Nachrichten

Das EU Hilfs­pa­ket

Lange Diskussionen

Vier Tage lang besprachen sich die Regierungschefinnen und -chefs der 27 EU-Mitgliedsstaaten gemeinsam in Brüssel. Sie haben über das neue Hilfspaket diskutiert. Die neuen Beschlüsse sollen die Mitgliedstaaten unterstützen. Durch die Corona-Krise mussten viele Restaurants, Cafes und Firmen schließen, oder hohe Schulden aufnehmen. Das Geld soll dafür sorgen, dass die Wirtschaft wieder angehoben wird. Da es dabei aber um viel Geld geht waren sich die Länder lange nicht einig. 

Die Ergebnisse 

Am Montagabend haben sich die Länder dann auf eine Unterstützung von 1,8 Billionen Euro geeinigt. Der Großteil des Geldes ist für die Folgen der Pandemie gedacht und ein kleinerer Teil für andere Kosten. Das Paket wurde in Zuschüsse und Kredite aufgeteilt. Das bedeutet, die Länder bekommen ein Teil des Geldes als Zuschuss, den sie nicht wieder zurückzahlen müssen. Den anderen Teil bekommen sie als Kredit, dieser muss wieder zurückgezahlt werden. Insgesamt werden 390 Milliarden Euro als Zuschüsse an die Mitgliedstaaten verteilt. Italien und Spanien sind besonders stark von der Pandemie betroffen, aus diesem Grund bekommen diese Länder die meisten Zuschüsse. 

Wie findest du das Hilfspaket?

Deine Meinung

  • Ist super
    20
  • Ist lustig
    17
  • Ist okay
    20
  • Lässt mich staunen
    18
  • Macht mich traurig
    14
  • Macht mich wütend
    20

Eure Kommentare

Gut!