbeiten, aber werden nicht gut bezahlt. Häufig werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in kleinen Wohnung oder Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Dort sind dann viele Menschen auf wenig Raum - Abstand halten geht nicht. Da kann sich das Virus schnell stark ausbreiten. Viele Menschen, darunter auch Politiker und Politikerinnen und Tierschützer und Tierschützerinnen fordern, dass sich was bei den Arbeitsbedingungen ändert.

Deine Meinung

  • Ist super
    73
  • Ist lustig
    75
  • Ist okay
    75
  • Lässt mich staunen
    90
  • Macht mich traurig
    80
  • Macht mich wütend
    73

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
super Artikel
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ich esse wegen Corona nur noch sehr wenig Fleisch    von Isabel ( 10 Jahre )
Schade für die Menschen in Gütersloh!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Unglaublich
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es ist unglaublich was alles passieren kann- und das auch nur wegen ganz banalen Dingen !
Oh nein! Davon hat auch mein/e Lehrer/in erzählt! (Ich will keine persöhnlichen Daten über andere Leute freigeben)
Oh, es ist schlimm das viele Menschen schlecht behandelt werden!